Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Bitte nicht öffnen1: Bissig!

'Bitte nicht öffnen'. Empfohlen von 8 bis 11 Jahren.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Klare Sache: Nemo macht es auf ... Und dann passieren drei Dinge: 1. Eine Plüschfigur springt heraus, ein verfressener Yeti-Ritter namens Icy-Ice-Monsta -... weiterlesen
Buch

9,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Produktdetails
Titel: Bitte nicht öffnen1: Bissig!
Autor/en: Charlotte Habersack

ISBN: 3551652112
EAN: 9783551652119
'Bitte nicht öffnen'.
Empfohlen von 8 bis 11 Jahren.
Illustriert von Fréderic Bertrand
Carlsen Verlag GmbH

Juli 2016 - gebunden - 240 Seiten

Beschreibung

"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Klare Sache: Nemo macht es auf ... Und dann passieren drei Dinge: 1. Eine Plüschfigur springt heraus, ein verfressener Yeti-Ritter namens Icy-Ice-Monsta - quicklebendig! 2. Draußen schneit es - und das mitten im Sommer! 3. Und der Yeti wird groß. Sehr groß. Zweieinhalb Meter groß! Während die Kleinstadt Boring in Schnee und Eis versinkt, kommen Nemo und seine Freunde ordentlich ins Schwitzen. Denn wie, bitteschön, versteckt man einen Yeti? Ein turbulenter Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... Schule, Abenteuer, Freundschaft, ein verlorenes Wesen, das nach Hause will - hier ist alles dabei und doch alles ganz anders. Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen - wunderbar sprachwitzig erzählt von Charlotte Habersack, aufwendig illustriert vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand.

Portrait

Charlotte Habersack schrieb schon als Siebenjährige ihre ersten eigenen Geschichten. Später studierte sie Germanistik und arbeitete als Kinoredakteurin beim Fernsehen. Heute schreibt sie Drehbücher und Romane für Kinder, wenn sie nicht gerade mit ihrem Motorrad durch fremde Länder reist. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und drei Hühnern in München.

Pressestimmen

"Eine spannende, witzige, einfallsreiche und zugleich berührende Erzählung mit viel Unterhaltungspotenzial", 1000 und 1 Buch - Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur, Jutta Kleedorfer, 07.03.2017

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Fanta Lemonski
Buch (gebunden)
von Bob Konrad
Schleimig!
Buch (gebunden)
von Charlotte Hab…
Die drei ??? Kids. Das geheime Buch (drei Fragezeichen)
Buch (gebunden)
von Ulf Blanck
Neben mir ist noch Platz
Taschenbuch
von Paul Maar

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Schleimig!
Buch (gebunden)
von Charlotte Habers…
vor
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Volker Stein
Ein Yeti zum Knuddeln und Lachen
von Volker Stein - 25.07.2016
Wenn ein Päckchen an Niemand adressiert ist und abgegeben wird, wo der Pfeffer wächst, dann landet dieses Päckchen zwangsläufig bei dem kleinen Nemo, der quasi wirklich in einem Kaff am A... der Welt wohnt, wie es im Buch heißt. Wenn sich dann in diesem Päckchen ein lebendiger Plüsch-Yeti befindet, der ungeheuer schnell die Größe von 2.50 Meter erreicht, aber eigentlich nur heim will, hat dieses Icy-Ice-Monsta schon auf den ersten Seiten jedes Kinderherz von 7-10 Jahre erobert. Ein tolles Kinderbuch, das mit Sicherheit Fortsetzungen finden wird.
