Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Empfohlen ab 4 Jahre. 21, 6 cm / 30, 2 cm / 0, 9 cm ( B/H/T ).
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1
Ein Bilderbuch zu einem Thema, über das Erwachsene nicht gerne sprechen, das Kinder aber SEHR interessiert! Ein Klassiker unter den Bilderbüchern, übersetzt in mehr als 30 Sprachen.
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

13,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat als Buch
Produktdetails
Titel: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat
Autor/en: Werner Holzwarth, Wolf Erlbruch

ISBN: 387294407X
EAN: 9783872944078
Empfohlen ab 4 Jahre.
21, 6 cm / 30, 2 cm / 0, 9 cm ( B/H/T ).
Peter Hammer Verlag GmbH

1999 - gebunden

Beschreibung

Ein Bilderbuch zu einem Thema, über das Erwachsene nicht gerne sprechen, das Kinder aber SEHR interessiert! Ein Klassiker unter den Bilderbüchern, übersetzt in mehr als 30 Sprachen.

Leanders Leseliste

Die Kinderliteratur kennt ein gewisses Thema kaum - die Kinder lieben es! Das, was sich da in Toilettenschüsseln kringelt und häuft und in Windeln klebt, trägt keinen "normalen" Namen. Verniedlichend heißt es "A-A" oder "Bä-Bä", verharmlosend "Groß". Auch in diesem Bilderbuch wird das Wort, das zur kindlichen Standardsprache gehört, nicht ausgesprochen, aber herrlich damit gespielt! Jemand hat dem Maulwurf eine riesige Wurst auf den Kopf gemacht, die er nun als Krone trägt. Das ärgert ihn sehr, und er möchte den Täter stellen. Alle Tiere, die er fragt, beweisen ihm mit Häufchen, Kringeln, Klecksen, Äpfeln, Fladen und Böhnchen ihre Unschuld. Glücklicherweise trifft er endlich auf zwei Spezialisten, zwei hilfsbereite Fliegen. Die nehmen eine Probe des Corpus delicti und haben alsbald durch sorgfältige Messreihen Hans Heinrich, den Metzgershund, als Übeltäter entlarvt. Und unser glücklicher Maulwurf revanchiert sich mit einem gezielten Abwurf seines kleinen schwarzen Würstchens auf Hans Heinrichs Hundeschädel.

Portrait

Wolf Erlbruch, geboren 1948, studierte Grafik-Design und war als Illustrator in der Werbebranche tätig, bevor er Ende der 80er Jahre begann, Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren. Er ist Professor an der Bergischen Universität Wuppertal. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt Wolf Erlbruch 2003 den Gutenbergpreis der Stadt Leipzig für seine Gesamtwerk und den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. Im Peter Hammer Verlag erschienen u.a.: "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" (Text: Werner Holzwarth), "Die fürchterlichen Fünf", "Leonard", "Das Bärenwunder" (Deutscher Jugendliteraturpreis 1993), "Die Werkstatt der Schmetterlinge" (Text: Gioconda Belli), "Frau Meier, die Amsel", "Die Menschenfresserin" (Text: Valéry Dayre), "Nachts", "Am Anfang" (Text: Bart Moeyaert), "Die große Frage" und die berühmten Kinderzimmerkalender. Werner Holzwarth wurde 1947 in Winnenden bei Stuttgart geboren, dort besuchte er die Schule bis zur Mittleren Reife und machte eine Lehre als Industriekaufmann. Danach absolvierte er in Berlin ein Studium mit dem Abschluss als Diplom-Werbewirt. Ab 1973 hatte er Anstellungen in verschiedenen Werbeagenturen, zunächst als Texter, später als Creative Director. 1980 bis 1982 hielt er sich in Bolivien auf und arbeitete als freier Jounalist u.a. für Stern, Spiegel und Die Zeit. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland führte er die Werbearbeit fort und gründete 1990 mit zwei Partnern eine eigene Werbeagentur. Seit 1995 ist er Professor für Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar.

