Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Blick in die analytische Praxis

Piggle. Eine Kinderanalyse / Bruchstücke einer Psychoanalyse. 'Konzepte der Humanwissenschaften'.
Buch (kartoniert)
Das Buch enthält zwei ungewöhnliche Behandlungsprotokolle: das Fragment der Analyse eines dreißigjährigen Arztes, von Winnicott über den Zeitraum eines halben Jahres aufgezeichnet, und den Verlauf der Analyse eines kleinen M&... weiterlesen
Buch

40,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Blick in die analytische Praxis als Buch
Produktdetails
Titel: Blick in die analytische Praxis
Autor/en: Donald Woods Winnicott

ISBN: 360891787X
EAN: 9783608917871
Piggle. Eine Kinderanalyse / Bruchstücke einer Psychoanalyse.
'Konzepte der Humanwissenschaften'.
Klett-Cotta Verlag

Januar 1996 - kartoniert - 508 Seiten

Beschreibung

Das Buch enthält zwei ungewöhnliche Behandlungsprotokolle: das Fragment der Analyse eines dreißigjährigen Arztes, von Winnicott über den Zeitraum eines halben Jahres aufgezeichnet, und den Verlauf der Analyse eines kleinen Mädchens von zweieinhalb Jahren. Aus beiden ergibt sich ein Schatz von therapeutischen Einsichten.

Portrait

D. W. Winnicott (18961971) kam unter dem Einfluss Melanie Kleins von der Kinderheilkunde zur Psychoanalyse. Er zählt neben Anna Freud, Melanie Klein und den Vertretern der Pariser Schule zu den bedeutendsten Kinderanalytikern unserer Zeit.Veröffentlichungen im Psychosozial-Verlag:»Reifungsprozess und fördernde Umwelt« (2002)

Pressestimmen

"Dieses Buch gibt den Verlauf einer psychotherapeutischen Behandlung eines kleinen Mädchens wieder, das an Schlafstörungen litt. Sie konnte nicht einschlafen, rief bis spät in die Nacht ihre Eltern und wurde von Phantasien und Alpträumen über eine ?schwarze Mami und einen schwarzen Papi? geplagt. Zu Beginn der Behandlung war Gabrielle (der Kosename ist Piggle, ein in England gebräuchliches Wort für kleine Kinder) zwei Jahre und vier Monate, zu ihrem Ende fünf Jahre alt. Winnicott traf sie in diesen Jahren insgesamt vierzehn Mal, jeweils nach Bedarf. Er sah es für seine therapeutische Aufgabe als unabdingbar an, daß diese Treffen auf die Bitte des Kindes hin stattfanden. Die jeweiligen klinischen Stadien des Kindes sind durch die Briefe, die die Eltern zwischen den Behandlungsstunden schrieben, hinreichend dokumentiert. Denn aus diesen Beschreibungen ist zu ersehen, daß nach den ersten Sitzungen Gabrielles Krankheit immer stärker in den Vordergrund trat und sich immer deutlicher als klares Krankheitsmuster organisierte. Dann löste sich die Krankheit allmählich bis zu einem gewissen Grade auf und machte Platz für eine Reihe von Reifungsstadien, die zwar befriedigend durchlebt worden waren, doch nun noch einmal durchgearbeitet werden mußten. Ein spannendes Buch, das in seiner emotionalen Intensität berührt und in seiner therapeutischen Treffsicherheit besticht." H. Langschmidt (der kinderarzt, 01.09.1982) "Spielend geheilt Es war einmal ein kleines englisches Mädchen, das eigentlich Gabrielle hieß, aber von seinen Eltern zärtlich Piggle genannt wurde. Piggle war ein kluges, lebhaftes, meist fröhlich spielendes Kind. Es entwickelte schon sehr früh eine ?geradezu leidenschaftliche? Beziehung zum Vater, während es mit seiner Mutter ?etwas von oben herab? umging. Als Piggle einundzwanzig Monate alt war, wurde diese heile Welt anhaltend gestört. Eine Schwester Susan wurde nämlich geboren. In Piggles Seele schoben sich jetzt düstere Bilder zusammen: Sie spielt nicht mehr so frei wie früher, entwickelt Ängste, schläft schlecht und träumt furchtbare Dinge von einer ?schwarzen Mami mit großen Brüsten und einem Babywagen?. Auch zerkratzt sie sich nachts schlimm das Gesicht. Den Vater mag sie nicht mehr wie früher, und gegen die Mutter zeigt sie offen Haß. Was die kleine Piggle für die Eltern so auffällig verstört, ist - wie sich aus der Analyse schließlich ergibt - nicht nur die narzißtisch kränkende Erfahrung, die Liebe der Eltern fortan mit einer Schwester teilen zu müssen, sondern sicher auch die unbewußte sexuelle Vorahnung, daß sie von Beziehungen zwischen den Eltern ausgeschlossen ist, die so schwerwiegende Folgen wie die Geburt einer Schwester haben. Sehr spät erst im Verlauf der Analyse gesteht die Mutter in einem ihrer Briefe an den Analytiker (die übrigens für ihr Verständnis des eigenen Kindes sehr förderlich waren), sie habe in der Zeit um die Geburt des zweiten Kindes vermutlich auch eigene Ängste auf Piggle übertragen. Sie hat nämlich einen ?ungeliebten Bruder?, der geboren wurde, als sie genauso alt war wie Piggle bei der Geburt Susans. Die wegen des gestörten Verhaltens ihrer Tochter tief besorgten Eltern setzten sich darum seinerzeit mit dem berühmten Kinderanalytiker Donald W. Winnicott (1971 gestorben) in Verbindung. Nach einem kürzeren Briefwechsel und einigen Telefongesprächen wird eine Behandlung vereinbart, nachdem Piggle ihre Zustimmung gegeben hat. Die Sitzungen wurden allerdings nicht in regelmäßigen Abständen durchgeführt, sondern es wurde immer nur eine neue Stunde angesetzt, wenn Piggle ganz nachdrücklich den Wunsch äußerte und Winnicott ihn zeitlich erfüllen konnte. Von dieser Behandlung, in der es innerhalb von ungefähr drei Jahren zu sechzehn Sitzungen kam, berichtet Winnicott in diesem aus dem Nachlaß herausgegebenen protokollartigen Notizen, aus denen sich der Leser gut ein Bild von einer großartigen, weil so zurückha

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Sticker-Atlas Fußball
Buch (gebunden)
von Jonas Kozinow…
Demokratie heute 2. Schülerband. Baden-Württemberg
Buch (gebunden)
Tierkunde
Buch (gebunden)
von Otto Schmeil
Weit hinterm Horizont
Taschenbuch
von Tara Haigh

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Abenteuer Kommunikation
Buch (kartoniert)
von Wolfgang Walker
Therapie in Trance
Buch (kartoniert)
von John Grinder, Ri…
Ernstnehmen - Zutrauen - Verstehen
Buch (kartoniert)
von Marlis Pörtner
Der neue Mensch
Buch (kartoniert)
von Carl R Rogers
Gestalttherapie mit Kindern und Jugendlichen
Buch (kartoniert)
von Violet Oaklander
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

A Fascist Century: Essays by Roger Griffin
- 14% **
Buch (kartoniert)
von R. Griffin
Bisher € 35,49
Wes Kroninger's Lighting: Design Techniques for Digital Photographers
Taschenbuch
von Wes Kroninger
Bunker 04. Blutbad
Buch (gebunden)
von Steve Cuzor, …
Psychodynamische Psychotherapien
Buch (gebunden)
von Christian Rei…
Interior Design Drawing
Taschenbuch
von Alan Hughes
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.