Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Briefe und erste Schriften aus Afrika 1916 - 1917

Zahlreiche Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Mit diesem Band wird die Serie der Celine-Publikationen im Merlin Verlag fortgesetzt. Es handelt sich um Briefe, die Celine (damals noch mit seinem bürgerlichen Namen Destouches bzw. Des Touches unterzeichnend) während des ersten Weltkrieges aus Afri... weiterlesen
Buch

16,40*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Briefe und erste Schriften aus Afrika 1916 - 1917 als Buch
Produktdetails
Titel: Briefe und erste Schriften aus Afrika 1916 - 1917
Autor/en: Louis-Ferdinand Celine

ISBN: 3926112808
EAN: 9783926112804
Zahlreiche Abbildungen.
Ausgewählt von Jean-Pierre Dauphin
Herausgegeben von Jean-Pierre Dauphin
Übersetzt von Katarina Hock
Merlin Verlag

Januar 1998 - kartoniert - 200 Seiten

Beschreibung

Mit diesem Band wird die Serie der Celine-Publikationen im Merlin Verlag fortgesetzt. Es handelt sich um Briefe, die Celine (damals noch mit seinem bürgerlichen Namen Destouches bzw. Des Touches unterzeichnend) während des ersten Weltkrieges aus Afrika an Freunde und Familienangehörige adressierte, nachdem er eine Stellung als Repräsentant einer Handelsfirma im damals bereits französisch besetzten Kamerun angenommen hatte. Sie liefern ein farbiges und sehr persönliches Bild von den Bedingungen, unter denen ein Europäer dort zu arbeiten hatte, gleichzeitig öffnen sie bereits den Blick auf die Persönlichkeit und Sichtweise des späteren Schriftstellers von Rang.

Portrait

Louis-Ferdinand Celine, geboren 1894 in Courbevoie, gestorben 1961 in Meudon.§Nach seiner Entlassung aus der Armee war er 1916/1917 als Verwalter auf einer Plantage in Schwarzafrika tätitg. Wieder zurück in Frankreich studierte er Medizin und arbeitete als Arzt für den Völkerbund. 1927 verließ er den Völkerbund und ließ sich als Armenarzt in Clichy bei Paris nieder. 1932 erschien sein berühmter erster Roman "Reise ans Ende der Nacht". Ab 1937 entzweite sich das intellektuelle Paris mit ihm, weil er neben seinen Romanen antisemitische Pamphlete verfasste.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.