Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Zeilengötter

Bis dass der Tod uns scheidet.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Dieser Thriller beruht auf einer wahren Begebenheit. *****"Selten hat mich ein Thriller so gefesselt und zum Nachdenken angeregt wie "Zeilengötter"." Livres *****"Grandios, temporeich, nervenzerfetzend spannend und psychologisch raffiniert."Melanie ... weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

3,99*

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 9,90
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Zeilengötter als eBook
Produktdetails
Titel: Zeilengötter
Autor/en: Astrid Korten

EAN: 9783739371092
Format:  EPUB ohne DRM
Bis dass der Tod uns scheidet.
via tolino media

1. Dezember 2016 - epub eBook - 328 Seiten

Beschreibung

Dieser Thriller beruht auf einer wahren Begebenheit. *****"Selten hat mich ein Thriller so gefesselt und zum Nachdenken angeregt wie "Zeilengötter"." Livres *****"Grandios, temporeich, nervenzerfetzend spannend und psychologisch raffiniert."Melanie *****"Das neue Buch Zeilengötter von Astrid Korten konnte mich durch seine spannungsgeladene Handlung und das mehr als überraschende Ende faszinieren und in seinen Bann ziehen. Eine absolute Leseempfehlung! (Brixia) *****"Ein psychologisches Meisterwerk" (Manfred Bülow) Der Thriller wird demächst als Kinofilm verfilmt. Sie sind Poeten. Sie lieben das Böse zwischen den Zeilen. Malin Remy ist eine gefeierte Autorin. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz und auf dem Gipfel ihres Erfolgs, kommt für Malin der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman "Ehe". Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern. Die Lesung hat verheerende Folgen ... Ein atemberaubender Psychothriller, über Gewalt in der Ehe, die Poesie des Bösen, den Wahn und verborgene Leidenschaften, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Erste Pressestimmen: Korten beherrscht den heimtückischen Mord und das perfide Rachespiel. Westdeutsche Allgemeine 2016

