Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Fantasyroman Neuerscheinung.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub- und DRM-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Tiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms - etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Elter... weiterlesen
eBook

13,99*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Königreich der Schatten: Die wahre Königin als eBook
Produktdetails
Titel: Königreich der Schatten: Die wahre Königin
Autor/en: Sophie Jordan

EAN: 9783959676229
Format:  EPUB
Fantasyroman Neuerscheinung.
HarperCollins

Januar 2017 - epub eBook - 384 Seiten

Beschreibung

Tiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms - etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler. Er erfüllt ihre dunkle Welt mit Licht, doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigen wird. "Eine fesselnde, einzigartige Fantasygeschichte voller Spannung und Romantik." Jennifer L. Armentrout, Spiegel-Bestsellerautorin der "Obsidian"-Reihe

Portrait

Geschichten über Drachen, Krieger und Prinzesssinnen dachte Sophie Jordan sich schon als Kind gerne aus. Bevor sie diese jedoch mit anderen teilte, unterrichtete sie Englisch und Literatur. Nach der Geburt ihres ersten Kindes machte sie das Schreiben endlich zum Beruf und begeistert seitdem mit ihren eigenen Geschichten. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in Houston und wenn sie sich nicht gerade die Finger wund tippt bei einem weiteren Schreibmarathon, sieht sie sich gerne Krimis und Reality-Shows an.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Neukunde

