Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

QualityLand

Roman. Helle Edition. 'helle Edition'.
Buch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit sein... weiterlesen
Buch

18,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
QualityLand als Buch
Produktdetails
Titel: QualityLand
Autor/en: Marc-Uwe Kling

ISBN: 3550050232
EAN: 9783550050237
Roman. Helle Edition.
'helle Edition'.
Ullstein Verlag GmbH

22. September 2017 - Pappe - 381 Seiten

Beschreibung

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig - und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Die dunkle und die helle Edition unterscheiden sich einzig durch die Empfehlungen, Nachrichten und Werbung, die sich zwischen den einzelnen Kapiteln befinden und jeweils ein anderes Weltbild zeichnen. Die Kapitel selbst sind in beiden Editionen identisch. Am Ende des Buches gibt es einen Link, der zu den Unterbrechungen der jeweils anderen Ausgabe führt.

Portrait

Marc-Uwe Kling singt Lieder und erzählt Geschichten. Sein Geschäftsmodell ist es, kapitalismuskritische Bücher zu schreiben, die sich total gut verkaufen. Seine Känguru-Geschichten wurden 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
QualityLand
Hörbuch
von Marc-Uwe Klin…
QualityLand
Hörbuch
von Marc-Uwe Klin…
Durch alle Zeiten
Buch (gebunden)
von Helga Hammer
QualityLand
Buch
von Marc-Uwe Klin…
Bewertungen unserer Kunden
"Wir wissen, was Du willst!"
von Reader - 11.10.2017
Peter Arbeitsloser, ein sog. "Nutzloser" aus Qualityland hat ein Problem: "Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht." Mit verschiedenartiger Unterstützung durch menschliche Maschinen und maschinelle Menschen macht er sich in dieser Zukunftssatire auf den Weg, das Problem zu lösen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn "das System macht keine Fehler". "Qualityland" kommt locker-flockig daher, man schmunzelt und lacht auf, vielleicht nimmt man den Plot nicht allzu ernst. Bis man plötzlich feststellt: Das alles ist erschreckend realistisch! Die Grundthese des Buches wird meiner Meinung nach auf S. 224 klar formuliert und gilt für die gesamte heutige Gesellschaft: "Die Frage heute ist, wie man die Menschheit überreden kann, in ihr eigenes Überleben einzuwilligen." Zumindest, soviel wird schnell klar, nicht mit gnadenloser Technifizierung und Digitalisierung. Damit legen wir höchstens den Grundstein für unsere eigene Ausrottung; die von uns geschaffene künstliche Intelligenz kann/wird uns irgendwann buchstäblich über den Kopf wachsen. Die Passagen über den "Alten" fand ich nicht ganz so gelungen - obwohl inhaltlich hochinteressant und auch wichtig für den Plot, waren sie mir zu langatmig und abstrus. Auch der etwas erzwungene Wortscherz mit dem selbstfahrenden Auto, das sich in einem unbeobachteten Moment "volllaufen" lässt hat mir nicht gefallen. Insgesamt hat mich das Buch aber beeindruckt, es gibt viele zitierwürdige Sätze und Passagen, man kann ganz viel daraus mitnehmen und fühlt sich trotz der eigentlich eher schwereren Thematik gut unterhalten, zuweilen sogar bestens amüsiert. Wenn man nach der Lektüre dieses Buches aufschaut, sieht man die Welt - hoffentlich! - mit anderen Augen. Ganz großes Kino!
Erschreckend realistisch
von Vanessa Cramer - 14.10.2017
Handlung: Erschreckend realistisch schildert Marc-Uwe Kling in seinem neuem Buch eine Zukunft, in der die Menschen immer mehr von den Maschinen ersetzt wird, die Menschen immer maschinenmäßiger werden und die Privatsphäre so gut wie ganz abhhanden gekommen ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht Peter Arbeitsloser, der beweisen will, dass die Maschinen eben doch einmal Fehler machen. Meine Meinung: Der lockere Schreibstil machen das Buch zu einem wahren Pageturner, den ich im Handumdrehen durchgelesen habe. Ich bin ein großer Fan von dem herrlichen Humor des Autors, sodass ich beim Lesen oft ein leichtes Grinsen im Gesicht hatte. Sehr gut gefiel mir auch, dass oft Filme, Bücher, Musik aus unserer Zeit einbezogen und neu aufgelegt wurden. Jedoch ist die Geschichte bis auf ein paar Situationen etwas langweilig, wenn nicht sogar fad. Es passiert einfach kaum Aufregendes. Mir kam es manchmal nur wie die Schilderung eines Alltags in einer technitisierten Zukunft vor. Trotzdem würde ich mich auch einen Nachfolgeband freuen, das etwas abrupte Ende ist ja wie geschaffen dafür. Fazit: Qualityland ist ein gutes, wenn auch nicht so abenteuerliches Buch für zwischendurch. Ich kann es jedem empfehlen, der eine witzige Geschichte einer Zukunft sucht, in der die Maschinen nicht mehr wegzudenken sind.
