Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Angst des Ethiklehrers vor der Klasse

Ist Moral lehrbar?. 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Taschenbuch
Ob Moral lehrbar sei, und wenn ja, wie, ist seit der griechischen Antike eine umstrittene Frage. Heute im Zeitalter des Ethikunterrichts an Schulen, ist sie wieder besonders brisant geworden. Da kommen die problembewussten, gelegentlich provokanten &... weiterlesen
Taschenbuch

4,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Angst des Ethiklehrers vor der Klasse als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Die Angst des Ethiklehrers vor der Klasse
Autor/en: Ferdinand Fellmann

ISBN: 3150180333
EAN: 9783150180334
Ist Moral lehrbar?.
'Reclam Universal-Bibliothek'.
Reclam Philipp Jun.

Januar 2000 - kartoniert - 161 Seiten

Beschreibung

Ob Moral lehrbar sei, und wenn ja, wie, ist seit der griechischen Antike eine umstrittene Frage. Heute im Zeitalter des Ethikunterrichts an Schulen, ist sie wieder besonders brisant geworden. Da kommen die problembewussten, gelegentlich provokanten Überlegungen gerade recht, die der Chemnitzer Philosophieprofessor in fünf Schritten anstellt: Die Klasse stellt den Ethiklehrer vor neue Fragen. - Die Faszination des Bösen und der Nutzen, den der Ethiklehrer daraus ziehen kann. - Lust auf Moral. Metamorphosen des Hedonismus. - Auch in der Moral ist nichts so erfolgreich wie der Erfolg. - Klassenfahrt mit Schiffbruch. Die sozialen Grundlagen der Moral.

Portrait

Ferdinand Fellmann, geboren 1939, von 1980 - 1993 Professor für Philosophie an der Universität Münster, seit 1993 Gründungsprofessor an der TU Chemnitz, derzeit Gastprofessor am Institut für Philosophie der Universität Wien.

Pressestimmen

"Selten hat ein Buchtitel ein pädagogisches Dilemma der Gegenwart präziser auf den Punkt gebracht, wie eben dieser hier: 'Die Angst des Ethiklehrers vor der Klasse'. Ferdinand Fellmann, seit 1993 Professor für Philosophie in Münster, geht sogar noch einen Schritt weiter, indem er ganz grundsätzlich fragt, ob denn 'Moral lehrbar' sei? Er kann auch einen in der ethischen Theorie belesenen und beschlagenen Menschen im Schulzimmer ein pragmatisches Zittern befallen, das mit keiner Didaktik pariert werden kann, dann nämlich, wenn das Leben eines 'klassischen Textes' unversehens in die konkreten Lebensnöte Jugendlicher einmündet und sich der Ethikspezialist plötzlich in der Rolle eines Beichtvaters, Lebensberaters, ja gar eines Gurus wiederfindet. Fellmann kennt diese Klippen, denn er redet und schreibt aus Erfahrung. Seine Überlegungen über die Faszination des Bösen und über den Nutzen, den der Ethiklehrer daraus ziehen kann, schlagen einen neuen, keineswegs 'hohen', sondern höchst selbstreflexiven Ton an. Pflichtlektüre!"
-- Neue Zürcher Zeitung

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Tristan
Taschenbuch
von Gottfried von St…
Monatsgedichte
Taschenbuch
Die römische Literatur in Text und Darstellung. Fünf Bände in Kassette
Taschenbuch
Gregorius
Taschenbuch
von Hartmann von Aue
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.