Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Klar, daß Mama Ole / Anna lieber hat

Zwei Bilderbücher in einem Bilderbuch. Empfohlen von 4 bis 5 Jahren. 22, 2 cm / 28, 6 cm / 1, 0 cm ( B/H/T ).
Buch (gebunden)
Kleine Brüder, findet Anna, sind das Grässlichste auf der Welt. Aber große Schwestern sind, wenn man Ole glauben darf, auch nicht immer das, was man von ihnen erwartet. Anna ist fast sieben und geht in die erste Klasse. Ole ist noch n... weiterlesen
Buch

12,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Klar, daß Mama Ole / Anna lieber hat als Buch
Produktdetails
Titel: Klar, daß Mama Ole / Anna lieber hat
Autor/en: Kirsten Boie, Silke Brix-Henker

ISBN: 3789163112
EAN: 9783789163111
Zwei Bilderbücher in einem Bilderbuch.
Empfohlen von 4 bis 5 Jahren.
22, 2 cm / 28, 6 cm / 1, 0 cm ( B/H/T ).
Oetinger Friedrich GmbH

August 1994 - gebunden

Beschreibung

Kleine Brüder, findet Anna, sind das Grässlichste auf der Welt. Aber große Schwestern sind, wenn man Ole glauben darf, auch nicht immer das, was man von ihnen erwartet. Anna ist fast sieben und geht in die erste Klasse. Ole ist noch nicht mal vier und gerade erst in den Kindergarten gekommen. Er weiß noch nichts von Zahlen und Buchstaben und so. Er weiß nur, wie man seine große Schwester ärgern kann. Indem man ihr heimlich die Schokolade aus dem Adventskalender isst. Oder mitspielen will, wenn sie mit ihren Freundinnen Verkleiden spielt. Mama ist dann immer auf seiner Seite. Kar, dass Mama Ole lieber hat. Ole sieht das ganz anders. Nie darf er im Kinderzimmer sein, wenn Anna mit ihren Freundinnen spielt, und von ihren vielen Süßigkeiten gibt sie ihm auch nie was ab. Kein Wunder, dass Ole sie dafür manchmal ein bisschen treten muss. Mama schimpft dann immer mit ihm. Klar, dass Mama Anna lieber hat. Manchmal sind große Schwestern und kleine Brüder allerdings auch ganz gut zu gebrauchen: wenn es dunkel wird und überall gefährliche Räuber lauern...

Portrait

Silke Brix-Henker, geboren 1951, studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Seit 1986 arbeitet sie als freie Illustratorin für Buchverlage und für das Fernsehen. Sie hat eine Tochter und lebt in Hamburg.

Pressestimmen

"Einzelkinder kennen das Problem Eifersucht nicht: Aber selbstverständlich würde auch jede Anna und jeder Ole behaupten, dass sie nicht eifersüchtig sind. Sie haben lediglich das Problem, dass Mama das Geschwisterkind vermeintlich lieber hat. Die Autorin erzählt hier ein und dieselbe Geschichte aus zwei Perspektiven. Das geht ganz einfach: Einmal ist da Annas Geschichte zu lesen; und wenn man das Buch auf den Kopf stellt und umdreht, dann kann man die gleiche Situation aus Oles Blickwinkel noch einmal durchleben. Natürlich handelt es sich um zwei völlig verschiedene Geschichten. Nur die Leser wissen, wenn sie das Buch schon öfter gelesen haben, dass beide Geschichten "richtig" sind, und dass trotzdem alles in Wirklichkeit ganz anders ist. Die Mama jedenfalls hat manchmal gar keine Chance, die ganze Wahrheit zu erfassen, denn vieles kann sie nur als Ausschnitt wahrnehmen. Wenn z.B. Ole Anna nur ein klitzekleines bisschen treten muss, weil die so hässlich zu ihm war, dann schimpft Mama natürlich mit ihm, weil sie ja nur die schreiende Anna mitbekommt, die so tut, als hätte Ole ihr wahnsinnig wehgetan. Aber auch Anna kriegt ihr Fett ab, wenn sie Ole anschreit, er soll "tot sein, tot, tot, tot!", weil er ihre liebste Puppe kaputtgemacht hat. Solche Szenen bedeuten Alltagsqualen für Geschwisterkinder. Es wäre natürlich hämisch, wenn ein Bilderbuch nur diese Ebene schildern würde. Aber Kirsten Boie weiß, dass Kinder, wenn sie Bücher lieben sollen, eine Lösung brauchen. Und genau die liefert sie. Der Text ist wunderbar, weil er einerseits aufdeckt, dass es sich um ein Missverständnis handelte, aber andererseits kommt es nur durch dieses Missverständnis dazu, dass Anna und Ole merken, dass sie doch ganz gut und richtig füreinander sind. Wenn sie dann am Ende von Herzen lachen, sind auch die Betrachter sehr froh - und das nicht nur, weil keine Einbrecher gekommen sind. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem Libri-Fachkatalog Harry & Pooh 2008/2009)"

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.