Zukunftsversion trifft auf Humor
von Sarah - 14.10.2017
In QualityLand sind alle Bürger glücklich. QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt, ganz ohne sie bestellen zu müssen. Alles läuft rund in der Zukunft, bis sich ein Bürger gegen das System auflehnt. Es ist mein erstes Buch vom Autor bis jetzt. Allerdings hat Marc-Uwe Kling mich mit seinem humorvollen und witzigen Schreibstil sehr amüsiert und unterhalten. Ich finde, dass der Roman eine wirklich wichtiges Thema mit Humor behandelt und es gar nicht so fern von einer Zukunftsversion ist. Alles in allem würde ich den Roman sehr weiterempfehlen, weil es das Thema Digitalisierung, welches in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema ist, auf eine humorvollen Stil behandelt.
Come to QualityLand!
von Buchliese - 02.10.2017
Qualityland. Das Land der Superlativen, in dem nichts dem Zufall überlassen wird. QualityPartner, die weltgrößte Datingplattform, Everybody, das weltgrößte soziale Netzwerk, und TheShop, der weltweit beliebteste Versandhändler, bilden ein Dreigestirn der Glückseligkeit. Kein Wunsch bleibt unerfüllt, mag er auch noch unbewusst geäußert sein. Man muss nur wollen. Die Menschen werden in unterschiedliche Levelstufen eingeteilt. Von 2 bis 99 ist alles möglich, man muss sich nur anstrengen, im Strom nach oben schwimmen. Peter Arbeitsloser will das nicht mehr. Einst ausgebildet, um Maschinen und Anlagen instandzusetzen, hat ihm das Konsumschutzgesetz, das auch Reparaturen jeglicher Art verbietet, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt ist er, der als Familiennamen den Beruf seines Vaters tragen muss, Maschinenverschrotter und im Level 10 trennt ihn auch nur noch ein Level von den Nutzlosen. Nutzlose warten länger beim Arzt, auf den Drohnenanflug des Versandhandels und dürfen jederzeit auch ohne Anlass von der Polizei kontrolliert werden. Und während der Leser mit Peter Arbeitsloser die Gesellschaft von unten betrachtet, zeigt ihm "Qualityland" auch die Vogelperspektive. Wahlen stehen an und die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft ziehen die Strippen. Conrad Koch, der Ängste vor Überfremdung schürt, will das weltweit beliebteste Land ebenso regieren, wie John of US, Kandidat der Fortschrittspartei. Aber John of US ist kein Mensch wie jeder andere, John of Us ist Androide. "Ein verblüffende Zukunftssatire über die Verheißung und die Fallstricke der Digitalisierung." heißt es gleich auf der Innenklappe des Buches. Liest man "Qualitiyland", und das kann ich guten Gewissens nur raten, wird man immer wieder merken, wie nah wir diesem Szenario schon gekommen sind. Amazon, Facebook & Co. lassen herzlich grüßen. Personifizierte Nachrichten und Werbung, Konsumgüter, die einfach weggeschmissen werden, weil die Reparatur sich nicht lohnt, endlose Kundendienstwarteschleifen, Löhne, die ihren Namen so gar nicht verdient haben, und Politik, der man kaum noch Glauben schenken kann ¿ Erschreckend ist wohl die am ehesten zutreffende Beschreibung der Geschichte. Und doch habe ich Tränen gelacht und meine Mitmenschen mit spontanen Lesestellen beglückt. Natürlich gibt es nicht nur John of Us, den Androiden, sondern auch selbst fahrende und sprechende Autos, Drohnen, die schmollig werden, wenn sie bei der Paketzustellung nicht bewertet werden und noch jede Menge andere technische Spielereien, die dem ganzen Buch die Spur Science-Fiction einhaucht, die dem Roman die nötige Distanz zu einer Verschwörungstheorie gibt. Gesellschaftskritik verpackt in großartigen Wortwitz. Und ein Mal linst sogar das Känguru um die Ecke ¿ ;-) Ab in den Buchladen!
Sieht so die Zukunft aus?
