Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Strandräuberin

Hardcover.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Von Liebe und Meer

Sylt im Jahr 1711: Jördis lebt mit ihrer Großmutter auf Sylt, doch sie bleibt eine Außenseiterin, die sich als Strandräuberin durchschlagen muss. Ihre Vorfahren stammen aus Island, deshalb hä... weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

14,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Strandräuberin als Buch
Produktdetails
Titel: Die Strandräuberin
Autor/en: Ines Thorn

ISBN: 3352008981
EAN: 9783352008986
Hardcover.
Ruetten und Loening GmbH

11. April 2017 - kartoniert - 351 Seiten

Beschreibung

Von Liebe und Meer

Sylt im Jahr 1711: Jördis lebt mit ihrer Großmutter auf Sylt, doch sie bleibt eine Außenseiterin, die sich als Strandräuberin durchschlagen muss. Ihre Vorfahren stammen aus Island, deshalb hängt sie noch dem alten nordischen Glauben an. Ihre einzige Gefährtin ist ausgerechnet die Tochter des Pfarrers, der Jördis für eine Hexe hält. Doch dann verlieben ihre Freundin Inge und sie sich in denselben Mann - und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Es ist die Zeit der Walfänger und Strandräuber. Das Leben ist hart auf Sylt - besonders für Frauen, die sich alleine durchschlagen müssen. Seit dem Tod ihrer Eltern ist für Jördis die Kate ihrer Großmutter Etta in Rantum ihr karges Zuhause. Die beiden leben von Strandräuberei und davon, dass sie Syltern heimlich die Zukunft weissagen - mit ihrem Runenorakel, denn sie hängen dem alten nordischen Glauben an. Misstrauisch vom Pfarrer des Ortes beäugt, geht Jördis ausgerechnet mit dessen Tochter Inge eine Freundschaft ein. Als sie gesteht, dass sie in Arjen, den jungen Schmied, verliebt ist, zerbricht die Freundschaft, denn auch Inge hofft, dass Arjen ihr die Ehe anträgt. Doch der Schmied gesteht Jördis seine Liebe. Sie beschließen, vor dem nächsten Biikebrennen zu heiraten. Aber alles kommt anders, als in der Kirche ein Kreuz von der Decke fällt und ein heftiger Sturm die Insel heimsucht. Der Pfarrer findet sofort die Schuldigen: Jördis und ihre Großmutter sollen Hexen sein.

Dramatisch und schicksalhaft: der Kampf einer jungen Frau um ihr Glück.

