Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Geschichte des politische Denkens 3/1. Die Neuzeit

Von Machiavelli bis zu den großen Revolutionen. 21 Tabellen.
Buch (kartoniert)
Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Tota... weiterlesen
Buch

19,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Geschichte des politische Denkens 3/1. Die Neuzeit als Buch
Produktdetails
Titel: Geschichte des politische Denkens 3/1. Die Neuzeit
Autor/en: Henning Ottmann

ISBN: 3476016323
EAN: 9783476016324
Von Machiavelli bis zu den großen Revolutionen.
21 Tabellen.
Metzler Verlag, J.B.

26. September 2006 - kartoniert - XIV

Beschreibung

Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Totalitarismus zugleich gezeichnet ist, wird das ganze Spektrum des Politischen Denkens vorgestellt. Band 3/2: Politisches Denken in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Welche Denker, Philosophen, Historiker und Literaten prägten diese Epoche? Von der Amerikanischen und Französischen Revolution über Napoleon bis zum Ende der klassischen Epoche gibt der Band einen kompakten und gut verständlichen Überblick. Die politische Philosophie des Deutschen Idealismus und das politische Denken der Klassiker werden eingehend erläutert. Inklusive Kurzbiografien und ausführlichen Bibliografien. Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Totalitarismus zugleich gezeichnet ist, wird das ganze Spektrum des Politischen Denkens vorgestellt. Band 3.1: Die Geburt des neuzeitlichen Staates, der Staatsraison- und der Souveränitätslehre steht im Mittelpunkt des politischen Denkens vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Welche Denker, Philosophen, Historiker und auch Juristen haben diese Ära geprägt? Vor dem Hintergrund der Epochen von Reformation bis Französischer Revolution werden Werk und Wirken von Luther, Morus, Bacon, Hobbes, Shakespeare, Rousseau u. v. a. vorgestellt. Kompakt und gut verständlich.

Inhaltsverzeichnis

Jetzt reinlesen: Inhaltsverzeichnis(pdf)

Portrait

Henning Ottmann ist Professor für Politische Wissenschaft an der Universität München; Mitherausgeber der "Zeitschrift für Politik", des Jahrbuchs "Politisches Denken" und des "Philosophischen Jahrbuchs". Bei J.B. Metzler ist erschienen: "Nietzsche-Handbuch", 2000.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

Weiterer Band dieser vorzüglichen Ideengeschichte. Bereichernd wieder die Materialfülle. Erhellend auch die Kapitel über das politische Denken der Reformatoren und der Utopisten. Für gehobene Politikbestände, für diese allerdings ein Muss. ekz-Informationsdienst
Ottmann ist es gelungen, eine anschauliche Philosophiegeschichte der Neuzeit zu schreiben, die manche gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart besser verständlich macht. Das Buch ist deshalb nicht nur für Politikwissenschaftler, sondern auch für philosophisch und gesellschaftspolitisch interessierte Laien von hohem Nutzen. www.e-politk.de
In diesem Teilband der insgesamt vierbändigen Reihe setzt sich Ottmann mit den politischen Denkern der Neuzeit auseinander. Dabei ist es ihm gelungen, einen ganz hervorragenden Überblick über die wichtigsten Werke der jeweiligen Theoretiker zu geben, der auch die notwendige Tiefe nicht vermissen lässt. ZPol, Zeitschrift für Politikwissenschaft
Ottmann ist eine ansprechende Darstellung des politischen Denkens von Machiavelli bis Montesquieu gelungen. Mit großer Klarheit und stilistischem Können präsentiert er die geistigen Strömungen der Zeit und ihren geistesgeschichtlichen Kontext und kondensiert die komplexen und für den heutigen Leser oft schwer nachvollziehbaren Argumentationslinien zu Kernaussagen, die er mit großer Klugheit analysiert. Das Historisch-Politische Buch
Zunächst einmal ist festzuhalten, dass der Verfasser den Gegenstand seines Bandes in gewohnt gründlicher Manier darstellt: In leicht nachvollziehbarer Weise werden die politischen Theorien vorgestellt und Einblick in die Geschichte ihrer Rezeption gegeben, ergänzt um ausführliche Literaturhinweise. ZfP
Angesichts der enormen Analyse- und Syntheseleistung, die mit Ottmanns Darstellung vorliegt, darf man dem nachfolgenden zweiten Teilband erwartungsvoll entgegensehen. Zeitschrift für philosophische Forschung
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.