Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die 13. Jungfrau

historischer Roman.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Viele Mythen ranken sich um die Stadtheilige von Köln und ihre elf jungfräulichen Hofdamen. Doch bis zum heutigen Tag bleibt das Schicksal der 13. Jungfrau ein Rätsel.Zur Zeit der Wikingerüberfälle verlässt die junge Mel... weiterlesen
eBook

5,99*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Die 13. Jungfrau als eBook
Produktdetails
Titel: Die 13. Jungfrau
Autor/en: Katharina Münz

EAN: 9783944359137
Format:  EPUB ohne DRM
historischer Roman.
Schruf & Stipetic

30. November 2015 - epub eBook - 450 Seiten

Beschreibung

Viele Mythen ranken sich um die Stadtheilige von Köln und ihre elf jungfräulichen Hofdamen. Doch bis zum heutigen Tag bleibt das Schicksal der 13. Jungfrau ein Rätsel.Zur Zeit der Wikingerüberfälle verlässt die junge Melwyn im Gefolge einer Fürstentochter ihre Heimat Cornwall. Um die Anerkennung ihres Vaters zu gewinnen, schwört die Bastardtocher eines Edelmanns, sich um die jüngere Halbschwester zu kümmern. Als ein Sturm die Reisenden nach Köln verschlägt, geraten die jungen Frauen in Gefahr. Beim verzweifelten Versuch, ihre Schwester zu retten, lädt Melwyn große Schuld auf sich, ehe sie beginnt, ihren eigenen Wert als Schildmaid zu erkämpfen.

