Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

PPS Produktionsplanung und -steuerung

Grundlagen - Konzepte - Anwendungen. 1991. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
PPS - PRODUKTIONSPLANUNG UND -STEUERUNG Dieses Buch gibt einen umfassenden und bewährten Überblick über EDV-gestützte Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme (PPS- Systeme). Der erste Teil vermittelt dem Leser grundlegende Kenntnisse über A... weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
PPS Produktionsplanung und -steuerung als Buch
Produktdetails
Titel: PPS Produktionsplanung und -steuerung
Autor/en: Horst Glaser

ISBN: 3409139060
EAN: 9783409139069
Grundlagen - Konzepte - Anwendungen.
1991. Auflage.
Book.
Gabler Verlag

Januar 1991 - kartoniert - 532 Seiten

Beschreibung

PPS - PRODUKTIONSPLANUNG UND -STEUERUNG Dieses Buch gibt einen umfassenden und bewährten Überblick über EDV-gestützte Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme (PPS- Systeme). Der erste Teil vermittelt dem Leser grundlegende Kenntnisse über Aufbau und Methodik relevanter PPSKonzepte. Die Autoren behandeln die folgenden Ansätze detailliert und analysieren sie kritisch: MRP II - Konzept, belastungsorientierte Auftragsfreigabe, Fortschrittszahlenkonzept und Kanban. Im zweiten Teil werden die Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung über Stand und Entwicklungstendenzen der EDV-gestützten Produktionsplanung in der mittelständischen Industrie dargestellt. Darauf aufbauend entwickeln die Autoren im dritten Teil operationale, auf unterschiedliche Betriebstypen zugeschnittene Sollkonzeptionen für zieladäquate PPS-Systeme. Ihre Gestaltungsempfehlungen sind für Unternehmen aller Größenklassen relevant. Für die zweite Auflage wurde das Buch gründlich überarbeitet. Das Buch ist interessant für Unternehmer und Führungskräfte von Industrieunternehmen sowie für Software-Hersteller. Es richtet sich gleichermaßen an Studenten und Hochschullehrer der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Produktion.