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Breeds - Wolfes Hoffnung
eBook
von Lora Leigh
Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts
eBook
von Sophie Jordan
Hope Forever
- 19% **
eBook
von Colleen Hoove…
Print-Ausgabe € 9,95
Infernale
- 22% **
eBook
von Sophie Jordan
Print-Ausgabe € 17,95
Bewertungen unserer Kunden
Ein düsteres, fesselndes Abenteuer
von annsophieschnitzler - 25.02.2017
Cover: Für mich war das Cover definitiv ein Blickfang. Es wirkt so düster aber gleichzeitig auch gefährlich schön finde ich. Auf jeden Fall macht es neugierig darauf, welche Geschichte sich dahinter verbirgt. Inhalt: Wow was für eine düstere Welt ... Ich bin beeindruckt, was Sophie Jordan in dieser Geschichte für eine Welt geschaffen hat. Düster und erschreckend ... Anfangs fiel es mir nicht leicht in die Geschichte einzusteigen, da die Welt doch sehr komplex ist und kein leichtes Lesefutter. Aber die Geschichte nimmt sehr schnell Fahrt auf und wenn man erst einmal drin ist, entkommt man ihr auch nicht mehr. Die Autorin hat mich mit den Geschehnissen wirklich mitgerissen, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Eine überzeugend dargestellte Brutalität, die mich gleichzeitig erschreckte und begeisterte. Die Handlung ist zu jedem Zeitpunkt spannend und wurde zu einem Ende gebracht, dass mehr als fies ist. Die Autorin versteht sich im Schaffen von Cliffhangern definitiv. Auf jeden Fall konnte mich Lunas Geschichte begeistern und ich kann es nicht erwarten, die Fortsetzung in der Hand zu halten. Charaktere: Die Autorin statte ihre Geschichte mit zwei sehr verschiedenen, aber gleich geheimnisvollen Protagonisten aus. Beide hüten ein Geheimnis und das brachte definitiv Spannung rein. Luna war mir trotz ihrer naiven, aber doch süßen Art sehr sympathisch. Ihre gleichzeitig sture Art imponierte mir sehr und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie lernt in dieser Geschichte genauso wie Fowler, was es heißt, im Team zu arbeiten. Während Luna aufgeweckt ist, zeichnet Verschlossenheit Fowler aus und weckte damit meine Neugierde. Ich habe ein Faible für geheimnisvolle, unnahbare Charaktere. Sophie Jordan brachte auch durch ihre Charaktere Spannung ins Buch, denn sowohl die Stimmung zwischen Luna und Fowler als auch die Nebencharaktere machten die Geschichte zu einem Abenteuer, das mich mit all seinen Facetten fesseln konnte. Schreibstil: Sophie Jordan Ich mochte den Schreibstil von Sophie Jordan sehr gerne. Sie schreibt sehr flüssig, sodass ich er Geschichte sehr gut folgen konnte. Doch ebenso schreibt sie bildlich, denn ich konnte mich in das Geschehen hineinversetzen, erlebte das Geschehen mit den Protagonisten gemeinsam. Das macht für mich ein gutes Buch aus und das hat der erste Band von Die wahre Königin in meinen Augen geschafft. Mir gefiel es auch sehr, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt wird, denn dadurch konnte man sie besser kennenlernen und ehrlich gesagt machte das aufgrund ihrer unterschiedlichen Art einfach Spaß. Fazit: Sophie Jordan konnte mich mit ihrem neuen Buch auf jeden Fall begeistern. Sobald ich mich in ihre Welt hineingefunden hatte, ließ mich die Geschichte nicht mehr los. Die Seiten gingen viel zu schnell an mir vorbei bis ich zum Ende gelangte, was es in sich hat. Ich kann die Fortsetzung gar nicht erwarten. Die Autorin konnte mich mit der Handlung und ihren Charakteren begeistern, sodass Die wahre Königin ein Lesegenuss für mich war, den ich euch nur empfehlen kann.
Auf dem Weg ins Licht
von KittyKatMaus - 06.02.2017
Eine Welt, versunken in Dunkelheit. Das ist doch Mal was erfrischend Neues. Ich mag es mir ja gar nicht vorstellen dort leben zu müssen mit nur einer helleren Stunde am Tag und diesen Monstern, den Finsterirdischen, die im Dunkeln Jagd auf Menschen machen. Huh, das wäre wirklich sehr gruselig. Umso mehr noch für Luna, die von ihrer Geburt an blind ist. Sie war mir sofort sehr sympathisch. Am Anfang erinnert ihre Situation ein wenig an Rapunzel, quasi eingesperrt in einem Turm, von allen Blicken abgeschirmt und dann platzt ein Kerl in ihr Leben. Ich fand es super interessant wie sie die Welt wahrnimmt. Sie muss ja schließlich auf ihre anderen Sinne bauen, um sich zurechtzufinden. Trotzdem kommt sie erstaunlich gut zurecht, scheint ihr Augenlicht auch zunächst nicht sonderlich zu vermissen. Wie auch, es ist je eh dunkel draußen, von daher hat sie wahrscheinlich auch einen ganz entscheidenden Vorteil, weil ihre anderen Sinne besser ausgeprägt sind und sie so auch