Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Panic - Wer Angst hat, ist raus

Originaltitel: Panic. Empfohlen ab 13 Jahre.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1
Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst", "Delirium"): atemraubend und elektrisierend! --- PANIC verändert alle(s). HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der G... weiterlesen
Buch

17,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Panic - Wer Angst hat, ist raus als Buch
Produktdetails
Titel: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Autor/en: Lauren Oliver

ISBN: 3551583293
EAN: 9783551583291
Originaltitel: Panic.
Empfohlen ab 13 Jahre.
Übersetzt von Katharina Diestelmeier
Carlsen Verlag GmbH

18. November 2014 - gebunden - 368 Seiten

Beschreibung

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst", "Delirium"): atemraubend und elektrisierend! --- PANIC verändert alle(s). HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Portrait

Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Panic - Wer Angst hat, ist raus
- 30% **
Hörbuch Download
von Lauren Oliver
CD-Preis € 19,99
Panic - Wer Angst hat, ist raus
- 50% **
eBook
von Lauren Oliver
Print-Ausgabe € 17,99
The Origin Of Wealth
Taschenbuch
von Eric Beinhock…
Panic - Wer Angst hat, ist raus!
Hörbuch
von Lauren Oliver
Bewertungen unserer Kunden
Ich hatte mehr erwartet¿
von warmerSommerregen - 06.06.2016
Niemand kann genau sagen, wer Panic erfunden hat. Niemand weiß, seit wann es das Spiel gibt. Aber jeder kennt es. Und auch, wenn die Polizei versucht, es zu unterbinden, findet das Tribunal von Panic einen Weg das Spiel stattfinden zu lassen. In Carp, einer armen Stadt mit zwölftausend Einwohnern im Bundesstaat New York, findet es jährlich statt. Jeder einzelne Schüler an der Highschool weiß davon, doch niemand darf etwas verraten. Schließlich ist das Spiel wegen des Geldes irgendwie im Interesse aller. Denn das ist der Anreiz des Ganzen: Jeder Schüler muss in einen Jackpot einzahlen - ausnahmslos. Und zwar einen Dollar pro Schultag von September bis Juni - wer nicht zahlt muss mit mehr oder weniger sanften Ermahnungen rechnen. Alle aus der Abschlussklasse dürfen mitspielen und um das so zusammengetragene Geld kämpfen. Runde um Runde scheiden dann mehr Spieler aus, denn es kann nur einen Gewinner geben. Auch wenn der Start mit dem Sprung von den Klippen immer der gleiche ist, so sind die Aufgaben doch immer andere, da für diese jedes Jahr unter strengster Geheimhaltung zwei andere Punktrichter ausgewählt werden. Sie erhalten eine nicht zu verachtende Bezahlung dafür, dass sie sich Prüfungen ausdenken und über die Punktvergabe entscheiden. Die Regeln sind ganz leicht und jedem bekannt. Zum Beispiel ist strengste Geheimhaltung oberstes Gebot, der Kommentator, der die von den Punktrichtern aufgestellten Runden vorstellt und moderiert, darf nicht angegriffen werden und vor allem: Wer Angst hat, scheidet aus. Als Heather zum Startsprung an den Klippen erscheint und dort auf ihren Exfreund und dessen neue Flamme trifft, weiß sie, dass sie, trotz ihres Vorsatzes es nicht zu tun, spielen wird. Auch ihre beste Freundin Nathalie entschließt, es auf einen Versuch ankommen zu lassen, obwohl sie sich vor beinahe allem fürchtet. Ihr Ziel ist es, mit dem Geld eine Schauspielausbildung zu finanzieren. Auch Dodge, der seit mittlerweile zwei Jahren in Carp zur Highschool geht, hat seine ganz eigenen Beweggründe - und er ist sich seines Sieges sicher¿ Als dann die Summe des diesjährigen Jackpots genannt wird, sind alle sprachlos: 67.000 Dollar - so viel gab es noch nie zu gewinnen. Dass dies kein leichtes Spiel wird, steht von Anfang an fest. Und so beginnt in diesem heißen Sommer ein Spiel, bei dem jeder über seine eigenen Grenzen gehen muss; bei dem immer weniger Spieler übrigbleiben. Ein tödliches Spiel, das dieses Mal schon in der zweiten Runde sein erstes Opfer fordert, aber dennoch jedes Jahr wiederkehren und wie immer jeden Beteiligten verändern wird. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Heather und Dodge geschrieben, sodass man immer neue Seiten der Protagonisten kennenlernt und sich recht gut in ihre Gedanken- und Gefühlswelt hineinversetzen kann. Auch sind so die Beziehungen der Charaktere zueinander gut verständlich. Durch die detailreiche Beschreibung (auch ihrer Lebensumstände) fühlt man schnell mit den Freunden mit, wobei man jedochnicht vollkommen zu ihnen durchdringen kann. Da die Mutproben, wie auch ihr Ende und noch so viel mehr in diesem Buch, recht vorhersehbar sind, wartet man nur selten gespannt auf die neuen Mutproben, die es zu bestehen gilt, obwohl das Buch hier wirklich Potenzial gehabt hätte. Ein paar andere konnten mich allerdings fesseln. So sind die Wendungen nur zum Teil überraschend. Spannender war für mich dafür die Entwicklung, welche die Charaktere durchlaufen und wie sie Kapitel für Kapitel erwachsener werden. Viele der Aufgaben sind sehr kreativ und gefährlich, jedoch trägt dies auch dazu bei, dass Panic phasenweise nicht sehr realistisch wirkt. Denn wenn es stattdessen um die Beziehungen der Personen geht, ist das Buch sehr gut nachvollziehbar, verständlich und glaubwürdig. Sehr gefallen hat mir, dass ich total schnell in das Buch abtauchen konnte, da der Schreibstil wirklich unkompliziert und leicht zu verfolgen ist. Deswegen lässt sich das Buch problemlos zwischendurch lesen, ohne dass man sich anstrengen müsste. So sind alles in allem einige Mutproben unrealistisch, viele Wendungen vorhersehbar (besonders das Ende), jedoch die Charaktere sehr schön ausgearbeitet und interessant. Das Buch "Panic" lässt mich zwiegespalten zurück, da ich zum Einen etwas von den Prüfungen enttäuscht, von den Charakteren aber positiv überrascht bin. Die Idee des Buches ist zwar nichts völlig Neues, hat mir aber dennoch sehr gefallen, allerdings ist die Umsetzung meines Erachtens noch ausbaufähig. Auf der einen Seite ist die Sprache angenehm leicht, auf der anderen Seite ist sie mir jedoch manchmal etwas zu umgangssprachlich und bremst auch das Mitfühlen etwas ab¿ In meinen Augen eignet sich dieser Jugendthriller deswegen gut zum Zwischendurch-Lesen, allerdings sollte man meiner Meinung nach auch nicht mit allzugroßen Erwartungen an das Buch gehen.
Darum ging es in dem Spiel in Wirklichkeit. ...
von kvel - 14.04.2016
"Darum ging es in dem Spiel in Wirklichkeit. Das war wahre Angst - dass man andere Menschen nie durchschaute, zumindest nicht völlig." (S. 255) Inhalt: In dem kleinen Kaff Carp ist es Usus, dass die Jugendlichen eines jeden Abschlussjahrgang an Panic teilnehmen (können), denn es winkt viel Geld. Aber es ist ein gefährliches, und natürlich illegales, "Spiel"! Die Mutproben werden von Runde zu Runde immer gefährlicher, so dass auch schlimme Dinge passieren. Und die Teilnehmer haben unterschiedliche Gründe, an Panic teilzunehmen. Meine Meinung: Die Sprache der Autorin fand ich an vielen Stellen außerordentlich gut gelungen: Beim Betreten einer alten verlassenen Holzhütte, deren Holz bereits vermodert war: "Sofort roch sie es auch: Mäusekake und Schimmel, Moder, wie der Geruch eines Mundes, der jahrelang nicht geöffnet wurde." (S. 137) "Heather umklammerte das Lenkrad und presste ihre Frustration durch die Handflächen hinaus." (S. 232) Und auch die inneren Gefühle Jugendlicher kann sie gut nachvollziehbar beschreiben: "Niemand hatte ihr je diese grundlegende Tatsache mitgeteilt: Nicht jeder wurde geliebt. Es war wie bei diesen dämlichen Glockenkurven, die sie in Mathe lernen mussten. Da gab es die große, dicke, glückliche Mitte, einen Walbuckel voller seliger Paare und Familien, die lachend an einem großen Tisch zu Abend aßen. Und dann, an den abgeflachten Enden, waren die abnormen Leute, die Sonderlinge, Freaks und Nullen wie sie." (S. 235) Fazit: Gutes Jugendbuch.