Inhaltsverzeichnis

Erster Teil: EDV-gestützte Ansätze der Produktionsplanung und -steuerung.- A. Gegenstand der Produktionsplanung und -steuerung.- B. Basiskonzept eines computergestützten PPS-Systems (MRP II-Konzept).
- I. Grunddatenverwaltung.
- 1. Kundenstammdaten.
- 2. Lieferantenstammdaten.
- 3. Teilestammdaten.
- 4. Erzeugnisstrukturdaten.
- 4.1. Stücklistengrundformen.
- 4.2. Variantenstücklisten.
- 5. Arbeitsplatzstammdaten.
- 6. Arbeitsgangstrukturdaten.
- II. Primärbedarfsplanung.
- III. Materialdisposition.
- 1. Programmgebundene Materialdisposition.
- 1.1. Bedarfsplanung.
- 1.1.1. Vorlaufverschiebung.
- 1.1.2. Sekundärbedarfsermittlung.
- 1.1.3. Bruttobedarfsermittlung.
- 1.1.4. Nettobedarfsermittlung.
- 1.1.5. Auflösungsverfahren.
- 1.2. Auftragsplanung.
- 1.2.1. Kostenparameter.
- 1.2.2. Verfahren zur Auftragsgrößenermittlung.
- 1.2.2.1. Stückkostenverfahren.
- 1.2.2.2. Kostenausgleichsverfahren.
- 1.2.2.3. Selim-Algorithmus.
- 1.2.2.4. Ansatz der dynamischen Programmierung.
- 1.3. Bestellterminplanung.
- 1.3.1. Terminfestsetzung bei beliebigen Lieferintervallen.
- 1.3.2. Terminfestsetzung bei festen Lieferintervallen.
- 2. Verbrauchsgebundene Materialdisposition.
- 2.1. Bedarfsplanung.
- 2.1.1. Zeitreihenanalyse.
- 2.1.2. Bedarfsprognose.
- 2.1.2.1. Vorhersage bei horizontalem Bedarfsverlauf.
- 2.1.2.2. Vorhersage bei trendförmigem Bedarfsverlauf.
- 2.1.2.3. Vorhersage bei horizontal-saisonalem Bedarfsverlauf.
- 2.1.2.4. Vorhersage bei trend-saisonalem Bedarfsverlauf.
- 2.2. Auftragsplanung.
- 2.2.1. Kostenparameter.
- 2.2.2. Verfahren zur Auftragsgrößenermittlung.
- 2.2.2.1. Bestellmengenoptimierung.
- 2.2.2.2. Losgrößenoptimierung.
- 2.3. Bestellterminplanung.
- IV. Termindisposition.
- 1. Durchlaufterminierung.
- 1.1. Komponenten der Durchlaufzeit.
- 1.2. Verfahren zur Arbeitsgangterminierung.
- 1.2.1. Rückwärtsterminierung.
- 1.2.2. Vorwärtsterminierung.
- 1.3. Maßnahmen zur Durchlaufzeitenreduzierung.
- 1.3.1. Wartezeitenverringerung.
- 1.3.2. Überlappung.
- 1.3.3. Splittung.
- 1.3.4. Losteilung.
- 2. Kapazitätsabgleich.
- 2.1. Erstellung von Belastungsprofilen.
- 2.2. Abstimmungsmaßnahmen.
- 2.2.1. Anpassung der Kapazitätsnachfrage an das Kapazitätsangebot.
- 2.2.2. Anpassung des Kapazitätsangebots an die Kapazitätsnachfrage.
- 3. Verfügbarkeitsprüfung.
- 4. Feinterminierung.
- 4.1. Terminierungsziele.
- 4.2. Terminierungsverfahren.- Literatur zu Kapitel B.
- C. Belastungsorientierte Auftragsfreigabe.
- I. Verfahrensbasis.
- 1. Zielgrößen.
- 2. Durchlaufdiagramme und Trichterformel.
- 3. Einlastungsrelationen.
- II. Verfahrensschritte.
- 1. Ermittlung dringlicher Aufträge.
- 2. Abwertung von Auftragsstunden.
- 3. Bestimmung einzulastender Aufträge.
- III. Festlegung der Freigabeparameter.
- 1. Terminschranke.
- 2. Belastungsschranke.
- 2.1. Analytische Festsetzung.
- 2.2. Heuristische Festsetzung.
- IV. Einsatzvoraussetzungen.
- V. Kritische Beurteilung.- Literatur zu Kapitel C.- D. Das Fortschrittszahlenkonzept.
- I. Planungsbasis.
- 1. Fortschrittszahlen.
- 2. Kontrollblöcke.
- II. Planungsschritte.
- 1. Bestimmung von Produktionskoeffizienten und Gesamtverschiebezeiten.
- 2. Bedarfsermittlung.
- III. Einsatzvoraussetzungen.
- IV. Kritische Beurteilung.- Literatur zu Kapitel D.- E. Kanban.
- I. Steuerungsbasis.
- 1. Regelkreise.
- 2. Kanban-Karten.
- 3. Ablaufregeln.
- II. Steuerungsschritte.
- 1. Ein-Karten-System.
- 2. Zwei-Karten-System.
- III. Einsatzvoraussetzungen.
- IV. Kritische Beurteilung.- Literatur zu Kapitel E.- Zweiter Teil: Empirische Untersuchung über rechnergestützte PPS-Systeme in der mittelständischen Industrie.- A. Zwecksetzung der empirischen Untersuchung.- B. Basis der empirischen Untersuchung.
- I. Fragenblock I: Zielgruppe Unternehmungsleitung.
- II. Fragenblock II: Zielgruppe Produktionsbereichsleitung.
- C. Ergebnisse der empirischen Untersuchung.
- I. Resultate aus der Befragung der Zielgruppe Unternehmungsleitung.