Bewertungen unserer Kunden
Ein Yeti-starkes Abenteuer
von smartie11 - 15.08.2016
Zum Inhalt: In Boring ist der Name Programm: Meistens ist es ziemlich langweilig dort. Doch als Nemo Pinkowski ein geheimnisvolles Paket erhält, ist es mit der Langeweile schnell vorbei. Denn in dem Paket ist ein kleiner, wuscheliger Stofftier-Yeti. So weit, so unaufgeregt. Doch plötzlich fängt der kleine Yeti an zu wachsen und ein Eigenleben zu führen. Darüber hinaus braut sich über Boring ein heftiger Wintereinbruch zusammen - mitten im Hochsommer! Meine Meinung: Allein das wunderbar gestaltete Hard-Cover, das mit einem Loch einen Blick in das "Paket" und auf das "Icy-Ice Montsa" erlaubt, macht schon tierisch neugierig auf diese Geschichte, die sich die erfolgreiche Kinderbuchautorin Charlotte Habersack (u.a. "Pippa Pepperkorn"-Reihe) für den Start ihrer neuesten Kinderbuch-Reihe ausgedacht hat. Die rd. 230 Seiten starke Geschichte (aufgeteilt in 27 Kapitel) beginnt ganz unaufgeregt mit der Zustellung des geheimnisvollen Paketes, das an "An Niemand!" adressiert ist. Doch ab dem Öffnen des Paketes entspinnt sich eine unglaublich fantasievolle, temporeiche, humorvolle und immer wieder überraschende Story, die man am Liebsten in einem Rutsch lesen würde. Es macht richtig Spaß zu lesen, wie aus dem kleinen Stofftier-Yeti der riesige aber sanftmütige (wenn er nicht gerade auf seinen Erz-Plüsch-Rivalen trifft) Yeti-Krieger wird und wie Nemo zusammen mit seinen Freunden Fred und Oda versucht, das Geheimnis um das Icy-Ice Monsta zu lüften. Dabei müssen die drei Freunde ganz schön kreativ werden und eigene Ermittlungen zum Absender bzw. eigentlichen Empfänger des Paketes vornehmen. Zu allem Übel müssen sie den immer auffälliger werdenden Yeti vor den Blicken der anderen Dorfbewohner verstecken und vor der neu gegründeten und überambitionierten Boringer "Bürgerwehr" in Sicherheit bringen. Wie unsere kleinen Helden das schaffen, wird hier selbstverständlich nicht verraten. Aber einen klitzekleinen Cliff-Hanger hat sich Charlotte Habersack am Ende dann doch noch vorbehalten, so dass man richtig Lust auf den Folgeband ("Nicht öffnen - schleimig!") bekommt, der (leider erst) für Herbst 2017 angekündigt ist. Die drei Helden, Nemo, Oda und Fred, muss man einfach mögen und sie bieten den Lesern im passenden Alter sicherlich auch die entsprechenden Identifikationsfiguren an. Der eigentliche Held dieser Geschickte ist aber zweifelsohne das (größenunabhängig) knuddelige Icy-Ice Monsta, das mit einer wunderbar komischen Sprache daher kommt ("Weil heim!" oder auch "Icy hast gar nix Teller"). Icy ist einfach klasse! Last but absolutely not least: Die Illustrationen von Fréderic Bertrand (u.a. "Scary Harry"-Reihe) sind mal wieder klasse! Er fängt die Stimmung der gezeichneten Szenen stets perfekt ein und verleiht den Charakteren eine sympathische Unverwechselbarkeit, allen voran dem knuddeligen icy-Ice Monsta. Gerne hätte ich noch mehr von seinen Illustrationen in diesem Buch mit dabei gehabt! FAZIT: Ein fantasievoller, unterhaltsamer und spannender Lesespaß für kleine und große Leser. Ich freu mich schon jetzt auf Band 2!
--
von MsChili - 04.08.2016
Bitte nicht öffnen Bissig von Charlotte Habersack ist 2016 im Carlsen Verlag als Hardcoverausgabe erschienen. Nemo bekommt ein Päckchen und trotz dem Verbot seiner Eltern öffnet er es. Und Boring versinkt ihm Chaos und zwar im Schneechaos! Und zwar mitten im Juni. Denn in dem Paket war ein Yeti und der will jetzt wieder heim. Nemo und seine Freunde haben alle Hände voll zu Tun, um das zu schaffen. Schon die Aufmachung ist ein richtiger Eyecatcher. Sehr stabil und im Umschlag bzw. dem Karton ist ein Loch und ein Auge spitzt heraus. Wer steckt da nur dahinter? Das Rätsel wird gelöst, sobald man umblättert, sehr gut und anschaulich gemacht! Ich muss sagen, anfangs konnte ich erstmal nichts mit Nemo anfangen, aber das war nach ein paar Seiten vorbei und ich musste oft schmunzeln. Nachdem mein Posten als stiller Betrachter aber vorbei war und ich mitten im Geschehen war, habe ich mitgefiebert, ob die drei Freunde ihre Mission erfüllen können. Es war spannend und so anschaulich, auch mit den Zeichnungen. Einfach toll gemacht. Und natürlich steht auch die Geschichte von Nemo und seinen Freunden mit im Vordergrund. Ein gelungener Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe!
Fantastisches Kinderbuch
von Lexana - 10.08.2016
Gemeinsam mit meiner Tochter habe ich das Buch gelesen und wir sind stellenweise nicht mehr aus dem Lachen gekommen. Obwohl sie bereits 11 ist und ich 40 hat es uns beide überzeugt. Der Schreibstil ist optimal für Kinder, die nicht gerade erst anfangen zu lesen, aber noch nicht zu anspruchsvolles wollen/können. Aber auch als Erwachsener ist es nicht langweilig oder zu banal geschrieben. Zu gruselig fanden wir es nicht, sondern genau die richtige Mischung. Als sich der Yeti als Icy-Ice Monsta vorstellte und wir die passende Zeichnung dazu sahen, stießen wir gemeinschaftlich: Ich will auch einen Yeti! , aus. Die Zeichnungen sind sehr gelungen, genau an den richtigen Stellen und rangen uns stets ein Schmunzeln ab. Auch das Cover ist wirklich gut geworden. Mein Tochter war sofort begeistert. Fazit: Eine rundum gelungene lustige und manchmal ein bißchen gruselige Geschichte für Jung und Alt. Das Buch bleibt bei uns und wird aufgehoben bis die kleine Schwester soweit ist (2). Band 2 wird mit Sicherheit auch bei uns einziehen.
