Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Posthume Veröffentlichungen. Schulpädagogik

Band 20: Postume Veröffentlichungen, Ungedrucktes, Schulpädagogik.
Buch (gebunden)
»Wir glauben eigentlich erst dann Dinge zu verstehen, wenn wir sie auf dasjenige zurückgeführt haben, was wir nicht verstehen und nicht verstehen können - auf die Kausalität, auf Axiome, auf Gott, auf den Charakter.« Geo... weiterlesen
Buch

32,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Posthume Veröffentlichungen. Schulpädagogik als Buch
Produktdetails
Titel: Posthume Veröffentlichungen. Schulpädagogik
Autor/en: Georg Simmel

ISBN: 3518579703
EAN: 9783518579701
Band 20: Postume Veröffentlichungen, Ungedrucktes, Schulpädagogik.
Herausgegeben von Torge Karlsruhen, Otthein Rammstedt, Heinz-Jürgen Dahme
Suhrkamp Verlag GmbH

23. Mai 2004 - gebunden - 500 Seiten

Beschreibung

»Wir glauben eigentlich erst dann Dinge zu verstehen, wenn wir sie auf dasjenige zurückgeführt haben, was wir nicht verstehen und nicht verstehen können - auf die Kausalität, auf Axiome, auf Gott, auf den Charakter.« Georg SimmelDieser Band der Georg-Simmel-Gesamtausgabe vereinigt Simmels postum erschienene Arbeiten, die in weiten Teilen seit den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts vergriffen sind, und die wenigen bisher unpublizierten nachgelassenen Texte, die in Archiven und Sammlungen aufgefunden werden konnten. Der eigentliche Nachlaß Simmels ist verschollen: Er wurde von der Gestapo konfisziert und 1942 »zu Gunsten des Reiches« versteigert; seither fehlt jede Spur.Die Texte dieses Bandes dokumentieren noch einmal die Breite des Simmelschen Arbeitsprogramms seiner letzten Lebensjahre: Kunstphilosophische, metaphysische und kulturtheoretische Studien finden sich neben Märchen und - überraschend - einer Schulpädagogik. Im Zentrum des Bandes steht Aus dem nachgelassenen Tagebuche mit seinen Aphorismen, Einfällen und Sentenzen, die noch einmal vor Augen führen, weshalb Simmel als »sensibelster Repräsentant des Wilhelminischen Deutschlands« und zugleich als einer der entscheidenden Theoretiker der Moderne angesehen wird.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Postume Veröffentlichungen

Abhandlungen
Werte des Goetheschen Lebens / Über Freiheit / Über die Liebe / Der platonische und der moderne Eros / Zur Philosophie des Schauspielers / Zum Problem des Naturalismus / Der Individualismus der modernen Zeit

Miszellen
Aus dem nachgelassenen Tagebuche / Aus der nachgelaßnen Mappe "Metaphysik" / Das Märchen von der Farbe / Fragment einer Einleitung

Ungedrucktes
Die Geschichte von den Leitern von Albinen / Die 3 Zauberer mit Katern mit den langen
Schwänzen

Schulpädagogik

Anhang: Gertrud Kantorowicz: Vorwort (zu Georg
Simmel: "Fragmente und Aufsätze aus dem Nachlaß")

Portrait

Georg Simmel wurde am 1. März 1858 in Berlin als jüngstes von sieben Kindern des Fabrikanten Edward Simmel und dessen Frau Flora (geb. Bodenstein) geboren und starb am 26. September 1918 in Straßburg. Die Familie ist jüdischer Herkunft, beide Elternteile traten jedoch schon früh zum christlichen Glauben über. Georg Simmel wurde evangelisch getauft. Von 1876 bis 1881 studierte er an der Berliner Universität Geschichte, Völkerpsychologie und Philosophie. Seine erste Promotionsschrift Psychologisch-ethnologische Studien über die Anfänge der Musik wurde von dem Philosophiehistoriker Zeller und dem Physiker Helmholtz wegen formaler Fehler und "zu gewagter" Thesen abgelehnt. Als Dissertation wird jedoch die prämierte Abhandlung Darstellung und Beurteilungen von Kants verschiedenen Ansichten über das Wesen der Materie akzeptiert. Nach Überwindung weiterer Hindernisse wurde er 1885 mit der Schrift Kantische Studien im Fach Philosophie habilitiert und an der Berliner Universität zum Privatdozenten ernannt. Mit der öffentlichen Antrittsvorlesung »Über das Verhältnis des ethischen Ideals zu dem logischen und dem ästhetischen« begann er seine sehr erfolgreichen Veranstaltungen, die auch gesellschaftlich große Resonanz fanden. Trotz seines akademischen Erfolgs wurde Simmel mit antisemitischen Ressentiments konfrontiert. So wurde 1898 sein erster Antrag auf Erteilung eines Extraordinariats vom Kultusministerium abgelehnt. 1908 scheiterte seine Berufung auf die zweite Professur für Philosophie in Heidelberg trotz der Empfehlungen von Max Weber und Eberhard Gothein am antisemitischen Gutachten des im Alldeutschen Verband engagierten Berliner Historikers Dietrich Schäfer (1845-1929). Heute gilt Simmel als einer der wichtigsten und faszinierendsten Vertreter der Soziologie des 20. Jahrhunderts, der entscheidend zur Formierung dieser Disziplin als eigenständiger Wissenschaft beigetragen hat.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Statistical Methods for Communication Science
Buch (gebunden)
von Andrew F. Hay…
Wohin driftet die Arbeitswelt?
Buch (kartoniert)
von Eva Senghaas-…
In Buddhas Gärten
Taschenbuch
von Tor Farovik
Drug Abuse and Antisocial Behavior
Buch (gebunden)
von Christopher P…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Grace Abounding
Taschenbuch
von John Bunyan
Crucial Conversations
Buch (kartoniert)
von Kerry Patters…
The Problem of Evil: The Gifford Lectures Delivered in the University of St Andrews in 2003
- 7% **
Taschenbuch
von Peter Van Inw…
Bisher € 35,49
Harry Potter 1 und der Stein der Weisen. Schmuckausgabe
Buch (gebunden)
von Joanne K. Row…
Bluthügel
- 91% **
eBook
von Martin Witte
Print-Ausgabe € 11,95
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.