Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Madame Bovary

Sitten der Provinz. Originaltitel: Madame Bovary. Moeurs de Province. 'Diogenes Taschenbücher'. Neuausgabe. …
Taschenbuch
Die begeisterte Romanleserin Emma Bovary hat den Kopf voller romantischer Träume. Wie langweilig muß ihr dagegen ihr Leben als Frau eines Arztes in einer Provinzstadt erscheinen! Ihr Mann Charles versteht ihre Wünsche und Nöte ni... weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

13,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Madame Bovary als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Madame Bovary
Autor/en: Gustave Flaubert

ISBN: 3257207212
EAN: 9783257207217
Sitten der Provinz.
Originaltitel: Madame Bovary. Moeurs de Province.
'Diogenes Taschenbücher'.
Neuausgabe.
Übersetzt von Schickele Rene
Diogenes Verlag AG

April 2005 - kartoniert - 464 Seiten

Beschreibung

Die begeisterte Romanleserin Emma Bovary hat den Kopf voller romantischer Träume. Wie langweilig muß ihr dagegen ihr Leben als Frau eines Arztes in einer Provinzstadt erscheinen! Ihr Mann Charles versteht ihre Wünsche und Nöte nicht. So sucht die leidenschaftliche junge Frau ihr Glück in fremden Armen - und wird bitter enttäuscht. "

Portrait

Gustave Flaubert, geb. 1821 in Rouen als Sohn eines Chirurgen, besuchte zuerst die Schulen in seiner (durch 'Madame Bovary' berühmt gewordenen) Vaterstadt, studierte eher lust- und erfolglos die Rechte in Paris und musste sich dann aufgrund eines rätselhaften Nervenleidens aus jeder Berufstätigkeit zurückziehen. Er lebte in strenger schriftstellerischer Askese in Rouen, unternahm immer wieder Reisen in Europa, nach Nordafrika und dem Nahen Osten und starb 1880 im Alter von 59 Jahren. Flaubert war unerbittliche Präzision in der Kunst wichtiger als überhitzte Inspiration und das Suchen nach bisher unbeschriebenen Aspekten der Wirklichkeit wesentlicher als romantische Gefühlsdarstellung. Diese strenge Forderung setzte er in 'Madame Bovary' in revolutionärer Weise um, doch vorher hatte es in seinem Leben eine Epoche gegeben, die in ihrer anarchischen Heftigkeit ihresgleichen sucht.§Flaubert verspottete seine Zeitgenossen und setzte ihnen mit unübertroffener sprachlicher Schärfe zu. Bereits sein erstes gedrucktes Werk, Madame Bovary, rief ebensoviel Hass wie Bewunderung hervor und sicherte ihm einen Ehrenplatz in der ewigen Bibliothek der Weltliteratur. Flaubert forderte zeitlebens die Lesegewohnheiten seines Publikums heraus und lehrte es, sich von der Vorliebe für das Gewöhnliche frei zu machen. Diese Art der literarischen Umerziehung begeistert auch heutige Leser durch ihre kompromisslose Originalität.

Pressestimmen

»Bei der 'Bovary' hat man von der ersten Zeile an das Gefühl, niemals enttäuscht zu werden.«
William Faulkner

»Die meisten Romane veralten schnell, nach einer Generation kann man sie nicht mehr lesen. 'Madame Bovary' hat die Zeit überdauert. Sie liest sich, als sei sie heute geschrieben. Es gibt keinen klassischeren Roman.«
Otto Flake

»Eine Handvoll literarischer Gestalten hat mein Leben nachhaltiger geprägt als manches Wesen aus Fleisch und Blut, das ich gekannt habe. In diesem heterogenen, kosmopolitischen Kreis, dieser sich je nach Zeit und Laune erneuernden Bande von Geisterfreunden - heute würde ich auf Anhieb D'Artagnan, David Copperfield, Jean Valjean, den Fürsten Bezukhov, Fabrice del Dongo, die Terroristen Cheng und The Professor, Lena Grove und den großen Sträfling erwähnen - hat es keine Gestalt gegeben, mit der ich ein dauerhafteres und eindeutig leidenschaftlicheres Verhältnis gehabt hätte als mit Emma Bovary.«
Mario Vargas Llosa

»Das Erscheinen von 'Madame Bovary' war eine Umwälzung für die gesamte Literatur. Es schien, daß die Technik des modernen Romans, auf die man im Riesenwerk Balzacs schon hie und da stoßen konnte, in den vierhundert Seiten eines einzigen Buches klar umrissen und formuliert worden war. Die neue Kunst hatte ihre Grammatik gefunden.«
Emile Zola

»Das Wagnis, rücksichtslos und verheißungsvoll von Liebe zu erzählen, macht diesen Roman unverwüstlich.«
Die Zeit

»Für Maupassant, Zola, Proust, Heinrich Mann und andere wurde 'Madame Bovary' zum absoluten Maßstab des eigenen Schaffens, für alle Späteren - auch für Kritiker wie Sartre - zu einem Bezugspunkt, an dem die Entwicklung des modernen Romans gemessen werden kann.«
Kindlers Neues Literatur Lexikon

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Crossing Paths: Schubert, Schumann, and Brahms
Taschenbuch
von John Daverio
Memoiren eines alten Arschlochs
Taschenbuch
von Roland Topor
Lichterzauber in Manhattan
Taschenbuch
von Sarah Morgan
Idols and Museum Pieces
Buch (gebunden)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Politik und Liebe machen
Taschenbuch
von Laura de Weck
Der Weg nach Hause
Taschenbuch
von Fabio Volo
Isabel & Rocco
Taschenbuch
von Anna Stothard
Schwesterherz
Taschenbuch
von Felix Francis
Nach dem Applaus
Taschenbuch
von Claus-Ulrich Bie…
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Madame Bovary
Taschenbuch
von Gustave Flaub…
Madame Bovary
Taschenbuch
von Gustave Flaub…
Madame Bovary
Taschenbuch
von Gustave Flaub…
Blue Eyes
Buch (kartoniert)
von Jerome Charyn
Mein kleiner Teich
Buch
von Katrin Wiehle
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.