Doch öffnen - und ein tolles Buch entdecken!
von Peter Pry - 13.09.2016
Ich habe das Buch mit meinen beiden 11 und 14 Jahre alten Mitlesern gelesen und es hat uns alle drei überzeugt. Zuerst einmal das Cover: Sehr Originell, ein bißchen geheimnisvoll - und wer könnte schon der Aufforderung wiederstehen? Natürlich keiner. Und Nemo, dessen Leben recht beschaulich ist, schon mal gar nicht. Der Yeti Icy-Ice Monsta bringt sein Leben ganz schön durcheinander! Die Geschichte ist durchgehend originell und witzig geschrieben, ein Humor, den nicht nur Kinder gut finden. Ich musste auch des öfteren richtig los lachen. Eine Katastrophe jagd die Andere - und leider ist die Geschichte viel zu schnell vorüber. Von mit eine glatte 5-Sterne-Empfehlung für Kinder und Junggebliebene!
--
von LinaLiestHalt - 29.07.2016
Bitte nicht öffnen steht auf dem kleinen Päckchen, dass Nemo eines Abends von einem unbekannten Absender geschickt bekommt, gleich darunter bissig! . Doch Nemo öffnet das seltsame Packet und es passieren drei Dinge: Eine Yeti-Plüschfigur namens Icy Ice-Monsta springt heraus - quicklebendig, es fängt mitten im Sommer an zu schneien - und der Yeti hört nicht auf zu wachsen. Während die Bewohner der Stadt mit den Schneemassen kämpfen, müssen Nemo und seine Freunde versuchen das Rätsel um den Yeti zu lösen. Schon das Design des Kinderbuches ist genial: eben genauso wie das Päckchen, das Nemo entgegen der Warnung öffnet. Auch die Zeichnungen sind wirklich süß gestaltet und entführen den kleinen Leser in die Abenteuer von Nemo, Fred, Oda und Icy. Diese Geschichte handelt von Freundschaft, dem Überwinden von alten Vorurteilen und dem Heimfinden und wieder glücklich werden. Die Sprache ist dabei wunderbar angepasst und Icys fehlerhafte Grammatik einfach nur charmant und niedlich. Einfallsreiche, lustige Namen und toll umgesetzte Klischee-Erwachsene runden das Leseerlebnis ab. Nicht nur für kleine Leseratten eine Empfehlung!
Ein äußerst geheimnisvolles Päckchen
von Gisel - 28.07.2016
Nemo erhält ein geheimnisvolles Päckchen, auf dem steht "Bitte nicht öffnen". Klar, dass er seinen Eltern verspricht, das einzuhalten - und genauso klar, dass er es trotzdem öffnet. Heraus kommt ein Spielzeug-Yeti, der in kürzester Zeit zwei Meter groß wird. Gleichzeitig bricht mitten im heißesten Hochsommer an seinem Wohnort der Winter ein, mit Schneechaos und eisiger Kälte. Seine Freunde Oda und Fred helfen Nemo, den Yeti zu verstecken und gleichzeitig herauszufinden, wem er gehört, um ihn wieder zurückgeben zu können. Das aber ist gar nicht so einfach¿ Zuallererst fällt an diesem Buch das Titelbild auf: Es ist liebevoll und ansprechend gestaltet wie ein Päckchen, eben mit der Aufschrift "Bitte nicht öffnen - Bissig!" Vor allem ist da aber ein Loch, durch das man ein Auge, eine Kralle, ein Zahn und ein bisschen Wuschel erkennen kann. Schlägt man das Buch auf, sieht einen der Yeti an, um den es in diesem Buch geht: Noch ist er klein und knuffig, wie er so daliegt und darauf wartet, ausgepackt zu werden¿ Die Geschichte ist äußerst humorvoll aus der Sicht der drei Freunde erzählt, die sich bemühen, alles wieder in Ordnung zu bringen, was sie durch das Öffnen des Päckchens durcheinandergebracht haben. Das aber tun sie äußerst abenteuerlich und auch sorgfältig. Dabei kommen die Erwachsenen weniger gut weg, die Kinder sind die wahren Helden dieses Buches, in jeder Hinsicht. Die Spannung des Geschehens wird immer wieder neu aufgeheizt durch eine besondere Situationskomik, der man sich in keiner Altersstufe verweigern kann. Ergänzt wird die Erzählung durch die Illustrationen von Frédéric Bertrand, der das Geschehen gekonnt auf den Punkt bringt. Die Abenteuer der drei Freunde werden in einem nächsten Band weitergehen, denn der geheimnisvolle Fremde hat schon den nächsten Gegenstand geklaut, um ihn an Nemo zu schicken. Das weckt die Lust zum Weiterlesen, auch wenn der junge Leser noch ein bisschen Geduld aufbringen muss¿ Ein gelungenes Buch für geübtere Leseanfänger, die mit viel Eifer mit den drei Freunden mitfiebern können.