Portrait

Spezialgebiet: Suspence Thriller, Psychothriller und Romane. Sie schreibt außerdem Kurzgeschichten und Drehbücher. Ihre Thriller erreichten alle die Top-Ten Bestsellerlisten diverser EBook-Plattformen. Die Autorin ist Mitglied der Mörderischen Schwestern e.V.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Rache aus dem Reich der Toten
eBook
von Cedric Balmor…
WO IST JAY?
eBook
von Astrid Korten
Skull Moon
- 63% **
eBook
von Tim Curran
Print-Ausgabe € 13,50
Im Auge des Mörders
- 50% **
eBook
von Marcus Hünneb…
Print-Ausgabe € 9,99
Bewertungen unserer Kunden
Atemberaubender Psychothriller
von Anonym - 31.12.2016
Malin lernt Adrian kennen und verliebt sich in den älteren erfolgreichen Autor. Nach ihrer Hochzeit entpuppt sich Adrian als machtbesessener Kontrollfreak. Zwei Jahre später kann Malin den Gewaltexzessen entkommen. Sie beginnt ein neues Leben in Paris, wird eine gefeierte Autorin. Eines Tages taucht auf einer Lesung plötzlich Adrian wieder auf. Eine Katastrophe bahnt sich an. Selten habe ich so eine perfekte Hochspannung im Thriller gelesen. Gefühlskälte, Psychoterror, Liebe und Hass in atemberaubend spannenden Kapiteln und flüssigem Schreibstil präsentiert. Die Geschichte wird aus Sicht der beiden Hauptfiguren erzählt, was das Ganze noch eindringlicher macht. Ein großartiger Thriller. Absolute Leseempfehlung.
Spannender Psychothriller in einer überzeugenden Sprache
von Bärbel - 04.12.2016
Ich durfte den Roman vorab lesen. "Zeilengötter - Bis dass der Tod uns scheidet" hat mich von der ersten Sekunde an fasziniert. Wow! Was für ein spannender Psychothriller in einer ungewöhnlichen, überzeugenden Sprache. Er ist leise und klug, und mündet in einem atemberaubenden, sehr bösen Finale. Zeilengötter beginnt mit dem Prolog "Tag Null". Malin wird von Adrian entführt. Dann wird in einer Rückblende die Geschichte von Malin und Adrian erzählt. Malin, eine junge Literaturstudentin wird von dem bekannten Autor Adrian Bartósz umworben. Sie lässt sich auf eine Beziehung ein, obwohl sie ein ungutes Gefühl bei der Sache hat. Und tatsächlich zeigt Adrian nach der Eheschließung Malin sein wahres Gesicht. Zwei Jahre später kann Malin der Hölle entkommen und zieht nach Paris. Hier fängt der zweite Teil an und wir rasen dem "Tag Null" entgegen. Als Malin ihren Exmann Adrian auf einer Lesung erneut begegnet, hat das für beide verheerende Folgen. Mehr möchte ich nicht verraten. Der Thriller wird aus Sicht von Adrian und - in der Ich-Perspektive - von Malin geschildert. Das allein ist beeindruckend, denn die Autorin schafft einerseits eine kalte Distanz (Adrian) und andererseits eine beklemmende Nähe (Malin) zu dem Geschehen. Das i-Tüpfelchen ist die Sprache. Sie fesselt ungemein und man ist und bleibt von der ersten Seite an gefangen. Der erste Abschnitt zeigt die Hölle der Malin. Im zweiten Abschnitt kommt das ganze Ausmaß der Beziehung zum Tragen. Ich kann "Zeilengötter" sehr empfehlen. Er ist ein echtes Kleinod unter den Psychothrillern. Die Autorin überzeugt mit einer ungewöhnlichen Sprache, die zum Thema des Romans passt, und beweist sich wieder aufs Neue. Großes Kompliment.
Packender Psychothriller über die Poesie des Bösen, den Wahn und verbo
von Kleeblatt - 02.12.2016
Ein atemberaubender Psychothriller über die Poesie des Bösen, den Wahn und verborgene Leidenschaften Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman "Ehe". Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern. Die Lesung hat verheerende Folgen ¿ In der Psychologie des Bösen schlägt Astrid Korten ein neues Kapitel auf. Doch er Boden, auf dem die Rose des Bösen ihre Blüten schlagen kann, ist nicht schwarz oder weiß. Die Zwischentöne zwischen gut und böse, zwischen Opfer und Täter sind es, die diesen Thriller auszeichen und zu etwas Besonderem machen. Korten beherrscht den heimtückischen Mord und das perfide Rachespiel. ( Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2016)
Ein atemberaubender Psychothriller über die Poesie des Bösen
von Kapunkt - 06.12.2016
