Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Der Naumburger Dom

2. , überarbeitete Aufl. Zahlreiche farbige Abbildungen.
Buch (gebunden)
Erstmals seit 1968 liegt mit dieser reich ausgestatteten Publikation eine umfassende Monografie über den Dom vor. Der Leser erfährt nicht nur die neuesten Erkenntnisse zum Naumburger Meister, zu den Stifterfiguren und Skulpturen des Westlet... weiterlesen
Buch

50,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Der Naumburger Dom als Buch
Produktdetails
Titel: Der Naumburger Dom
Autor/en: Ernst Schubert

ISBN: 392933092X
EAN: 9783929330922
2. , überarbeitete Aufl.
Zahlreiche farbige Abbildungen.
Herausgegeben von Ernst Schubert, Janos Stekovics
Stekovics, Janos

Januar 1997 - gebunden - 216 Seiten

Beschreibung

Erstmals seit 1968 liegt mit dieser reich ausgestatteten Publikation eine umfassende Monografie über den Dom vor. Der Leser erfährt nicht nur die neuesten Erkenntnisse zum Naumburger Meister, zu den Stifterfiguren und Skulpturen des Westlettners, sondern auch jüngere Überlegungen zur Baugeschichte. Zusätzlich werden alle wichtigen Ausstattungsstücke behandelt. Der Textautor Ernst Schubert ist ein profunder Kenner des Naumburger Doms, hat er doch dort schon 1961-1964 zusammen mit Gerhard Leopold archäologische Ausgrabungen und seit 1977 die Instandsetzung des Bauwerkes und die Restaurierung der gesamten Ausstattung geleitet. Sein Text ist nicht nur für den Fachmann, sondern auch für Laien leicht verständlich. Bewusst fotografierte Janos Stekovics in der Regel in Augenhöhe des Betrachters, um einen authentischen Eindruck zu erzielen. Bei den Skulpturen - abgesehen von Detail-Abbildungen - wird stets der Architektur-Zusammenhang deutlich gemacht.

Portrait

Ernst Schubert (geb. 17. Juni 1927) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Historiker.§§Ernst Schubert studierte alte Sprachen und Geschichte. Im März 1952 wurde er mit Studien zur Einhardfrage promoviert, 1954 ging er an die Arbeitsstelle für Kunstgeschichte bei der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Dort war er vor allem mit der Weiterführung des Projektes zur Erfassung der deutschen Inschriften beschäftigt. Im Juli 1965 habilitierte er sich mit einer Arbeit über die Stifterfiguren im Naumburger Westchor. Im Jahr 1971 wechselte er an das Zentralinstitut für Alte Geschichte und Archäologie bei der Akademie der Wissenschaften der DDR. Seit 1977 gehörte er dem Domkapitel der Vereinigten Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Kollegiatsstifts Zeitz an, von 1984 bis 2003 als Dechant. Schubert ist seit 1991 Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt, deren Ehrenvorsitzender er heute ist, sowie zahlreicher weiterer wissenschaftlicher Gremien. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Kunstgeschichte und Geschichte Mitteldeutschlands.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Unbekannter Chiemgau
Buch (kartoniert)
von Katja Sebald
Das Bild der Jahreszeiten im Wandel der Kulturen und Zeiten
Buch (kartoniert)
AMG 45
Buch (gebunden)
von Clauspeter Be…
Politik und Verwaltung
Buch (kartoniert)
von Michael Kreil…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Selbstständig mit einem Fitness-Studio
Buch
von Ralph Küpper
Die Berechtigung des Begriffs der Freiheit
Buch
von Sina Hofmann
Heilatmung. Gesundheit ohne Medikamente
Buch (kartoniert)
von Lothar Gottli…
Die Illusion der Emanzipation
Buch (kartoniert)
von Cornelia Kopp…
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.