Zum Online-Shop von Hugendubel.de

Uli Oesterle – Hector Umbra

Geschrieben von Kristin am 11.06.2011 in der Kategorie: Comics,Graphic Novel

..:dunkelschwarz | monumentalschwarz | dreiviertelschwarz | melodramatischschwarz | Caspar-David-Friedrich-schwarz:..

Wer hats gemacht? - Uli Oesterle
Wer ist dabei? – Hector Umbra, Osaka Best, Joseph Nirwana uvm.
Wo spielt das ganze? – München
Worum geht’s grob? – Die Unterjochung der Menschheit durch »Kopfgeburten« in drei Akten.

Im einzelnen:
Betrachten Sie Hector Umbra als gescheiterte Existenz: Er besitzt die Gabe fünf Bier gleichzeitig zu ordern, drei Schachteln Zigaretten pro Tag zu inhalieren und beim pissen jede Kloschüssel zu treffen – egal in welchem Zustand. Wenn er all das gleichzeitig könnte, wäre der Mann wahrhaft multitaskingfähig.

Nachdem Osaka Best, bester DJ der Stadt und einer von Hectors Freunden spurlos verschwindet, macht sich letztgenannter auf die Suche nach ihm – ohne einen blassen Schimmer von dem was ihn erwartet. Er trifft seinen toten besten Freund – Joseph Nirwana – im Jenseits wieder; bemerkt seltsame kleine Wesen, die außer ihm niemand sehen kann und stellt fest, dass die Bilder die er malt, einen Teil der Zukunft vorhersagen. Und als wäre das alles noch nicht genug um Hector an seinem Verstand zweifeln zu lassen, wird er entführt. Von den skurrilen Wesenheiten, deren Gehirne teilweise freiliegen. Und wer sind diese kleinen Kerlchen?.

»Wir kommen aus Euren Gehirnen. Kopfgeburten, kaum grösser als ein Staubkorn. Nichts weiter als eine fixe Idee am Anfang. Aber dann .. dann gedeihen wir in Euren Schädeln und lenken fortan Euer Tun. Ihr bezeichnet unsereins als Wahnvorstellungen. Wir intrigieren, manipulieren, säen Zwietracht und vergiften die hehren Ideale von Parteien, Medien und Konzernen von innen heraus. Wir stiften Verwirrung und Chaos. Wir sind die N.I.F. – Die neurologische Infiltrations-Front. Wir operieren Weltweit. Zerstören Existenzen und zerrütten Familien global.«

Soviel dazu. Aber welche Rolle spielt Osaka bei dem ganzen? Eben jenem wurde eine Wahnvorstellung ins Hirn gepflanzt, die ihn dazu verleitet eine monströse Sinfonie mit dem Titel »Ode an den halbautomatischen Wahnsinn« zu komponieren. Zweck dieses Stücks ist es, die Kontrolle über Teenagergehirne zu erlangen, welche von jahrenlangen Drogenexperimenten, Energydrinks und Fernsehen weich wie »Geisterscheisse« geworden sind. Mit diesem Vorgehen wollen die »Kopfgeburten« die Weltherrschaft an sich reissen und die Menschheit versklaven.

Klingt nach schnöder Science-Fiction? Ganz und gar nicht. Skurril, spannend, gruselig humorvoll  und morbid – eine abgefahrene Graphic Novel die durchaus anders einzustufen ist. Zumindest für alle Münchner ein Muss. AHA-Effekte garantiert!

..:plazentaschwarz | stoiberschwarz | norwegisch-uniform-schwarz | finsterschwarz | runkelrübenschwarz:..

Wie gut hat Ihnen der Artikel: "Uli Oesterle – Hector Umbra" gefallen? Zum Bewerten des Beitrages klicken Sie einfach auf die Sterne.
4,64 von 5 Punkten, basierend auf 11 Stimmen.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Suche

Facebook & Twitter

  • Hugendubel bei FacebookHugendubel bei Twitter

Herzlich Willkommen!

  • Im Hugendubel Blog schreiben Mitarbeiter der Buchhandlung Hugendubel über Bücher: Neuerscheinungen, Lieblings- bücher, Geheimtipps, über Themen, Trends und Fakten.

Empfohlene Links