Fantastische Idee und perfekte Umsetzung
von moosrose - 10.08.2016
Ich gestehe, ich konnte nicht warten, bis mein Enkel mich besuchte: ich musste es noch vor ihm lesen. Der Einband allein ist schon ein Hingucker - in der Leseprobe fand ich ihn schon super-süß, aber im Original ist es noch besser worden, da das Buch wie ein Paket aufgemacht ist, im Deckel ist ein Loch (aus welchem der Yeti heraus linst) und der Bereich des Klebebandes ist glänzend gemarkert, so wie ein echtes Paket eben auch aussehen würde. Die Zeichnungen im Buch sind auch allerliebst und die jeweiligen Szenen wurden vom Zeichner gut umgesetzt. Die Geschichte selbst ist zum Träumen schön - wer wünscht sich nicht, dass sein Spielzeug lebendig wird und mit ihm Abenteuer erlebt. Zudem wird nicht alles verherrlicht, da man kurz den Einblick in Freds Familien-Idylle erhascht. Und die zaghafte Liebelei von Nemo und Oda...herzerweichend schön. Ein Erfolg auf jeder Linie...und nicht nur für die kleinen Leser! :-)
echt klasse, da müssen weitere Bände unbedingt her
von Gudrun - 01.08.2016
Dieses Kinderbuch, das für die Altersstufe 8 - 11 Jahre empfohlen wird, passt zwar nicht in meine Altersgruppe, aber, nachdem mir das Cover und die Inhaltsangabe so zugesagt haben, wollte ich es unbedingt lesen. Und, ich kann nur sagen, auch für junggebliebene Erwachsene ist es ein Lesevergnügen. Das Cover, das wie ein Päckchen aussieht und in der Ausstanzung auf den Inhalt (des Päckchens) schließen lässt, ist mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Dies kann ich auch vom Inhalt des Buches durchaus sagen. Der Schreibstil ist flüssig und nimmt den Leser mit ins Geschehen. Die liebevoll gestalteten Bilder unterstreichen das Ganze und machen das Buch komplett. Die Charaktere sind gut rübergebracht und der Leser ist mittendrin. Habe das Buch meiner 10jährigen Nichte und deren Zwillingsbruder gegeben, damit ich weiß, wie es denn auf Kids im empfohlenen Alter wirkt. Deren einstimmiger Kommentar: Ui, das ist echt total lustig und spannend. Und die Namen die die Leute haben....kicherkicher..... Das Gemalte ist auch total schön......gibt¿s da noch mehr Bände davon? Da muss ich doch nichts mehr dazu sagen, oder?! Das Buch handelt von Nemo, der ein ominöses Päckchen mit der Aufschrift des Titels geliefert bekommt. Natürlich macht ihn gerade das sehr neugierig. Als er seine Neugier nicht länger bezwingen kann, geschehen seltsame, unerklärliche Dinge. Gut, dass er Freunde um sich hat, die ihm helfen. Mein Fazit: echt klasse, da müssen weitere Bände unbedingt her
--
von Diana Pegasus - 22.08.2016
Charlotte Habersack - Bitte nicht öffnen, Bissig Eines Abends, eigentlich sollte gar keine Post mehr bekommen, klingelt es bei Nemo und seinen Eltern an der Tür, gerade als sie die Serie schauen, wo Oda¿s Eltern immer mitspielen. Nemo ist heimlich in Oda verliebt. Als Nemo die Tür öffnet, bekommt er vom Postboten das Paket ausgehändigt, obwohl gar nicht sein Name drauf steht. Nemos Mutter möchte, dass er das Paket am nächsten morgen zur Post bringt und zurück bringt, doch Fred, Nemos bester Freund, und er öffnen das Paket am nächsten Tag trotzdem. Ein kleiner, kuscheliger Yeti ist im Paket. Doch kaum ist er befreit, fängt er an zu wachsen und das Chaos beginnt. Ein wirklich schöner Kinderroman, der für die Zielgruppe gut geeignet ist. Spannend, humorvoll und temporeich erzählt, wird man in die Welt von Nemo, Fred und Oda hineingezogen, sodass man das Buch gar nicht zur Seite legen möchte. Ab und zu wird es ein bisschen gruselig, aber das ist nicht weiter schlimm. Kurze, leicht verständliche Sätze eignen sich gut zum selber/ oder auch zum vorlesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und meine Nichte war ebenfalls sehr begeistert. Fazit: Ein tolles, spannendes, humorvolles Kinderbuch, geeignet für Kinder ab 8 Jahre, von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.