- 1. Allgemeine Unternehmungssituation.
- 1.1. Branchenzugehörigkeit.
- 1.2. Anzahl der Beschäftigten und Höhe des Jahresumsatzes.
- 1.3. Vorherrschende Geschäftsart.
- 1.4. Vorherrschende Geschäftsform.
- 1.5. Problemfunktionsbereiche.
- 2. Absatz- und Produktionssituation.
- 2.1. Anzahl der Kunden.
- 2.2. Produktionsprogrammstruktur.
- 2.3. Produktzusammensetzung.
- 2.4. Anzahl der Fertigungsstufen.
- 2.5. Organisationsform der Fertigung.
- 2.6. Betriebsauftragsstruktur.
- 3. Qualitätseinschätzung des Produktionsplanungs- und -steuerungssystems.
- 4. Aktueller EDV-Einsatz im Produktionsbereich.
- 4.1. Anwendung rechnergestützter Verfahren in der Produktionsplanung und -steuerung.
- 4.2. Eingesetzte Hard- und Software für die Produktionsplanung und -steuerung.
- 4.3. Anwendung rechnergestützter Verfahren im technischen Produktionssektor.
- 4.4. Eingesetzte Hard- und Software für den technischen Produktionssektor.
- 5. Zielsetzungen und Problembereiche in der Produktionsplanung und-steuerung.
- 5.1. Verfolgte Ziele und ihre Bedeutung.
- 5.2. Zufriedenheitsgrad hinsichtlich der Zielerreichung und Problemquellen.
- 6. Zukünftiger EDV-Einsatz in der Produktionsplanung und -steuerung und erwartete Rationalisierungseffekte.
- 6.1. Anwendung rechnergestützter Verfahren.
- 6.2. Einzusetzende Software.
- 6.3. Anforderungen an Standardsoftware.
- 6.4. Rationalisierungseffekte.
- II. Resultate aus der Befragung der Zielgruppe Produktionsbereichsleitung.
- 1. Allgemeine Fertigungssituation.
- 1.1. Vorherrschende Fertigungsart.
- 1.2. Vorherrschende Fertigungsform.
- 1.3. Fertigungsauftragsstruktur.
- 2. Qualitätseinschätzung des Produktionsplanungs- und -steuerungssystems.
- 3. Entwicklungsstand und Sollkonzeption der Produktionsplanung und -steuerung.
- 3.1. Grunddatenverwaltung.
- 3.1.1. Anwendung rechnergestützter Verfahren.
- 3.1.2. Eingesetzte und zu verwendende Software.
- 3.1.3. Anforderungen an Standardsoftware.
- 3.1.4. Bestehende Probleme und geplante Problemlösungen.
- 3.2. Materialwirtschaft.
- 3.2.1. Planungsansätze bei der programmgebundenen Materialdisposition.
- 3.2.1.1. Länge des Planungszeitraumes und Teilperiodenraster.
- 3.2.1.2. Bedarfsplanung.
- 3.2.1.3. Auftragsplanung.
- 3.2.1.4. Bestellterminplanung.
- 3.2.2. Planungsansätze bei der verbrauchsgebundenen Materialdisposition.
- 3.2.2.1. Länge des Planungszeitraumes.
- 3.2.2.2. Bedarfsplanung.
- 3.2.2.3. Auftragsplanung.
- 3.2.2.4. Bestellterminplanung.
- 3.2.3. Anwendung rechnergestützter Verfahren.
- 3.2.4. Eingesetzte und zu verwendende Software.
- 3.2.5. Anforderungen an Standardsoftware.
- 3.2.6. Bestehende Probleme und geplante Problemlösungen.
- 3.3. Zeitwirtschaft.
- 3.3.1. Planungsansätze bei der Durchlaufterminierung.
- 3.3.1.1. Länge des Planungszeitraumes und Teilperiodenraster.
- 3.3.1.2. Durchlaufzeitkomponenten.
- 3.3.1.3. Terminierungsverfahren.
- 3.3.1.4. Maßnahmen zur Durchlaufzeitenreduzierung.
- 3.3.2. Planungsansätze bei dem Kapazitätsabgleich.
- 3.3.2.1. Länge des Planungszeitraumes und Teilperiodenraster.
- 3.3.2.2. Abstimmungsmaßnahmen.
- 3.3.3. Planungsansätze bei der Feinterminierung.
- 3.3.3.1. Länge des Planungszeitraumes und Teilperiodenraster.
- 3.3.3.2. Prioritätsregeln.
- 3.3.4. Fertigungsfortschrittskontrolle.
- 3.3.5. Anwendung rechnergestützter Verfahren.
- 3.3.6. Eingesetzte und zu verwendende Software.
- 3.3.7. Anforderungen an Standardsoftware.
- 3.3.8. Bestehende Probleme und geplante Problemlösungen.
- 4. Mikrorechner- und PC-Einsatz für die Produktionsplanung und -steuerung.- Literatur zu Teil II.- Dritter Teil: Gestaltung EDV-gestützter PPS-Systeme für mittelständische Industriebetriebe.- A. Typisierung der mittelständischen Industrie als Grundlage für eine Differenzierung von PPS-Systemen.
- I. Bedeutung einer Typisierung.
- II. Generelle Vorgehensweise zur Typenbildung.
- III. Typisierungsansätze.
- 1. Ansätze in der Literatur.