besser in der Welt draußen vor Gefahren gewappnet ist. Sie hat da manchmal ein bisschen was von einem Tier wie sie da so lauscht und schnüffelt. Sehr faszinierend. Ich mag ihre Stärke, aber auch ihre Unsicherheit, die daher rührt, dass sie nicht viel anderes kennt als den Turm und die nächste Umgebung. Ihre Weltfremdheit macht sie so unschuldig. Es ist schon irgendwie traurig, dass sie diese Unschuld auf der Reise mit Fowler verliert, wenn auch nicht ganz. Fowler ist Lunas Gegenstück. Von der grausamen Welt, wo jeder nur noch um sein eigenes Überleben kämpft, abgehärtet und von Schicksalsschlägen außerstande zu fühlen, trifft er auf ein Mädchen, das wieder Licht in sein Leben bringen kann, auch wenn er sich anfangs ziemlich dagegen wehrt und sie ganz schön vor den Kopf stößt. Nach und nach erfährt man, weshalb er so geworden ist wie er ist und er wächst einem immer mehr ans Herz. Dieser erste Teil fokussiert sich vor allem auf die Entwicklung der Beziehung zwischen Luna und Fowler und das Vorstellen der Welt, in der die Handlung spielt. Beides wird toll rübergebracht mit ganz viel Gefühl. Erzählt wird aus Fowlers und Lunas Sicht im Wechsel, jeweils in der Ich-Perspektive. In diesem Fall ist das besonders spannend, weil sie die Welt, in der sie leben, ganz unterschiedlich wahrnehmen, auf unterschiedliche Weise "sehend". Das hat mir sehr gefallen. Das Buch kommt allerdings zu einem recht abrupten Ende, an einer Stelle, wo man meint, es würde nun erst richtig losgehen. Es verleitet auf jeden Fall dazu, unbedingt weiterlesen zu wollen, keine Frage. Jedoch hätte ich schon erwartet, dass sie zumindest schonmal auf ihren Widersacher treffen würden. So wirkt es etwas wie mitten im Buch abgebrochen. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur frustriert, weil ich mir solche Sorgen um die beiden mache, da es da gerade echt übel für sie aussieht und ich weiß, dass der zweite Teil noch ein Weilchen auf sich warten lassen wird. Diese Reise in eine Welt, die in Dunkelheit gehüllt ist, war für mich eine sehr spannende. Die Charaktere wurden toll ausgearbeitet und super sympathisch. Auch die Entwicklung der Beziehung zwischen ihnen konnte mich fesseln, vor allem auch, weil das Tempo realistisch gewählt worden ist und die Emotionen gut rübergebracht werden. Faszinert hat mich zudem Lunas besondere Art ihre Umwelt wahrzunehmen im Kontrast zu ihrem Gefährten. Nur das Ende konnte mich nicht ganz zufrieden stellen, weil es zu diesem Punkt erst richtig loszugehen schien. Insgesamt ist dieser erste Teil aber unglaublich spannend gestaltet. Den Nachfolger werde ich auf jeden Fall auch lesen. Empfehlen kann ich es jedem, der Geschichtem über Prinzessinnen mag, gerne eine sich langsam entwickelnde Lovestory lesen und wer Mal eine in Dunkelheit getauchte Welt erleben möchte.
Eine wunderbar dunkle Kulisse mit wenig Handlung
von Anonym - 03.02.2017
Luna kennt nichts anderes als die tiefe Finsternis, die seit 17 Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turmes, in denen sie sich gemeinsam mit ihrer Amme und dem Soldaten Sivo, die mit ihr aus dem Schloss flohen, als sie noch ein Baby war. Als sie aus dem Turm fliehen muss, steht ihr der Waldläufer Fowler zur Seite, zu dem sie sich bald hingezogen fühlt. Doch noch darf sie ihr größtes Geheimnis nicht offenbaren. Denn sie ist die wahre Königin von Relhok. Als ich auf dieses Buch stieß, hatte ich schon einige lobende Worte über die Autorin des Romans gehört. Sie soll ein Händchen haben, Dinge zu beschreiben. Und der Klappentext selbst klang wie für mich gemacht, so als würde mir das Buch passen wie ein Handschuh. Aus diesem Grund war ich sehr neugierig auf den Roman. "Die wahre Königin" wird aus zwei wechselnden Perspektiven erzählt, jeweils aus der "Ich-Perspektive". So folgt man den Gedanken der zwei Protagonisten und kann sich gut in sie hinein versetzten. In Folge dessen hatte ich auch mit dem Beginn überhaupt keine Schwierigkeiten. Ich war sofort drin im Geschehen und ließ mich gern von Luna in ihre dunkle Welt einführen. Hinzu kam, dass die Autorin wirklich ein Händchen für wunderschöne, bildhafte Beschreibungen hat. So malte sie Bilder von dunklen, fruchtlosen Wäldern und einem trutzigen Turm in meinen Geist, die lange haften blieben und mich gefangen nahmen. So möchte man eigentlich in jedes Buch einsteigen. Fowler und Luna sind jeder für sich interessante Charaktere. Man kann Lunas Gedanken nachvollziehen. Sie, die 17 Jahre behütet in einem Turm verbracht hat, möchte die Welt erleben, so