Bezauberndes Kinderbuch mit eisig liebenswertem Monster
von coala - 16.08.2016
Wer würde es nicht öffnen, wen nein geheimnisvolles Päckchen für einen abgegeben wird. Das Bitte nicht Öffnen macht doch auch gar keinen Sinn, denkt man. Das denkt sich jedenfalls auch Nemo und setzt damit Ereignisse in Gang, von denen er nicht hätte träumen können. Fantasievoll und herrlich unterhaltsam spielt die Autorin mit der Vorstellung, wenn Spielzeuge lebendig werden und die ganze Welt zu verändern scheinen. Naja, nicht die ganze Welt, aber immerhin die eigene Stadt, die mitten im Sommer im Schneechaos versinkt. Nemo und seine Freund sind von Anfang an sehr sympathisch und liebenswert und es macht Freude, sie bei ihrem Abenteuer zu begleiten. Aber vor allem Icy schließt man sofort in sein Herz. Seine kindliche Aussprache nimmt einen gefangen und lässt des Öfteren schmunzeln. Die Geschichte ist sehr liebevoll und wird gut rübergebracht. Ob Jung oder Alt, man kann so richtig mitfiebern und in der Geschichte aufgehen. Die Sprache ist dabei schön kindgerecht und die Aufmachung des Buches fantasievoll und liebenswert. Ein sehr schönes Kinderbuch, welches nicht nur Kinderaugen leuchten lässt, sondern generell einfach eine unterhaltsame Geschichte bietet. Zudem schleicht sich ein kleines eisiges Monster ins Herz, sodass man fast traurig ist, wenn
Turbulenter Yeti-Ritter Spaß
von Anonym - 24.08.2016
Das Kinderbuch "Bitte nicht öffnen: Bissig!" von Charlotte Habersack hat 240 Seiten, kostet als Hardcoverbuch 9,99€, als eBook auch für 6,99€ erhältlich und ist der 1. Band der "Bitte nicht öffnen" Reihe. Der nächste Band "Bitte nicht öffnen: Schleimig" erscheint voraussichtlich im Herbst 2017. Inhalt: Nemos Leben in Boring könnte langweiliger nicht sein, als er auf einmal Post bekommt. Seine Welt dreht sich um 180° Grad, als ein Yeti-Ritter namens Icy Ice-Monsta erscheint. Und mit ihm ein Schneegestöber, das es seit einem Vulkanausbruch 1815 nicht mehr gab (im Juni)! Zu allem Überfluss kommt durch ein kleines Missverständnis alles zu Bruch und die Leute aus Boring machen jagt auf Icy! Wie werden Nemo, Fred und Oda das wieder gerade biegen können? Meine Meinung: Mit dem Buch hat Charlotte Habersack einen grandiosen Start einer spannenden, witzigen und sehr mysteriösen Kinderbuchreihe geliefert! Der Schreibstil ist einfach und verständlich sowie flüssig zu lesen und aus der Erzählperspektive geschrieben. Die Geschichte beginnt zuerst noch harmlos mit einem mysteriösen Paket, das angeblich für Nemo sein soll und entwickelt sich fast zu einer (voll) Katastrophe. Denn mal ehrlich, wie würdet ihr reagieren, wenn ihr ganz plötzlich einen lebenden Yeti zu geschickt bekommt? Naja außerdem kommen immer mal wieder während des Lesens Bilder der aktuellen Szene, die einen super Einblick in die Situation geben. Aber nichstdestotrotz konnte ich während des Lesens gar nicht mehr aufhören und habe es nur ungern aus der Hand gelegt. Das Ende war meiner Meinung nach auch schön mit einem 'Happy End', aber hinterlässt auch fragen. Was mir am Buch nicht gefallen hat, war dann nur, dass das Abenteuer mit Icy viel zu kurz war und somit die Vorfreude auf Band 2 umso größer ist! Mein Fazit: Alles in allem war das Kinderbuch wirklich grandios! Es war während des Lesens mal witzig, spannend, mysteriös und vor allem scheint mir die Idee mit dem Yeti-Ritter neu und innovativ zu sein! Ich kann das Buch allen Kindern, egal ob Junge oder Mädchen, ab 8 Jahren empfehlen, aber auch ältere Leser werden gefallen am Buch finden! Meine Bewertung: 5 Sterne