Pressestimmen

Der kleine Maulwurf gehört seit seiner Geburt vor nunmehr zwanzig Jahren zum notwendigen Bilderbuchbestand für jedes Kind. Warum? Was macht ihn so zeitlos aktuell? Es sind zunächst die ganz klaren und darum schon für kleine Kinder einfach zu "lesenden" Bilder, die plastisch und handgreiflich der ebenso konkreten und elementaren Geschichte Leben verleihen: Die "Gemeinheit" auf dem Kopf des kleinen Maulwurfs ist deutlich zu sehen, vielleicht sogar zu riechen. Deshalb muss sich der arme Kerl auf den Weg machen, um heraus zu bekommen, wer das war. Unterwegs trifft er alle möglichen Tiere und erfährt, wie unterschiedlich sie "machen". Er muss sich vor dem Sprenkeln des feuchtweißen Taubenklecks in Sicherheit bringen oder interessiert die runden Hasenböhnchen betrachten, dem braungrünen Kuhfladen ausweichen, um schließlich den Übeltäter mithilfe der solche Produkte eilfertig vertilgenden Schmeißfliegen herauszufinden. Und wie der Maulwurf sich dabei ärgert, wie er verdutzt vor den Pferdeäpfeln auf seinen Popo fällt, intensiv nachbohrend das Schwein befragt, das hat Wolf Erlbruch wunderbar humorvoll ins Bild gestellt. Auch der Text gibt nicht nur belehrend Auskunft über einzelne Tiere, sondern weiß auch lautmalerisch zu benennen, wie es hier jeweils "macht": platsch, rumpsdipumps, ratatata, klackediklack, schwuppdiwupp, platschdiplumps. Kinder lernen hier aber nicht nur sehr vergnüglich, über die Darstellung der Ausscheidungen der verschiedenen Tiere mit der eigenen Analphase zurechtzukommen. Vielmehr kann die Geschichte auch als konkretes Beispiel für die elementare Frage verstanden werden, warum irgendetwas hierhin und nicht dorthin gehört. Es geht darum, Ordnung in die bunte Vielfalt der Wirklichkeit zu bringen. Kinder wollen das lernen und mit diesem Bilderbuch wird der nötige Ernst mit schallendem Lachen verbunden. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem Libri-Fachkatalog Harry & Pooh 2008/2009)
Bewertungen unserer Kunden
Erheiterndes Bilderbuch
von sommerlese - 23.11.2015
Der kleine sehbehinderte Maulwurf ist sauer, jemand hat ihm auf den Kopf gemacht. Wer war das? Er macht sich auf die Suche nach dem Verursacher und will ihn zur Rede stellen. Dabei besucht der kleine Kerl auch große Bauernhoftiere und beweist damit schon ein wenig Mut. Dieses Buch findet bei Kindern im Alter von 3-5 Jahren besonders großes Interesse, denn sie lernen gerade ihren Körper und auch ihre Ausscheidungen kennen. Wie machen denn wohl Tiere und wie sehen deren Hinterlassenschaften aus? Erstaunt bemerken Kinder, wie unterschiedlich diese sind. Kein besonders spannendes Thema für Erwachsene, aber bei den Kindern ist es der Brüller. Dabei geht es ihnen gar nicht darum, wie der Maulwurf sich vielleicht rächt, sondern sie möchten nur den Täter mit entdecken. Als der Maulwurf den Übeltäter dann mit einem eigenen, zugegeben klitzekleinen Geschäft überrascht, sind alle Kinder begeistert und lachen sich kringelig. Kinderbücher sollen Kindern Spaß machen und das ist mit diesem Buch der Fall. Mir haben besonders die tollen Illustrationen gefallen, der Text ist sehr einfach und damit kindgerecht. Ein heiteres Bilderbuch mit Tieren und deren Ausscheidungen, das Kinder begeistert, Eltern nicht ganz so. Aber die sind ja auch nicht die Zielgruppe.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.