Oliver:Panic - Wer Angst hat, ist raus!
von Uwes-Leselounge - 20.01.2015
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Heather und Dodge erzählt und ist zudem in Tagesabschnitte eingeteilt, so dass der Leser ein Zeitgefühl für die Geschichte bekommt. Das Spiel "Panic" findet einmal jährlich nach dem Schuljahr statt und es dürfen nur die Schulabgänger daran teilnehmen. Jede(r) Schüler/in zahlt während der gesamten Schulzeit ein "Zwangsgeld" für dieses Spiel ein. Aus dieser Summe wird der Gewinn, abzüglich den Kosten (für die Punktrichter und Ausgaben) ausgezahlt. Dieses Jahr beträgt der Gewinn über 670.000 $. Zu Beginn lernen wir Heather, ein junges Mädchen, das keine einfache Kindheit/Jugend hat, kennen. Sie wohnt mit Ihrer kleinen Schwester Lily und Ihrer Alkohol- & Drogenabhängigen Mutter in einem Wohnparktrailer. Was sie da tagtäglich erleben muss, ist schon ein hartes Stück Brot!! Doch trotz Ihres nicht gerade einfachen Lebens, kämpft Heather für sich und Ihre Schwester, um eine bessere Zukunft. Ihre Beweggründe, an dem Spiel teilzunehmen, waren somit zwangsläufig vorprogrammiert. Heather war mir zwar sympathisch, aber ich bin nicht so ganz warm mit Ihr geworden. Dodge ist ein unscheinbarer Junge, der entweder ignoriert oder niedergemacht wird. Auch er hat eine nicht so tolle Kindheit/Jugend hinter sich. Er lebt mit seiner behinderten Schwester Dayna und seiner Mutter in einem heruntergekommenen Haus neben der Kneipe seiner Mutter. Auch Dodge"s Grund, an diesem Spiel teilzunehmen, erklärt sich von selbst. Dodge habe ich gemocht, obwohl er keine Freunde auf der Schule hat, setzt er sich für Heather & Natalie ein, auch wenn dies bedeutet, sein Ziel eventuell nicht zu erreichen. Natalie, genannt Nat, ist Heather"s beste Freundin und auch sie nimmt an Panic teil. Ihr Grund passt zu ihrem Charakter, einem wohlhabenden verwöhnten jungen Mädchen, was von sich eingenommen und unreif ist. Um an Ihr Ziel zu gelangen, würde sie ALLES tun! Ich mochte Sie absolut nicht !!! Mich konnte das Buch und auch der Schreibstil von Lauren Oliver nicht wirklich begeistern. Die Geschichte konnte mich von Anfang an nicht mitnehmen und es gab kaum Spannung. Die Idee, das Spiel aus mehreren Sichtweisen zu beschreiben, hat mir gefallen, jedoch fand das Spiel als solches für mich nur nebensächlich statt. Zwischen den einzelnen Runden, war viel blabla ... Irgendwie hat mir die Tiefe gefehlt. Ein ganz großer Kritikpunkt für mich ist, jeder weiß, dass das Spiel verboten ist, es findet jedes Jahr statt und doch wird es von der Polizei nicht verhindert. Die Jugendlichen spielen mit Ihrem Leben und dem der anderen Teilnehmer und doch tun alle Erwachsenen in diesem Buch so, als ob sie das alles nichts angehen würde. Es interessiert niemanden großartig, wenn während dem Spiel Unbeteiligte sterben ..... Dies ist für mich sehr unrealistisch und ich gebe dem Buch 2 Nosinggläser - mehr ist leider nicht drin! Ich habe mir mehr davon versprochen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dichter über ihre Gedichte
Buch (gebunden)
von Nina Johannse…
The Complete Illustrated Book of Yoga
Taschenbuch
von Vishnu Devana…
Metaphysical Essays
Taschenbuch
von John Hawthorn…
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Taschenbuch
von Lauren Oliver
Nightmares! - Die Schrecken der Nacht
eBook
von Jason Segel, …
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.