bitte nicht öffnen
von simi159 - 15.08.2016
In der kleinen Stadt Boring geht alles seinen geregelten Gang. da ist der Name Programm, denn es passiert so gut nie etwas aufregendes. Doch das ändert sich, als der neunjährige Nemo, ein Paket erhält. Wobei gar nicht so klar ist, ob das Paket und der Inhalt darin, wirklich für ihn gedacht ist. Auf diesem stand: AN NIEMAND WO DER PFEFFER WÄCHST AM ARSCH DER WELT Naja, Nemo heißt niemand auf Latein und auch die Adresse passt mit etwas Interpretation. Und so öffnet er das Paket, obwohl neben der Adresse auch noch "Nicht öffnen" darauf steht¿. Und schon ist in Boring nichts mehr, wie es war, und schon gar nicht langweilig. Denn im Paket steckt ICY, ein Yeti, der es überall, wo er auftaucht, schneien läßt. Und das mitten im Sommer¿. Der Yeti wächst und so kann Nemo ihn nicht mehr in das Paket stecken und einfach einfach wieder los werden¿vielleicht klappt dies ja mit der Hilfe seiner Freunde, Fred und Oda, seinem heimlichen Schwarm¿. Fazit: Welch toller Auftakt in eine Buchreihe, die nicht nur Jungs/Mädchen ab 8 Jahren, sondern auch deren Eltern spass macht. Die Geschichte ist witzig, rasant erzählt, spannend und leider viel zu schnell zu ende. Voll jeder Menge schräger Ideen, und Anspielungen an bekannte Monster und Ausserirdische¿.wie ET zum Beispiel. Man lacht und hofft mit Nemo, Fred und Oda, dass ICY wieder zu seinem Besitzer zurück kommt und das Wetter- & Schneechaos im Sommer in Boeing ein Ende hat. Die Charaktere sind gut beschrieben, kindgerecht und authentisch. Nemo ist ein ganz normaler Junge, der so langsam erwachsen wird, in der Schule so seine Probleme hat und sich sehr mutig verhält, obwohl er glaubt, dies nicht zu sein. Mit Fred und Oda sind die drei ein tolles Team, das um den Yeti zu schützen um keine Ausrede verlegen ist und sich fast immer zu helfen weiß. Wie in vielen Kinder-Jugendgeschichten geht es um Freundschaft, Mut und ein bisschen ums erwachsen werden¿..schön verpackt in eine Geschichte, die lustig und spannend zu gleich ist. Zum selber lesen, ab 8 Jahre , das sowohl Jungs als auch Mädchen Spaß macht. Auch ältere Kinde sowie Erwachsene werden auf ihre Kosten kommen. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band, für diesen hier gibt es 5 STERNE.
Kurzweilig und spannend
von schaffelle - 10.08.2016
Ich habe das Buch meinem Patenkind gegeben zum Lesen; er hat es auch am Wochenende sofort verschlungen - seine Eindrücke schreibe ich gern nieder: Die Aufmachung des Buches war für ihn das Highlight schlechthin; liebevolle Gestaltung bzgl. der Veranschaulichung eines echten Paketes durch das Verwenden von glänzendem Einsatz, sowie das Loch im Paket zum Raus- und Reinschauen. Die Geschichte selbst hat er in 2 Tagen durchgelesen, denn sie war überaus spannend und man konnte mitfiebern - auch konnte er sich mit Nemo gut identifizieren, weil die Autorin es vermochte, wie ein Kind zu denken. Was ihm jedoch nicht so gefiel (deswegen leider der Stern Abzug; mein Patenkind ist übrigens neun), dass dieses komische Getue (so seine Wortwahl bzgl. der Gefühle hinsichtlich der Klassenkameradin) von Nemo unangebracht sei und nicht in die Geschichte gepasst hätte. (Aber das liegt wahrscheinlich eher am Alter - zudem interessieren sich Mädchen früher für das andere Geschlecht, zudem auch hier Nemo bereits elf ist.) Alles in allem ein mehr als gelungenes Buch - und auf den nächsten Teil freut er sich bereits jetzt.
