Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Der Landstreicher und andere Erzählungen

'Insel-Taschenbücher'.
Taschenbuch
Dieser inzwischen klassisch zu nennende repräsentative Querschnitt durch das erzählerische Schaffen des russischen Dichters enthält die Geschichte »Der Landstreicher«, »Die alte Isergil«, »Malwa«, »Se... weiterlesen
Taschenbuch

13,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Landstreicher und andere Erzählungen als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Der Landstreicher und andere Erzählungen
Autor/en: Maxim Gorki

ISBN: 3458339191
EAN: 9783458339199
'Insel-Taschenbücher'.
Illustriert von Theodor Eberle
Übersetzt von Arthur Luther
Insel Verlag GmbH

28. Juni 1998 - kartoniert - 309 Seiten

Beschreibung

Dieser inzwischen klassisch zu nennende repräsentative Querschnitt durch das erzählerische Schaffen des russischen Dichters enthält die Geschichte »Der Landstreicher«, »Die alte Isergil«, »Malwa«, »Sechsundzwanzig und eine« und »Gewesene Leute«.

Inhaltsverzeichnis

Der alte Isergil. Malwa. Sechsundzwanzig und eine. Der Landstreicher. Gewesene Leute.

Portrait

Maxim Gorki (eigentlich: Alexej Maximowitsch Peschkow) wurde am 28.3.1868 als Sohn eines Tischlers in Nischni Nowgorod (ab 1932 Gorki) geboren. Ohne klassische Ausbildung erarbeitete sich Gorki als Autodidakt die literarischen Grundlagen, während er als Wanderarbeiter im Süden Russlands unterwegs war. Die Figuren seiner frühen Erzählungen und Romane wie "Makar Tschudra" (1892), "Der alte Isergil" (1895), "Foma Gordjejew" (1899), "Lied vom Sturmvogel" (1901) oder "Nachtasyl" (1902) sind in erster Linie Außenseiter, die zumeist in ländlichen Umgebungen leben und versuchen, aus den gesellschaftlichen Zwängen ausbrechen. Später erzählt Gorki oft von starken Persönlichkeiten unter Kaufleuten bzw. Industriellen, ab 1906 stellt er in erster Linie proletarische Revolutionäre dar und begründet mit seinen "fiktiven" Biografien praktisch den sozialistischen Realismus. Von 1906-1913 lebt Gorki in den USA, um dann nach Russland zurückzukehren und den kulturellen Neuaufbau nach der Revolution zu unterstützen. Die ständigen Konflikte mit dem Sowjetregime zwingen ihn 1921 erneut, das Land zu verlassen. Erst 1931 kehrt er aus Deutschland zurück, billigt das Stalin-Regime und begründet mit anderen Autoren wie Gladkow oder Tolstoi die Theorie des sozialistischen Realismus. 1932 wird er Vorsitzender des sowjetischen Schriftstellerverbands. Am 18.6.1936 stirbt er in Moskau.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der abenteuerliche Simplicissimus
Taschenbuch
von Hans Jakob Chris…
Meine Beichte
Taschenbuch
von Leo N. Tolstoi
Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802
Taschenbuch
von Johann Gottfried…
Bilder aus der Toskana
Taschenbuch
von Hermann Hesse
Hiob
Taschenbuch
von Joseph Roth
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.