Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Zeichen-Sprache

Modelle der Sprachphilosophie bei Descartes, Condillac und Rousseau. 'Contradictio Studien zur Philosophie und…
Buch (kartoniert)
Philosophie und Sprache befinden sich in einem Spannungsfeld: Mit Hilfe der Sprache wird Wahres, aber auch Falsches ausgesagt. Ob die Sprache die Suche nach der Wahrheit verhindert oder ob sie sie erst ermöglicht, wird von den Philosophen im 17. und ... weiterlesen
Buch

28,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zeichen-Sprache als Buch
Produktdetails
Titel: Zeichen-Sprache
Autor/en: Anneke Meyer, Maximilian Oettingen-Wallerstein

ISBN: 3826037367
EAN: 9783826037368
Modelle der Sprachphilosophie bei Descartes, Condillac und Rousseau.
'Contradictio Studien zur Philosophie und ihrer Geschichte'.
Königshausen & Neumann

21. April 2008 - kartoniert - 224 Seiten

Beschreibung

Philosophie und Sprache befinden sich in einem Spannungsfeld: Mit Hilfe der Sprache wird Wahres, aber auch Falsches ausgesagt. Ob die Sprache die Suche nach der Wahrheit verhindert oder ob sie sie erst ermöglicht, wird von den Philosophen im 17. und 18. Jahrhundert leidenschaftlich diskutiert. Descartes will die Sprache aus seinem philosophischen System ausschließen, um den Wahrheitsanspruch der Philosophie bewahren zu können, und doch gelingt es ihm nicht. Um den Menschen nicht als Maschine enden zu lassen, muss Descartes von einer Identität von Sprechen und Denken ausgehen. Condillac und Rousseau beziehen die Sprache in ihre Theorie der Erkenntnis und der Moral mit ein. Sie analysieren den Zusammenhang von Sprechen, Denken und Fühlen. Ihre Analyse führt sie zu einer Theorie des natürlichen Zeichens, das unmittelbar und unmissverständlich die Empfindungen des Subjekts ausdrücken soll. Das natürliche Zeichen soll die Wahrheit der Sprache gewährleisten. Obwohl Condillac und Rousseau diese Prämisse teilen, unterscheiden sich ihre philosophischen Ausführungen stark. Ist das natürliche Zeichen der Ausgangspunkt des menschlichen Denkens und Fühlens oder das Ziel, das erreicht werden soll? Erstmals wird herausgearbeitet, dass die Reflexionen Condillacs und Rousseaus nicht den Abschluss der Auseinandersetzung bilden, wie die Sprache in der Philosophie zu verorten ist, sondern den Beginn der modernen Sprachphilosophie und Wissenschaft markieren.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Sprachphilosophie
Taschenbuch
von Matthias Flat…
Sprachphilosophie
Buch (kartoniert)
von Peter Prechtl
Sprachphilosophie
Taschenbuch
von Pirmin Stekel…
Handbuch Sprachphilosophie
Buch (gebunden)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Seele im Mittelalter
Buch (kartoniert)
Ganzer Mensch und moralische Person
Buch (kartoniert)
von Asadeh Ansari
De usu rationis
Buch (kartoniert)
Begriff und Metaphorik des Lebendigen
Buch (gebunden)
von Martin Blumentri…
Der Ursprungsmythos der Vernunft
Buch (kartoniert)
von Helmut Heit
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Sprachphilosophie zur Einführung
Buch (kartoniert)
von Georg W. Bert…
Sprachphilosophie
Buch (kartoniert)
von Elisabeth Lei…
Geschichte der Sprachphilosophie Band 2
Buch (gebunden)
von Eugenio Coser…
Schriften zur Logik und Sprachphilosophie
Buch (kartoniert)
von Gottlob Frege…
Der Physei-Thesei-Streit
Buch (kartoniert)
von Eugenio Coser…
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.