düster und gefährlich sie auch sein mag. Eine Facette an ihr vermochte mich wirklich zu überraschen, da ich das so nicht erwartet hätte. Alles andere ... war leider etwas zu erahn- und vorhersehbar. Fowler baute die Autorin als ihren Gegenpart auf. Er war zu Beginn biestig und abweisend, hatte schon viel erlebt und benötigte ein wenig Zeit, um aufzutauen. Doch auch sein Geheimnis war für mich kein wirkliches Geheimnis mehr, als es im Buch ans Tageslicht kam. Das fand ich ein wenig schade, da der Roman wirklich sehr verheißungsvoll begonnen hatte. Lobend muss ich Sophie Jordans Schreibstil erwähnen. Ich konnte die düsteren Wälder vor mir sehen, die Sümpfe riechen und die Beschaffenheit des Bodens unter meinen Füßen spüren, sodass sie mich wirklich nach Relhok entführen konnte. Leider blieb diese Welt für mich zum größten Teil einfach nur eine bedrohlich-wunderschöne Kulisse, die sie kaum mit Handlung erfüllt hat. Der Plot, der sich zu Anfang aufbauschte und gefährlich wogte, flachte genauso schnell wieder ab, als die beiden Protagonisten vor den Schergen des Königs flohen. Für mich persönlich legte die Autorin zu viel Wert auf ausufernde Beschreibungen der Gefühlswelten in beiden Perspektiven. Da fühlte Luna sich mal zu ihm hingezogen, bewunderte ihn, fragte sich, ob er wenigstens etwas Zuneigung für sie empfindet, während Fowler krampfhaft versucht, seine Gefühle, die ihn gepackt haben, nicht zu zeigen. Die beiden hatten zu dem Zeitpunkt wichtigeres zu tun ... Dabei blieb der Plot natürlich auf die Länge des Buches gemessen auf der Strecke. Trotz meiner kritischen Worte, gestaltete sich die Welt für mich durchdacht und düster. Die Autorin schafft es, mit ihrem Schreibstil zu punkten und der Anfang war unglaublich spannend. Aus diesem Grund vergebe ich knappe vier Sterne, da mir das Worldbuilding sehr wichtig ist.
Ein spannender Auftakt einer Fantasyreihe
von Sabana - www.buchjunkie.de - 21.01.2017
Vielen Dank an Netgalley und dem Harper Collins Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar hat zukommen lassen. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst. Das Cover hat mich persönlich sehr angesprochen. Es ist dunkel, mystisch und doch romantisch und macht neugierig auf das, was sich im Buch verbirgt. Der Klappentext ist vielsagend und doch lässt er die Geschichte nur erahnen. Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Spannung war von der ersten Seite an greifbar und ziemlich schnell gab es eine Überraschende Neuigkeit, die die Autorin geschickt verborgen gehalten hat. Das gelang ihr an anderer Stelle leider nicht ganz so gut, wenn man das Buch wirklich aufmerksam liest. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ein Wort ließ mich etwas stutzen und obwohl die Autorin es umschrieben hat, fände ich in diesem spezifischen Fall eine Fußnote passend, das es sich um ein Jugendbuch /YA handelt. Der einzige Manko, den ich persönlich hatte, bestand in der Ich-Perspektive. Die Autorin hat beide Hauptprotagonisten jeweils in der Ich-Form geschrieben. Anhand der Kapitelüberschrift konnte ich es dann gut nachvollziehen, nachdem ich zuerst ins Stocken kam, als der Charakter wechselte. Aber da ich schon eine Reihe in der Art der Ich-Form gelesen hatte, konnte ich flüssig weiterlesen. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und beschrieben. Auch die Gegend und die Geschehnisse hatte ich bildlich vor Augen und ich konnte meiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Protagonisten haben sich innerhalb der Geschichte weiterentwickelt. Das finde ich persönlich sehr gut, dass das Buch dann mehr Tiefe bekommt. Die Recherche zum Buch, also die erdachte Welt und die Charaktere hat die Autorin sehr gut gemacht. Auch an kleinere Details hat sie gedacht. Einzig das Ende war für mich persönlich unglaubwürdig, aber da es eine Fantasy-Geschichte ist, hat die Autorin sich hier wohl einen gewissen Freiraum genommen. Mich persönlich stört dies ein wenig, da auch in einer Fantasy-Geschichte, solange sie nicht in einer magischen Welt spielt, einige Dinge zu beachten sein sollten. Trotzdem bin ich auf den nächsten Teil gespannt. Dieser erste Teil ist ziemlich vielversprechend.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Breeds - Morgans Berührung
eBook
von Lora Leigh
Breeds - Lyras Leidenschaft
eBook
von Lora Leigh
Breeds - Mercurys Kampf
eBook
von Lora Leigh
Das Herz und die Dunkelheit
eBook
von Emily Byron
Spark (Die Elite 1)
eBook
von Vivien Summer
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.