Malin ist jung, unerfahren und hat Ambitionen als Schriftstellerin. Adrian ist älter, erfahren, ein erfolgreicher Autor - und ihr verfallen. Hochzeit. Der Beginn einer großen Liebe. Sollte man meinen. Doch schon bald entpuppt sich das Märchen als Albtraum. Neun Jahre später verarbeitet Malin, mittlerweile eine erfolgreiche Bestsellerautorin, erneut verheiratet, Mutter zweier Kinder, ihre Ehehölle in einem Roman, den Adrian zur Kenntnis nimmt. Angestachelt durch Malins sinnliche Lesung aus ihrem erotischen Roman "Rouge" auf einer Haute-Couture-Show nimmt Adrian seine Exfrau wieder ins Visier. Mit verhängnisvollen Folgen, denn erst jetzt muss Malin erkennen, wozu ihr Exmann wirklich fähig ist. Die Qualen ihrer Ehe waren nur ein bitterer Vorgeschmack dessen, was sie nun noch erdulden muss. Und dann ist da ja auch noch ein weiterer Mann im Spiel ... Der Leser fühlt sich verstrickt in eine extrem dichte Schilderung der Geschehnisse. Rein formal geschieht dies über die interessante Verknüpfung zweier Erzählstile: Den Part Malins erfährt der Leser aus der Ich-Perspektive - direkt, beklemmend, angsteinflößend, voller düsterer Vorzeichen. Der Part Adrians hingegen wird von einem Erzähler geschildert - kühl, berechnend und von erschreckender Klarheit angesichts perfiden Pläne. Man fühlt sich in einen Strudel der Geschehnisse gesogen, aus dem es bis zur spannenden letzten Seite kaum ein Entrinnen gibt. Dass Astrid Korten die Virtuosin der Poesie des Bösen ist, wussten wir schon lange, schließlich zeichnen sich alle ihre Psychothriller durch die besondere Psychologie der Täter aus. Doch hier geht sie einen Schritt weiter. Nicht die reine Gut-Böse-Dichotomie steht hier im Vordergrund. Es sind die Zwischentöne, die die Symphonie des Psychopathen bestimmen. Es ist nicht nur der psychopathische Täter der Teufel in Menschengestalt, sondern erhält das Böse einen Nährboden, eine unheilvolle Melange aus Wahn und finsteren Leidenschaften. Denn auch Malin ist nicht so blütenrein, wie sie scheint. Und am Schluss werden die Karten ganz neu gemischt. In der Psychologie des Bösen schlägt Astrid Korten ein neues Kapitel auf. Doch der Boden, auf dem die Rose des Bösen ihre Blüten schlagen kann, ist nicht schwarz oder weiß. Die Zwischentöne zwischen Gut und Böse, Opfer und Täter sind es, die diesen Thriller zu etwas ganz Besonderem machen.
Ein feiner, sehr kluger und superspannender Psychothriller. Tolle Sprache
von Bärbel - 04.12.2016
Zeilengötter hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Es ist ein sehr kluger und leiser Psychothriller, der in einem atemberaubendem Finale mündet. Malin, eine junge Literaturstudentin wird von dem bekannten Autor Adrian Bartósz umworben. Sie lässt sich auf eine Beziehung ein, obwohl sie ein ungutes Gefühl bei der Sache hat. Nach der Eheschließung zeigt Adrian ihr sein wahres Gesicht. Zwei Jahre später kann Malin der Hölle entkomen und zieht nach Paris. Als sie Adrian auf einer Lesung erneut begegnet, hat das für beide verheerende Folgen und einem überraschendem Ende. Mehr möchte ich nicht veraten. Der Thriller ist aufgeteilt in zwei Abschnitte. Der erster Abschnitt zeigt die Hölle der Malin. Im zweiten Abschnit kommt das ganze Ausmaß dieser Beziehung zum Tragen. Ich kann den Thriller sehr empfehlen. Er ist ein echtes Kleinod. Die Autorin überzeugt mit einer ungewöhnlichen Sprache, die zum Thema des Romans passt, und beweist sich aufs Neue. Großes Kompliment.
Die Abhängigkeit einer tiefen Liebe
von Martin Schult - 29.12.2016
Der Schriftsteller Adrian Bartosz lernt die junge Malin Remy kennen und ist total fasziniert von ihr. Er hat sich in den Kopf gesetzt den Rest seines Lebens mit ihr zu verbringen und ist bereit alles dafür zu tun. Die Beiden finden zueinander und nach kurzer Zeit wird der Bund der Ehe geschlossen. Die dann folgenden Erlebnisse in dieser Ehe, wo sich Adrian in seiner Art zunehmend verändert, hält Malin fest und veröffentlicht Jahre später nach der Trennung der beiden diese in Form eines autobiografischen Romans mit dem Titel Ehe . Auch Adrian wird auf einer Lesung mit dem neuen Werk seiner Ex-Frau konfrontiert und es löst in ihm alte Wunden auf... Ich habe nun schon einige Thriller von Astrid Korten gelesen und war jedesmal begeistert. So war die Erwartung bezüglich ihres neuen