Portrait

Katharina Münz ist 1968 im romantischen Heidelberg geboren, worauf sie ihr Faible für Geschichten mit romantischem Einschlag zurückführt, auch wenn sie dafür mit dem Hochdeutschen bisweilen hadert. Sie liebt den Frühling im Süden, den Sommer im Norden, den Herbst an sich und schneereiche Winter. Mit ihrem Mann lebt sie in einem Haus voller zwei- und vierbeiniger Kinder. Inmitten dieses Trubels öffnen ihr Bücher willkommene Tore in andere Welten, Zeiten und Köpfe.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Historisch, spannend, gefühlvoll
von LeseUlla - 18.02.2016
Meine Meinung: Rein zufällig wurde ich auf dieses Buch aufmerksam, was mich jetzt ganz besonders freut, denn mit Begeisterung habe ich es gelesen. Hätte es aber wahrscheinlich gar nicht in der Menge der vielen Bücher, die angeboten werden, gefunden. Ich lese ja sehr gerne historische Bücher, wo Geschehnisse wunderbar mit erfundenem verbunden werden. Es begeistert mich immer wieder, wie viel Arbeit sich ein Autor mit der Recherche macht. Was heißt begeistert, besser ausgedrückt, ich bin eigentlich mehr beeindruckt. Denn was in einem Kapitel in wenigen Seiten erzählt wird, setzt doch viel lesen und informieren voraus. Ich habe mir den Blogbeitrag zu dem Thema Hautstecherei durch gelesen, was ich auch sehr interessant fand. Nun will ich aber endlich mal zur eigentlichen Rezension des Buches kommen. Ich verrate hier ja nicht zuviel, denn wer sich über die Jungfrauen von Köln informiert hat, weiß, dass sie leider in Köln gestorben sind. Aber eben nicht alle, sondern eine 13. die nie erwähnt wurde, schlidderte von einem Abenteuer in das nächste. Schon die Überfahrt von England war gefährlich und leider sehr stürmisch. Deshalb kenterte das Schiff und alle Reisenden mussten nun sehen, wie sie an ihr Ziel kommen. Wikinger trieben sich damals überall herum und raubten und mordeten. Es war richtig spannend zu lesen, wie Melwyn und alle andere es schafften heil in Köln anzukommen. Sehr anschaulich hat die Autorin die Reise und den Aufenthalt in Köln beschrieben. Melwyn war mir sehr sympathisch und ich habe mit ihr gelitten, gefiebert und gehofft. Ich hatte als Leserin ja auch den Vorteil, ihre Gedanken kennen zu lernen. Denn die Geschichte wurde aus Sicht von Melwyn in der Ich-Form erzählt. Ich konnte nicht nur ihre Gedanken lesen, die sehr oft abschweiften, ich musste manchmal darüber schmunzeln, wie schnell sie ihre Einstellung änderte und das humorvoll beschrieb. Ich hatte nur etwas Probleme mit den für mich ungewohnten Vornamen, sie waren sehr kompliziert und so richtig wörtlich habe ich die wenigsten gelesen. Ansonsten hat mit der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Den beteiligten Personen hat sie interessante Charaktere zugeordnet. So kam es dann auch, dass ich, die ja auf der Seite von Melwyn war, total sauer auf die Tante wurde, die mit ihrem Verhalten einiges ausgelöst hat. Im Grunde werden in diesem Buch zwei Geschichten erzählt, als erstes die Reise bis Köln, wo Melwyn ja nur eine Begleiterin der Braut ist. Als zweites ihr Abenteuer, nachdem alle Jungfrauen zu Tode gekommen sind. Sie wird gefangen genommen und tritt eine weitere große Reise an. So ganz nebenbei erfahre ich dadurch einiges über das Leben im Frühmittelalter. Neugierig, wie ich bin habe ich mich natürlich über die Lage der Orte, Runenzeichen und über die Aufgaben einer Schildmaid informiert. Was das nun alles auf sich hat, werde ich hier nicht verraten. Mir hat die Entwicklung auf jeden Fall gut gefallen. Fazit: Ein weiteres historisches Buch, das ich mit Begeisterung gelesen habe und gerne weiter empfehle.
***SPOILERWARNUNG*** Eine abenteuerliche Reise zur Zeit der Wikinger
von Jana68 - 02.05.2016
*Achtung - Spoiler* In ihrem Buch Die 13. Jungfrau nimmt uns die Autorin Katharina Münz mit auf die Reise der jungen Melwyn im Jahre 881 von Britannien hinüber ins Flämische. Melwyn springt quasi in letzter Minute ersatzweise als 12. Ehrenjungfrau der Fürstentochter Morvoren ein; die eigentliche 12. Jungfrau war kurz vor der Abreise verstorben - ein böses Omen? In der Tat, die Reise steht unter keinem guten Stern, denn das Schiff gerät in einen Sturm und sinkt. Die Schiffbrüchigen landen an der Holländischen Küste und folgen dem Rhein bis nach Köln, wo ihre Reise ein dramatisches Ende nimmt. Als einzig Überlebenden gerät Melwyn in die Fänge der Dänen... Mehr noch als die Reise der Brautgesellschaft erzählt das Buch eigentlich von einer ganz anderen Reise, nämlich davon wie Melwyn sich von einer sehr zurück gezogenen, schüchternen jungen Frau ohne großes Selbstbewusstsein zu einer tapferen Schildmaid und geliebten wie liebenden Ehefrau entwickelt. Sie erzählt uns ihre Geschichte selbst und in der Gegenwart, wodurch der Roman sehr viel Lebendigkeit erfährt. Melwyn ist die Bastardtochter eines Edelmannes aus Cornwell und einer Dänischen Sklavin, man sagt ihr Heidentum nach und stets wird sie ein wenig ausgegrenzt, wogegen sie sich selbst nie zur Wehr setzt. Obwohl sie kaum ein Selbstwertgefühl hat, zeigt sie sehr beherztes Handeln auf dem Schiff und während der Reise entlang des Rheins. Ihre erste Ehe im Kevern ist voller Widersprüche, denn der besitzergreifende junge Draufgänger respektiert das Mädchen in ihrer klugen Sachlichkeit, was für Melwyn eine völlig neue Erfahrung ist. Gleichzeitig bestimmt er jedoch vollumfänglich über sie und Melwyn fügt sich schicksalsergeben. Von Liebe jedoch ist zumindest bei ihr nichts zu spüren, stattdessen entwickelt sie mit jedem schmerzhaften Kuss ein zunehmendes Gespür für die drohende Gefahr. Die Ereignisse um den Überfall der Dänen auf Köln und die Selbsttötung der Jungfrauen sind der dramatische Höhepunkt der ersten Hälfte des Buches. Das Schicksal will es, dass für Melwyns kleine süße Schwester Elestren kein Gift mehr übrig bleibt, weshalb Melwyn durch ihr Versprechen gezwungen ist, deren Leben ein Ende zu setzen. Melwyn selbst gelingt die Selbsttötung nicht, von nun an hat sie schwer an einer Schuld zu tragen., die eigentlich keine Schuld ist. Was immer sie in dieser Situation getan oder nicht hätte - es musste zwangsläufig in einer Schuld enden. Ihre Begegnung mit dem Dänen Ifill ist schicksalshaft und ihre Reise ist noch lange nicht zu Ende. Ganz anders als erwartet behandelt er sie gut und gibt ihr die Chance, etwas aus ihrem Leben zu machen. In seiner Obhut lernt sie, zu sich selbst zu stehen, aus sich heraus zu gehen und sich mit Worten ebenso wie mit Waffen zu verteidigen. Die Entwicklung, die sie nun durchmacht ist begleitet von sehr spitzfindigen und amüsanten Dialogen zwischen Ifill und Melwyn. Ganz beiläufig, aber aufschlussreich, wird viel über die Wikinger und Brauchtum erzählt. Am Ende sehen wir vor uns eine selbstbewußte und kämpferische Schildmaid, die nicht nur Liebe erfährt und zu selbiger fähig ist, sondern auch angekommen ist im Land ihrer Mutter. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Die Ich-Erzählweise hinterläßt sicher manche Situation recht einseitig betrachtet, aber dies liegt in der Natur der Sache. Die moderne Sprache ist nicht unbedingt so ganz die meine, wenn ich einen historischen Roman lese, aber dennoch passt sie bestens zu Melwyns Geschichte. Ich empfehle das Buche gerne weiter und bin durchaus gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.