Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Philosophische Aufsätze

Z. Tl. in engl. Sprache. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'. 1. Auflage, Nachdruck. Sprachen: Deutsch…
Taschenbuch
Der Band enthält die wichtigsten kleineren philosophischen Arbeiten des Autors aus den Jahren 1960 bis 1990. Sie sind unterteilt in die Rubriken Sein, Wahrheit, Praxis und Kritik.
Mit »Sein« und »Wahrheit« sind die wicht... weiterlesen
Taschenbuch

15,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
vorbestellbar
Philosophische Aufsätze als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Philosophische Aufsätze
Autor/en: Ernst Tugendhat

ISBN: 351828617X
EAN: 9783518286173
Z. Tl. in engl. Sprache.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
1. Auflage, Nachdruck.
Sprachen: Deutsch Englisch.
Suhrkamp Verlag AG

29. Juni 1992 - kartoniert - 470 Seiten

Beschreibung

Der Band enthält die wichtigsten kleineren philosophischen Arbeiten des Autors aus den Jahren 1960 bis 1990. Sie sind unterteilt in die Rubriken Sein, Wahrheit, Praxis und Kritik.
Mit »Sein« und »Wahrheit« sind die wichtigsten Themen von Tugendhats früherer Arbeit genannt, ab ca. 1975 hat er sich weitgehend der praktischen Philosophie zugewandt. Sein Buch »Vorlesungen zur Einführung in die sprachanalytische Philosophie«, 1976 (stw 45), verstand sich als Alternativansatz zu Heideggers Frage nach der Struktur des menschlichen Verstehens. Die »Vorlesungen« orientieren diese Frage an der Sprache, Heidegger hatte sie auf das Sein bezogen. Die hier gesammelten Aufsätze zum Thema »Sein« stützen seine Heidegger gewidmeten »Vorlesungen« negativ ab: sie sollen zeigen, daß das Sein nicht nur ein falscher Orientierungspunkt ist, sondern überhaupt keine einheitliche Thematik darstellt.
Während Ernst Tugendhat seine destruktiven Überlegungen zum Sein für endgültig hält, sieht er die mehr konstruktiv gedachten Aufsätze zum Wahrheitsbegriff, die sich ebenfalls von Heidegger abstoßen, sowohl in seinen »Vorlesungen« wie in den hier abgedruckten Aufsätzen als unabgeschlossen und offen an.

Inhaltsverzeichnis

Die sprachanalytische Kritik der Nichts. Existence in Space and Time. Die Seinsfrage und ihre sprachliche Grundlage. Heideggers Seinsfrage. Über den Sinn der vierfachen Unterscheidung des Seins bei Aristoteles. Zum Rechtfertigungsproblem in Pindars 7. Nemeischem Gedicht. Tarskis semantische Definition der Wahrheit und innerhalb der Geschichte des Wahrheitsproblems im logischen Positivismus. Zum Verhältnis von Wissenschaft und Wahrheit. Die Bedeutung des Ausdrucks 'Bedeutung' bei Wahrheitsbegriff bei Aristoteles. Überlegungen zur Methode der Philosophie aus analytischer Sicht. Sprache und Begriff und zur Begründung von Moral. Der Begriff der Willensfreiheit. Liberalism, Liberty and the Human Rights. Die Hilflosigkeit der Philosophen angesichts der moralischen Schwierigkeiten von heute. Rezension: Wolfgang Wieland: Die aristotelische Physik. Rezension: Die Lehre vom noetischen und dianoetischen Denken bei Platon und Aristoteles. Description as the Method of Philosophy. A Reply to Mr. Pettit. The Fusion of Horizons. Habermas on Communicative Action. Korreferat zu Charles Taylor: "What is Human Agency?". Die Geisteswissenschaften als Aufklärungswissenschaften. Auseinandersetzung mit Odo Marquard. of Ideals". Ontologie. Das Sein und das ihre Stellung Frege. Der Ethik. Zum Issue of Economic Klaus Oehler: (Gadamer-Rezension). Korreferat zu Harry Frankfurt: "On the Necessity

Portrait

Ernst Tugendhat wurde am 8. März 1930 im tschechischen Brünn als Sohn jüdischer Eltern geboren. Seine Familie emigrierte 1938 in die Schweiz und 1941 nach Venezuela. Von 1946 bis 1949 studierte er an der Stanford University (USA) Klassische Philologie.
Daran schloss sich 1949 ein Philosophie-Studium in Freiburg (Heidegger) an. 1956 Promotion, Thema seiner Dissertation waren die metaphysischen Grundbegriffe des Aristoteles. 1966 Habilitation in Tübingen mit einer Arbeit über den "Wahrheitsbegriff bei Husserl und Heidegger"(Berlin 1967).
In der Zeit von 1966 bis 1975 war er ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Heidelberg. Daran schloss sich eine Tätigkeit am Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg an. Anschließend war er von 1980 bis 1992 Philosophieprofessor an der FU Berlin. Gastprofessuren in Santiago de Chile, Konstanz, Prag, Gioânia (Brasilien) und Porto Alegre folgten. Im Jahr 1999 wurde er von der Universität Tübingen zum Honorarprofessor ernannt.
Am 9. Mai 2005 erhielt Ernst Tugendhat die Ehrendoktorwürde der Universidad Autónoma Madrid. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der sprachanalytischen Philosophie in Deutschland.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die schleichende Revolution
Taschenbuch
von Wendy Brown
Marx
Taschenbuch
von Iring Fetscher
Selbstbewußtsein und Objektivität
Taschenbuch
von Sebastian Rödl
Das überforderte Subjekt
Taschenbuch
Simmel-Handbuch
Taschenbuch
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.