Geniale Idee - super lustig!
von rainbowly - 15.08.2016
Erster Satz Zwei Tage bevor alles begann.... Am Rande des Städtchens Boring, im Garten einer alten Villa, zwischen Sandkasten und Schaukel, kniete ein kleiner Junge. Fakten Autor: Charlotte Habersack Verlag: Carlsen Erscheinungsdatum: 28.07.2016 Genre: Kinderbuch Seiten: 230 Inhalt Nemo bekommt unerwartet ein Paket. Es ist adressiert an Niemand. Wo der Pfeffer wächst. Am Arsch der Welt. Da seine Mutter überzeugt ist, das dieses Päckchen nicht wirklich für ihn ist, soll Nemo das Paket nicht öffnen und am nächsten Tag zurück zur Post bringen. Doch als sich das Paket am nächsten Morgen bewegt, öffnet es Nemo doch und was er da auspackt bringt ihn in ziemliche Schwierigkeiten. Gestaltung Das Buch ist wirklich toll gestaltet! Von außen sieht es aus wie ein Päckchen. Öffnet man den Klappendeckel entdeckt man wie Nemo den Inhalt. Im Inneren des Buches entdeckt man dann eine Karte von Boring und auch zwischen durch immer wieder lustige Bilder. Auch für Leseanfänger finde ich das Buch perfekt - die Schrift ist ausreichend groß, die Kapitel nicht zu lang. Sprache Die Sprache ist einfach, kindgerecht, aber trotzdem unterhaltsam und auch richtig spannend. Die Figuren sind lustig und toll beschrieben. Besonders lustig fand mein Sohn, wie Icy-Ice-Monsta spricht. Und auch mir hat das Lesen großen Spaß gemacht. Fazit Ich finde diese Geschichte sehr gelungen! Sie ist lustig, spannend und sehr unterhaltsam! Perfekt für Leseanfänger, aber auch schon die Kleineren können beim Vorlesen ihren Spaß dabei haben!
Grandioses Kinderbuch für Groß und Klein
von Sheena01 - 14.10.2016
Was bei diesem Buch zuallererst ins Auge sticht, ist die originelle Covergestaltung: Es sieht wie ein Paket aus, im Bucheinband ist jedoch ein Loch ausgestanzt, aus dem einem ein riesiges Auge entgegenguckt. Schlägt man das Buch auf, erscheint ein Yeti in Plüschform - wirklich entzückend gemacht! Im kleinen, langweiligen Städtchen Boring bekommt der Junge Nemo eines Tages ein seltsames Paket zugestellt, adressiert "An Niemand! Wo der Pfeffer wächst, am Arsch der Welt". Der erste Gedanke, das Paket wieder bei der Post zu retournieren, wird jedoch sehr bald verworfen, als Nemo und sein bester Freund Fred darin Bewegungen registrieren. Als sie das Paket öffnen, ist die anfängliche Enttäuschung groß, als es nur einen Yeti aus Plüsch enthält. Zeitgleich kommt es im ganzen Ort plötzlich zu einem Wintereinbruch, und das mitten im Sommer! Als dann auch noch der kleine Yeti zum Leben erwacht und zu allem Überfluss auch noch ständig zu wachsen scheint, ist guter Rat teuer, denn wie versteckt man einen Yeti in der Größe eines Erwachsenen vor seiner Umgebung? Gibt es einen Zusammenhang zwischen ihm und den unnatürlichen Wetterkapriolen? Endlich einmal ein wirklich tolles Kinderbuch, bei dem alles richtig gemacht wird! Die Geschichte ist kindgerecht gemacht, ist spannend und zugleich unglaublich lustig geschrieben. Die beiden Freunde Nemo und Fred und auch ihre Freundin Oda haben das Herz am rechten Fleck, jeder von ihnen hat nebenbei auch noch mit den typischen Problemen Heranwachsender zu kämpfen, was sie sehr sympathisch macht. Auch der anfangs noch kleine aber doch recht rasch wachsende Yeti besticht durch seine entzückende und unbeholfene Art und seinen lustigen Ansagen in holprigem Deutsch. Das Ganze wird zusätzlich mit Bildern toll umgesetzt, hier zeigt der Illustrator Fréderic Bertrand sehr viel Liebe zum Detail. Einzig das Ende des Buches fand ich persönlich ein wenig unbefriedigend, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um den ersten Band einer -hoffentlich! - ganzen Reihe von Büchern handelt, nehme ich an, dass nicht gleich im ersten Band "das ganze Pulver verschossen wird" und die Autorin Charlotte Habersack die Spannung über dieses Buch hinaus aufrecht erhalten will, eine durchaus legitime Art, die kleinen (und nicht nur diese!) Leser auch für weitere Bände zu "ködern"¿
Ein äußerst geheimnisvolles Päckchen
von Gisel - 29.07.2016