von Langeweile - 21.09.2017
Marc Uwe Kling , der Meister der Satire, wirft in seinem neuen Werk einen Blick in die Zukunft. Am Beispiel von Peter , der Hauptfigur in diesem Buch, zeigt er auf unterhaltsame Weise, wie das Leben demnächst aussehen könnte. Maschinen übernehmen die ganze Organisation des Lebens, sie suchen Freunde aus, organisieren Treffen, beenden auch mal die Beziehung, wenn es nicht mehr passt. Als Entschädigung gibt es dann einen Gutschein für die neue Partnerwahl. Man bewegt sich in selbstfahrenden Autos, die selbstverständlich wissen wo man wohnt. Die Waren werden von Drohnen ausgeliefert, man bezahlt per Touch Kiss, Bargeld wurde komplett abgeschafft. Es gab sehr viel zu schmunzeln, die fein gestreuten satirischen Spitzen waren einfach köstlich. Trotzdem macht mir der Roman auch etwas Angst, weil ja vieles schon in der Wirklichkeit angekommen ist. Insgesamt gesehen ein lesenswerter Roman.
QualityLand, QualityKling
von buchverrückt - 11.10.2017
Das Buch besticht zuallererst durch sein extrem schickes und schlichtes Cover. Ein schöner Kontrast zum Inhalt. Die Einführung steigert die Spannung des Lesers noch einmal. Das Buch ist, wie bereits von einem Kling erwartet, ein absoluter Lesegenuss. Wortschöpfungen wie "Big Business Consulting" und "Country Identity" führen dazu, dass man dieses skurrile Buch nicht mehr aus der Hand nehmen will und teilweise laut auflacht. Der Kontrast zwischen dem "sinnlosen" Leben von Peter Arbeitsloser und dem ganzen identitätsfüllenden Schnick Schnack. Peter ist ein Außenseiter in seiner Gesellschaft und wirkt dadurch umso sympathischer. Der Bezug zu "alten" Problemen in Quality Land wie zum Beispiel das Nichtlesen der AGBs sorgt dafür, dass man eine Verbindung zwischen Gegenwart und möglicher Zukunft in Quality Land herstellt. Kling spielt hervorragend mit Elementen von heute und seiner was-wäre-wenn Visionen. Teilweise erschrickt man selbst und immer wieder stellt man sich selbst die zentrale Frage: Will ich diese Welt überhaupt? Will ich mich so abhängig von Maschinen machen und mein Leben in die Hände anderer geben? Die schwarzen Seiten mit den unterschiedlichsten Anzeigen lockern das Buch sehr gut auf, stören den Lesefluss allerdings nicht. Auf den ersten Seiten des Romans stecken schon so viele tolle Ideen wie beispielsweise der Zukunftsunterricht, der den trockenen Geschichtsunterricht ersetzt. Es fällt immer wieder auf, wie durchdacht das Buch ist. Absolut absurd, aber doch sehr nah an einer möglichen Realität, gespickt mit intelligenten Anekdoten, die vor Wortwitz nur sprühen. Kling hat seinem Namen wieder alle Ehre gemacht. Trotz der permanent optimierten Welt haben die Bewohner von Quality Land die gleichen Probleme wie heutzutage, das Streben nach Macht, Levelaufstieg und Prestige. Die perfekten Ausflüge in die Vergangenheit holen den Leser immer wieder aus Quality Land zurück. Dies ist wichtig, da man völlig in die Welt von Peter Arbeitsloser eintaucht. Peter besticht durch seine menschliche Seite und sein großes Herz für defekte Maschinen. Anfangs noch etwas zurückhaltend, entwickelt er sich im Laufe des Buches zu einem spannenden Charakter, der die Nase voll hat von der digitalen Welt ("Ich möchte einen Menschen sprechen"- "Aber warum denn?"). Der Leser verfolgt gebannt Peters einsamen Kampf für die Löschung seines falschen Profils. Und der ehemalige Außenseiter wird tatkräftig von seinen Maschinen unterstützt. Das Buch ist gespickt mit Spitzen und heimlichen Andeutungen, ich werde es auf jeden Fall noch einmal lesen, um alle Feinheiten zu entdecken. Auch nach der Lektüre bleibt die Frage: Wie weit sind wir wirklich von dieser Zukunft entfernt und wollen wir das überhaupt? Willst du ein Mitglied von Quality Land sein, wo die Antwort auf alles nur "Ok" ist?
Ab in die Zukunft
von Leselaus - 08.10.2017
