Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Rückseite der Haskala

Geschichte einer kleinen Aufklärung.
Buch (gebunden)
Nicht ein Schwinden, sondern ein Zuviel an Religion führte zur Entstehung der jüdischen AufklärungSeit mehr als einem Jahrhundert ist umstritten, wie es zur Entstehung der jüdischen Aufklärungsbewegung, der Haskala, kam, die ... weiterlesen
Buch

39,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Rückseite der Haskala als Buch
Produktdetails
Titel: Die Rückseite der Haskala
Autor/en: Gerhard Lauer

ISBN: 3835303457
EAN: 9783835303454
Geschichte einer kleinen Aufklärung.
Wallstein Verlag GmbH

Oktober 2008 - gebunden - 436 Seiten

Beschreibung

Nicht ein Schwinden, sondern ein Zuviel an Religion führte zur Entstehung der jüdischen AufklärungSeit mehr als einem Jahrhundert ist umstritten, wie es zur Entstehung der jüdischen Aufklärungsbewegung, der Haskala, kam, die am Beginn des neuzeitlichen Judentums steht. Nach der gängigen Auffassung war es ein Prozess der Säkularisation, der das Judentum aus der von Tradition und Orthodoxie bestimmten frühneuzeitlichen Welt herauslöste.Gerhard Lauer argumentiert anders: In den Jahren 1680 bis 1770 glaubten viele, das Kommen des Messias stünde unmittelbar bevor und Religion sei notwendiger denn je. Diese "Rückseite der Aufklärung" trieb die Entstehung der Aufklärung im Judentum voran.Lauer vergleicht die Entwicklungen der aschkenasischen Kultur in den deutschsprachigen Territorien mit denen in den Niederlanden, in England oder Italien; anhand von frommen Sittenbüchern, Fabeln, Missionstraktaten ebenso wie von Gebetbüchern, philosophischen Werken und häretischen Schriften entwirft er die Kulturgeschichte einer fremden Welt, die am Anfang der vertrauten modernen jüdischen Geschichte und Kultur steht.

Portrait

Der AutorGerhard Lauer, geb. 1962, ist Professor für Deutsche Philologie an der Universität Göttingen. Mitherausgeber des »Journal of Literary Theory«. Im Wallstein Verlag erschienenDas Erdbeben von Lissabon und der Katastrophendiskurs im 18. Jahrhundert, hrsg. von Gerhard Lauer und Thorsten Unger (2008).

Pressestimmen

»Gerhard Lauers Arbeit wird Kontroversen auslösen. Die Vorhersage erfordert keinen Mut, denn Seite um Seite offeriert das engagiert geschriebene, auf die Fähigkeit, Text selbständig zu erschließen, setzende Buch neue Lesarten. Das gilt für das Kapitel zu Moses Mendelssohn in besonderem Maße. Die Forschung kann von Lauers Herausforderung nur profitieren. Nicht nur die Spezialisten der Haskala, sondern alle, die sich darum bemühen, jüdische (Geistes-)Geschichte aus den Zwangsjacken überkommener Interpretationsmuster zu befreien, werden »Die Rückseite der Haskala« zur Hand nehmen und ihre eigenen Zugänge daran messen müssen.«
(Thomas Meyer, Arbitrium, Bd. 28, H. 2, 2010)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Die Kurzhosengang. EinFach Deutsch Unterrichtsmodelle
Buch (kartoniert)
von Victor Caspak…
Nullnummer
eBook
von Umberto Eco
Doppelter Durchgang
Buch (kartoniert)
von Hermann Bühlb…
Wege der Verantwortung
Buch (kartoniert)
von F. Kuster

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Jesus liebt mich
Buch (gebunden)
von David Safier
Jesus liebt mich
Taschenbuch
von David Safier
Jesus liebt mich
eBook
von David Safier
Jesus liebt mich
Hörbuch
von David Safier
Messianische Juden
Buch (kartoniert)
von Hanna Rucks
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.