Portrait

Ines Thorn wurde 1964 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin studierte sie Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Im Verlag Rütten & Loening sind außerdem "Ein Stern über Sylt" und "Die Strandräuberin" erschienen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Oxen. Das erste Opfer
Hörbuch
von Jens Henrik J…
Oxen
- 30% **
Hörbuch Download
von Jens Henrik J…
CD-Preis € 19,99
Oxen. Das erste Opfer
Buch (kartoniert)
von Jens Henrik J…
Oxen. Das erste Opfer
- 17% **
eBook
von Jens Henrik J…
Print-Ausgabe € 16,90
Bewertungen unserer Kunden
Jördis langer Weg zum Glück
von Langeweile - 24.07.2017
Wir schreiben das Jahr1711. Etta lebt mit ihrer Enkelin Jördis auf Sylt,wo die Beiden als Außenseiterinnen gelten , da Etta aus Island stammt. Sie leben mehr schlecht als recht von der Strandräuberei. Jördis einzige Freundin ist Inge , die Tochter des Pfarrers.Dem wiederum sind die beiden Frauen ein Dorn im Auge , weil Etta immer noch dem nordischen Glauben anhängt. Als sich beide Frauen in den gleichen Mann verlieben , zerbricht ihre Freundschaft und Inge spinnt mithilfe ihres Vaters eine Intrige , die schlimme Folgen für Jördis und ihre Großmutter hat. Meine Meinung: Die Autorin schildert auf sehr einfühlsame Weise das Leben der Inselbewohner in der damaligen Zeit. Ich konnte bereits nach kurzer Zeit völlig in die Geschichte eintauchen und habe die Menschen gerne ein Stück des Weges begleitet. Der damalige Menschenschlag, einerseits im Glauben verwurzelt, andererseits auch dem Hexenwahn zugetan , wurde gut dargestellt. Die Geschichte lebte von den mehr oder weniger sympathischen Protagonisten, die für ihre Liebe einen harten Kampf bestehen mussten. Ich gebe eine Leseempfehlung für das Buch ab.
Eine wunderschöne Geschichte um Freundschaft, Liebe und Familie auf Sylt im Jahr
von Sabana - www.buchjunkie.de - 13.06.2017
Zuerst möchte ich mich bei Netgalley und dem Aufbau Verlag GmbH & Co. KG bedanken für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst. Das Cover hat einen Wiedererkennungswert, denn auch der andere Sylt-Roman von Ines Thorn, ist in derselben Aufmachung gestaltet. Dies finde ich gut, da ich dann weiß worum es in diesen Romanen geht. Die Strandräuberin spielt auf Sylt im Jahre 1711. Das Leben ist rau und hart. Aber hier wird ein Leben erzählt, das sich um Freundschaft, Verrat und Familie dreht. Die große Liebe darf natürlich nicht fehlen und auch eine Intrige. Aber bei allem ist es der Autorin gelungen, trotz der vielen Klischees einen wunderschönen historischen Lieberoman zu schreiben, der eben auch andere Facetten zeigt. Die Recherche, wie es auf der Insel zu der Zeit zugegangen sein muss, ist schön eingewoben und auch sonst hat die Autorin einen leichten Schreibstil, der angenehm zu lesen ist. So mag man das Buch nicht aus der Hand legen, weil immer wieder kleine Spannungsbögen aufgebaut wurden und man wissen wollte, was nun als nächstes passiert. Es geht hier nicht nur um die Liebe, sondern um das Leben auf der Insel. Die Bewohner halten zusammen und es ist wie im wahren Leben in einem Dorf. Es gibt Streitigkeiten, die man allerdings auch aus der Welt schaffen kann, in dem man aufeinander zugeht, oder eben nicht. Diese Mischung und die Liebe machen das Buch zu einer wunderschönen historisch angehauchten sanften Leselektüre.
Fesselnde Unterhaltung ist garantiert
von sommerlese - 18.06.2017
Nun begann die Zeit der Frauen. Die Zeit, in der sie auf der Insel das Sagen hatten...in der sie sich nicht dem Diktat der Männer beugen mussten. So manche Sylterin liebt diese männerlosen Frühlings- und Sommermonate mehr als den Herbst und den Winter. Zitat Seite 192 Ines Thorns hat erneut einen atmosphärisch dichten, fesselnden und sehr dramatischen Sylt-Roman geschrieben, der dem Leser eine Zeit vor Augen hält, als Sylt noch keine Schickimicki-Insel der Reichen war. Damals gingen die Männer auf lange Fisch- und Walfangreisen, um für den Lebensunterhalt ihrer Familien sorgen zu können. Nicht wenige blieben auf See und ihre Angehörigen mussten sich dann mit Strandgut, Treibholz und den Waren gekennterter Schiffe durchbringen. In diesem Buch geht es um zwei Frauen, Jördis und ihre Großmutter, die aus Island stammen und im kleinen Rantum als Außenseiterinnen gelten. Sie hängen dem alten nordischen Glauben an und sagen mit ihrem Runenorakel die Zukunft voraus. Eigentlich sind beide Frauen sehr beliebt, doch dem Pfarrer sind sie ein Dorn im Auge. Ines Thorns Erzählstil ist unterhaltsam, flüssig und bildgewaltig. Sie schafft es erneut, die Landschaft Sylts, religiöse Ansichten der Bevölkerung und dramatische Ereignisse dieser Zeit vor dem inneren Auge des Lesers realistisch entstehen zu lassen. Die Spannung der Geschichte beginnt schon mit dem Prolog und wird durchgängig gesteigert. Daran haben die speziell gezeichneten Charaktere einen großen Anteil. Ihre Geschichte verfolgt man nur zu gern. Die Heldin ist Jördis, sie ist schön und mutig, aber mittellos. Sie ist eine gewitzte Strandräuberin und als sie 16 wird, verlobt sie sich mit ihrer großen Liebe, dem Schmied Arjen. Auf den hat auch ihre Freundin Inge ein Auge geworfen. In Inges Verhalten brechen sich Neid und Eifersucht den Weg, das lässt keine Sympathien des Lesers entstehen. Sie ist die fiese Natter im Buch und versucht, das eigene Glück auf Kosten von Jördis zu erreichen. Der Pfarrer ist ebenfalls ein Anti-Held, er sollte Vorbild sein, ist aber eher ein Intrigant, der seine Macht stärken will, als schwachen Gemeindegliedern zu helfen. Mit den anderen Figuren entsteht eine runde Geschichte, die man gefesselt verschlingen kann. Dieser Roman hat mich wieder überzeugt. Er zeigt anschaulich die Schwierigkeiten dieser Zeit, unterhält mit einer verzwickten Liebesgeschichte und liess mich gefesselt lesen. Beste Unterhaltung mit Spannung und Dramatik!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Deutschbuch 9. Schuljahr. Differenzierende Ausgabe - Schülerbuch
Buch (gebunden)
von Julie Chatzis…
Werke aus den Jahren 1917-1920
Buch (gebunden)
von Sigmund Freud
Netzwerkprojekte
Buch
von Anatol Badach…
Pragmatic Evaluation of Software Architectures
Buch (kartoniert)
von Jens Knodel, …
Ein Stern über Sylt
Buch (gebunden)
von Ines Thorn
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.