Werkes Zeilengötter dementsprechend hoch und ich wurde auch diesmal wieder nicht enttäuscht. Der Autorin gelingt es mich mit ihrer lebendigen und sehr flüssig zu lesenden Schreibweise an eine Geschichte zu fesseln. In Zeilengötter handelt es sich in erster Linie um die Auseinandersetzung zweier Personen mit ihren gegenseitigen Abhängigkeiten und Gefühlen. Die beiden Hauptprotagonisten werden von Astrid Korten sehr ausführlich und interessant charakterisiert. Sie erzählt die Geschichte mit vielen Perspektivwechseln zwischen Malin und Adrian, was zum einen dem Buch zusätzliches Tempo verleiht, aber auch die Gefühlswelt authentisch wiedergibt. Beim Leser werden Unverständnis, Verzweiflung und Wut bei Betrachtung der Beziehung hervorgerufen, was für eine unheimliche Spannung sorgt. Das aus meiner Sicht überraschende und sehr clever inszenierte Finale rundet diesen fesselnden Psychothriller ab und macht ihn zu einem großen Lesevergnügen. Insgesamt hat mir Zeilengötter einige spannende Stunden beschert und mich im Nachgang auch noch ein wenig nachdenklich zurückgelassen. Also ein Thriller mit Nachwirkung, der von mir völlig verdiente 5 von 5 Sternen erhält und den ich sehr gerne weiterempfehle!!!
Eine Geschichte, die unter die Haut geht. Beklemmend und real
von vielleser18 - 29.12.2016
Adrian ist bereits Mitte 30 als er Malin entdeckt . Er spioniert ihr nach, beobachtet sie. Dann nutzt er eine Chance. Er enführt Malins Hund und bringt ihn ihr Stunden später als Findling zurück. Malins Herz öffnet sich für ihn, sie lernen sich kennen und die 21jährige verliebt sich in den bekannten Schriftsteller. Eine ungleiche Beziehung. Adrian ist dominant, psychisch labil, fordernd, pedantisch und neidisch. Nach der Heirat schottet er sie ab. Beherrscht sie. Quält sie. Malin fängt selbst an zu schreiben, sie hat Erfolg. Sie fängt an aus der Ehe auszubrechen. Doch erst nach einem Martyrium, bei dem sie fast zu Tode kam, kann sie ausbrechen. Neun Jahre später, Malin und Adrian sind längst geschieden, beide haben inzwischen jemand anderen geheiratet, treffen sie sich wieder. In einer Lesung, bei der Malin aus ihrem autobiographischen Roman Ehe lesen wird. Der Auftakt zu dramatischen Ereignissen... Beklemmend, realistisch, psychologisch ausgefeilt, fesselnd und dramatisch. Eine Geschichte, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird. Ein Roman, der nicht nur dem Kopf der Autorin Astrid Korten entsprungen ist, sondern der reale Vorbilder hat. Abwechselnd lässt uns die Autorin in die Gedanken und Aktionen der Hauptprotagonisten Malin und Adrian blicken. Sie zeichnet die Beziehung der Beiden nach, lässt uns in die krankhaften Züge von Adrian und die zerstörte Seele von Malin blicken. Am Anfang schon ein Einblick in den Anfang vom Ende. Spannend und beklemmend, doch dann erst ein Cliffhanger. Denn es kommt der Sprung zurück. Wie alles begann. Die Abhängigkeit, der Ausbruch. Dabei ist der Leser mittendrin im Geschehen, verfolgt entsetzt, wie sich alles immer mehr und mehr zuspitzt. Opfer und Täter. Doch nichts ist nur schwarz und weiß, nicht alles ist so, wie es scheint. Es bleibt spannend und es gibt noch einige Überraschungen. Vor allem die Psychologie des Geschehens hat mich einerseits fasziniert, anderseits entsetzt. Es ist eine hoch dramatsiche Geschichte, die umso mehr unter die Haut geht, wenn man bedenkt, dass es reale Personen gibt, die so gehandelt haben bwz. so leiden mussten. Zeilengötter ist ein Roman um Abhängigkeiten, aber es geht auch um Gewalt, Neid, Eifersucht, Missgunst und ja, auch die Liebe spielt eine Rolle. Fazit: Ein Psychothriller, der unter die Haut geht ! Dass dem Buch eine wahre Geschichte zugrunde liegt, macht das Gelesene noch beklemmender. Einmal angefangen, kann man den Roman kaum aus der Hand lege
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Thriller-Doppel: Am siebten Tage sollst Du sterben + Todeshimmel
eBook
von Wilhelm J. Kr…
Verhängnisvolle Trennung
eBook
von Thorsten Siem…
Unschuldig
eBook
von Thorsten Siem…
Herzüber in die Kissen
eBook
von Eliza Hill
Lebensretter beißen nicht
eBook
von Eliza Hill
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.