Nemo erhält ein geheimnisvolles Päckchen, auf dem steht "Bitte nicht öffnen". Klar, dass er seinen Eltern verspricht, das einzuhalten - und genauso klar, dass er es trotzdem öffnet. Heraus kommt ein Spielzeug-Yeti, der in kürzester Zeit zwei Meter groß wird. Gleichzeitig bricht mitten im heißesten Hochsommer an seinem Wohnort der Winter ein, mit Schneechaos und eisiger Kälte. Seine Freunde Oda und Fred helfen Nemo, den Yeti zu verstecken und gleichzeitig herauszufinden, wem er gehört, um ihn wieder zurückgeben zu können. Das aber ist gar nicht so einfach¿ Zuallererst fällt an diesem Buch das Titelbild auf: Es ist liebevoll und ansprechend gestaltet wie ein Päckchen, eben mit der Aufschrift "Bitte nicht öffnen - Bissig!" Vor allem ist da aber ein Loch, durch das man ein Auge, eine Kralle, ein Zahn und ein bisschen Wuschel erkennen kann. Schlägt man das Buch auf, sieht einen der Yeti an, um den es in diesem Buch geht: Noch ist er klein und knuffig, wie er so daliegt und darauf wartet, ausgepackt zu werden¿ Die Geschichte ist äußerst humorvoll aus der Sicht der drei Freunde erzählt, die sich bemühen, alles wieder in Ordnung zu bringen, was sie durch das Öffnen des Päckchens durcheinandergebracht haben. Das aber tun sie äußerst abenteuerlich und auch sorgfältig. Dabei kommen die Erwachsenen weniger gut weg, die Kinder sind die wahren Helden dieses Buches, in jeder Hinsicht. Die Spannung des Geschehens wird immer wieder neu aufgeheizt durch eine besondere Situationskomik, der man sich in keiner Altersstufe verweigern kann. Ergänzt wird die Erzählung durch die Illustrationen von Frédéric Bertrand, der das Geschehen gekonnt auf den Punkt bringt. Die Abenteuer der drei Freunde werden in einem nächsten Band weitergehen, denn der geheimnisvolle Fremde hat schon den nächsten Gegenstand geklaut, um ihn an Nemo zu schicken. Das weckt die Lust zum Weiterlesen, auch wenn der junge Leser noch ein bisschen Geduld aufbringen muss¿ Ein gelungenes Buch für geübtere Leseanfänger, die mit viel Eifer mit den drei Freunden mitfiebern können.
ein spannendes und fantasievolles Abenteuer
von MarTina - 26.07.2016
Nemo bekommt ein Paket mit der Aufschrift Bitte nicht öffnen! Bissig! Seine Eltern verbieten ihm, das Päckchen zu öffnen und wollen, dass er es wieder zur Post bringt. Doch Nemo ist zu neugierig und öffnet es doch. Heraus kommt ein kleiner Plüsch-Yeti. Und dann fängt es auf einmal an zu schneien, obwohl Sommer ist. Das allein wäre schon sehr komisch, doch es kommt noch besser: Der Yeti wird lebendig und wird immer größer. Und er will unbedingt wieder heim. Nemo und seine Freunde versuchen, den Yeti zu verstecken und sein Zuhause zu finden. Doch das ist überhaupt nicht so leicht ... Meine Meinung: Ich habe das Buch meinem Neffen (6,5 Jahre) vorgelesen. Nemo ist ein sympathischer und aufgeweckter Junge. Auch seinen Freund Fred mochten wir richtig gerne. Die lustigste Figur ist aber definitiv der Yeti-Ritter Icy-Ice-Monsta. Er ist ein lieber Kerl mit einer ganz eigenen Sprechweise, die uns immer wieder zum Lachen brachte. Die Geschichte selbst ist fantasievoll und auch spannend. Da der Yeti doch irgendwann entdeckt wird, wird auch Jagd auf ihn gemacht. Die Kinder versuchen natürlich, ihn in Sicherheit zu bringen, doch die Erwachsenen sind ihnen auf den Fersen. Mein kleiner Zuhörer war von Anfang bis Ende von der Geschichte gefesselt. Er fand sie richtig toll, da sie so spannend war. Die Geschichte ist in 27 Kapitel eingeteilt, so dass sie sich - neben dem Selberlesen - auch gut zum Vorlesen eignet. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Außerdem wird die Geschichte von einigen lustigen schwarz-weißen Illustrationen begleitet, die den Text ein bisschen auflockern. Fazit: Ein spannendes und fantasievolles Abenteuer. Wir sind schon auf den zweiten Band gespannt.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Haferhorde 07. Huf über Kopf
Buch (gebunden)
von Suza Kolb
Beste Freundin, blöde Kuh!
Taschenbuch
von Patricia Schr…
Die Siedler von Catan - Das Spiel (Neue Edition)
sonstige Artikel
von Klaus Teuber
Sternenschweif Adventskalender, Zauberlichter
Buch (gebunden)
von Linda Chapman
Das magische Baumhaus 02. Der geheimnisvolle Ritter
Buch (gebunden)
von Mary Pope Osb…
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.