- 2. Ansätze im Softwareangebot.
- IV. Typisierungsmerkmale.
- 1. Produktstruktur.
- 2. Produkttypisierungsgrad.
- 3. Betriebsauftragsauslösungsart.
- 4. Fertigungsauftragsgröße.
- 5. Organisationsform der Fertigung.
- 6. Produktionstiefe.
- V. Relevante PPS-Betriebstypen.
- 1. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps I.
- 1.1. Kundenindividuelle Produkte oder Standardprodukte mit kundenspezifischen Varianten.
- 1.2. Kundenaufträge in Form von Einzelbestellungen.
- 1.3. Einzel- und Kleinserienfertigung.
- 1.4. Werkstattfertigung oder Gruppenfertigung.
- 2. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps II.
- 2.1. Standardprodukte mit kundenspezifischen Varianten oder mit anbieterspezifischen Varianten.
- 2.2. Kundenaufträge in Form von Einzelbestellungen oder auf der Basis von Rahmenverträgen.
- 2.3. Serienfertigung.
- 2.4. Werkstattfertigung.
- 3. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps III.
- 3.1. Standardprodukte mit kundenspezifischen Varianten oder mit anbieterspezifischen Varianten.
- 3.2. Kundenaufträge auf der Basis von Rahmenverträgen.
- 3.3. Serienfertigung oder Massenfertigung.
- 3.4. Gruppenfertigung oder Fließfertigung ohne Zeitzwang.
- 4. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps IV.
- 4.1. Standardprodukte mit anbieterspezifischen Varianten oder Standardprodukte ohne Varianten.
- 4.2. Lageraufträge.
- 4.3. Serienfertigung oder Massenfertigung.
- 4.4. Gruppenfertigung oder Fließfertigung ohne Zeitzwang.
- 5. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps V.
- 5.1. Standardprodukte mit kundenspezifischen Varianten oder mit anbieterspezifischen Varianten.
- 5.2. Kundenaufträge in Form von Einzelbestellungen.
- 5.3. Serienfertigung oder Massenfertigung.
- 5.4. Gruppenfertigung oder Fließfertigung ohne Zeitzwang.
- 6. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps VI.
- 6.1. Standardprodukte mit kundenspezifischen Varianten oder mit anbieterspezifischen Varianten.
- 6.2. Kundenaufträge in Form von Einzelbestellungen.
- 6.3. Serienfertigung oder Massenfertigung.
- 6.4. Fließfertigung mit Zeitzwang oder Einzelfertigungssysteme.
- 7. Merkmalsausprägungen des Betriebstyps VII.
- 7.1. Standardprodukte mit anbieterspezifischen Varianten oder Standardprodukte ohne Varianten.
- 7.2. Kundenaufträge auf der Basis von Rahmenverträgen oder Lageraufträge.
- 7.3. Serienfertigung oder Massenfertigung.
- 7.4. Fließfertigung mit Zeitzwang oder Einzelfertigungssysteme.- B. Adäquate PPS-Systeme.
- I. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp I.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- II. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp II.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- III. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp III.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- IV. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp IV.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- V. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp V.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- VI. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp VI.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.
- VII. Sollkonzeption für PPS-Betriebstyp VII.
- 1. Grunddatenverwaltung.
- 2. Primärbedarfsplanung.
- 3. Materialdisposition.
- 4. Termindisposition.
- 5. Gesamtkonzept.- Literatur zu Teil III.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Vis-à-Vis Zypern
Buch (kartoniert)
Die Kirchen im Dritten Reich
Taschenbuch
von Christoph Str…
Ganzheitliche Produktionsplanung
Buch (kartoniert)
von Konstantinos …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Produktionsplanung unter stochastischen Bedingungen
- 33% **
eBook
von Andrea Kansy
Print-Ausgabe € 11,99
Sternenregen
eBook
von Nora Roberts
INSELblau
eBook
von Stina Jensen
Der Hundeflüsterer - Thriller
eBook
von B.C. Schiller
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.