Das Buch sieht schon anders als andere Bücher aus. Es hat einen harten Pappeinband , der in Leinenoptik gestaltet ist. Alles Buchstaben und auch der Barcode sind fühlbar. Im Inneren gibt es immer wieder auch schwarze Seiten. Die Hauptfigur ist Peter Arbeitsloser. Mit ihm lernen wir die digitale Welt von Qualityland kennen. Niemand muss mehr Entscheidungen treffen, das wird von Algorithmen übernommen. Es gibt selbst fahrende, sprechende Autos (die gibt es ja heute auch schon), Drohnen, die einem unaufgefordert Pakete zu kommen lassen, weil TheShop genau weiß man ich mir wünsche. Auch werden Kriminelle schon vor ihren Taten aufgespürt, was natürlich sehr praktisch ist. Die Antwort auf alle Fragen in Qualityland lautet OK. Aber nicht alles ist schön in dieser digitalen neuen Welt, wie Peter Arbeitsloser schnell erkennen muss. Marc-Uwe Kling benutzt eine einfache, humorvolle Sprache, die leicht zu lesen ist. Wirklich gefallen hat mir das Buch nicht. Durch die einzelnen Kapitel klingt alles sehr abgehackt und zu langweilig. Die Thematik hörte sich sehr spannend an, und erinnerte mich an schöne neue Welt von Aldous Huxley. Den Spannungsbogen konnte ich nicht finden. Schade.
Konnte mich leider nicht überzeugen
von Lena Kaspers - 05.10.2017
Inhalt Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Meine Meinung Der Autor hat einen sehr tollen flüssigen und Humorvollen Schreibstil der hat mir wirklich sehr gut gefallen nur leider hat der Autor mich mit der Story nicht überzeugen können. Erstens musste wirklich so viel mit sexuellen Sachen vergleichen werden das störte mich schon und dann hatte die Geschichte für mich irgendwie nichts spannendes und auch den Sinn hab ich leider nicht so ganz begriffen. Peter als Protagonist war mir teilweise sympatisch aber auch oft irgendwie total dumm. Ich war ein wenig enttäuscht. Fazit Humorvoll geschrieben konnte mich aber leider nicht wirklich begeistern.
Qualityland
von Leseprinzessin1991 - 29.10.2017
In Marc Uwe Klings neuer Zukunftsdystopie "qualityland" geht es um eine Gesellschaft die durch den Selbstoptimierungswahn moralisch verkommen ist. Neben der Story gibt es immer interessante Fakts zu Quality Land beispielsweise darüber, wie das levelsystem funktioniert. Jeder Mensch hat ein Level, dieses entscheidet über seinen Job, sein gesellschaftliches Ansehen und sogar über seinen Partner. Interessant ist die Tatsache, dass es kein erstes Level gibt, denn sonst gäbe es für diese Menschen keinen Anreiz mehr etwas zu verbessern, da sie glauben würden nicht mehr absteigen zu können. Auch das politisches System von Qualityland wird beschrieben. Die Wählen, welche ganz im Zeichen der Offenheit frei und gleich aber nicht geheim sind. Der große Versandanbieter "The Shop" könnte eine Parodie auf Amazon sein. Es wird beschrieben, welche Androiden und Roboter es gibt, u.a. Eine Roboter-Nanny und elektronische Freunde, Haushaltsroboter und sogar einen Roboter, der als Präsident kandidiert. Parallel zu den Informationen wird als verschiedenen Perspektiven geschrieben. Zum einen über Peter Arbeitslosen, der ganz unten angekommen, das grausame Klassensystem am eigenen Leibe erfahren muss. Dann gibt es noch Martin Vorstand einem korrupten Politiker und viele andere. Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und muss zugeben, dass ich nicht immer ganz folgen konnte. Es ist nicht zum nebenbei Hören geeignet, wie beispielsweise die Känguru-Chroniken. Die Perspektiven springen schnell umher doch das geniale ist, dass der Autor dazu phantastisch die Stimme wechseln kann. Marc Uwe Kling liest einfach so unterhaltsam und gut, dass man sich genau vorstellen kann, wie man sich die Personen vorzustellen hat. Dennoch fehlte mir manchmal ein roter Faden. Ich finde viele Ideen originell und witzig aber manchmal war mir der Humor doch zu sehr auf der Ebene eines pubertierenden dreizehnjährigen, besonders bei den Dialogen mit Kiki. Alles in allem ein interessantes Buch und auch mal etwas ganz anderes.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

QualityLand
- 16% **
eBook
von Marc-Uwe Klin…
Print-Ausgabe € 18,00
QualityLand
- 16% **
eBook
von Marc-Uwe Klin…
Print-Ausgabe € 18,00
Unnützes Quizzen. Der Adventskalender!
Kalender
Wiener Straße
Buch (gebunden)
von Sven Regener
Mentales Training im Leistungssport
Buch (gebunden)
von Kai Engbert, …
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.