Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Ich hatte mich jünger in Erinnerung

Lesebotox für die Frau ab 40.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch

12,99*

inkl. MwSt.
Produktdetails

Titel: Ich hatte mich jünger in Erinnerung
Autor/en: Monika Bittl, Silke Neumayer

ISBN: 3426787636
EAN: 9783426787632
Lesebotox für die Frau ab 40.
Droemer Knaur

Januar 2016 - kartoniert - 207 Seiten

Morgens im Badezimmerspiegel schaut uns eine Frau an, die man irgendwie jünger in Erinnerung hatte. Mittags huschen wir zum Optiker, um eine Lesebrille zu erstehen - die wir zuvor nur von unseren Omas kannten. Und auf dem Nachhauseweg pfeifen einem nicht einmal mehr die Bauarbeiter hinterher. Älterwerden ist scheußlich und wunderbar zugleich. Es kommt nur auf die Perspektive an. Man kann es tragisch sehen oder komisch. Monika Bittl und Silke Neumayer haben sich für den Humor entschieden und bekämpfen die kleinen Einbrüche mit den besten Waffen der Frauen: der Selbstironie und dem Lachen über sich selbst.
Monika Bittl, 1963 in einem kleinen Dorf im Altmühltal geboren und dort aufgewachsen, hat Germanistik und Psychologie studiert und lange als Journalistin gearbeitet. Seit 1992 ist sie freie Autorin und schreibt u.a. mit großem Erfolg Drehbücher. Für "Sau sticht" erhielt sie 1996 den Bayerischen Fernsehpreis. Monika Bittl lebt mit ihrer Familie in München. Ihr erster Roman "Irrwetter" ist 2006 bei Droemer erschienen; 2008 folgte "Bergwehen", 2010 "Die Expedition", 2012 der Roman "Freiwild".
Silke Neumayer, geboren 1962 in Zweibrücken, studierte Kommunikationswissenschaften in München, bevor sie sich als Drehbuchautorin für Film und Fernsehen selbstständig machte. Silke Neumayer lebt mit ihrer Familie in München.
"Kurzweilige, schräge und auch nachdenkliche Lektüre über die weibliche Midlife-Crisis." People, 04.02.2016
Bewertungen unserer Kunden
Älterwerden ist nichts für Feiglinge
von janaka - 09.07.2016
Warum hat man als Frau nur solche Angst alt zu werden? Ist alt sein denn so etwas Schreckliches? In kleinen Anekdoten erzählen uns die Autorinnen Monika Bittl und Silke Neumayer etwas über die Zipperlein einer Frau ab 40. Hier kommen Themen auf den Tisch wie Lesebrille, Hitzewallungen zu unpassender Zeit, das Wachsen von Haaren an unmöglichen Stellen, das Unsichtbarwerden, das Zauberwort Nein und so weiter¿ Die Geschichten sind aus zwei Perspektiven geschrieben, einmal als verheiratete Frau und dann als Alleinerziehende, so konnte ich mich auch in den Geschichten wiederentdecken. Bei einigen Anekdoten habe ich schallend gelacht, bei anderen habe ich nur genickt (ja, so geht es mit auch) und andere fand ich nicht so gut. Also, es ist für jeden etwas dabei. Der Schreibstil ist locker und leicht, immer mit einem Augenzwinkern. Die unterschiedlichen Formen haben mich auch begeistert, sei es eine einfache Kurzgeschichte, eine Aufstellung oder ein Fragekatalog. Die Geschichten sind alle in sich abgeschlossen und man muss sie nicht in der Reihenfolge lesen, ein gutes Buch mit kleinen Lesehäppchen für Zwischendurch. Schöne Lebensweisheiten ergänzen die Geschichten. Zitat S. 111: Irgendwann ist man vielleicht alt genug, um nicht mehr permanent jung sein zu müssen. Trotz dieser ganzen Zipperlein kann sich eine Frau ab 40 aber entschließen, dies gelassen zu sehen und weiterhin klug und schön zu sein. Denn auch dies liegt im Auge des Betrachters. Alternative wäre das Zitat S. 15: Live fast - die young. Und das ist definitiv keine Option für mich. Fazit: Eine wunderbar leichte Sommerlektüre, die uns Frauen ab 40 das Älterwerden in einer ironisch witzigen Weise präsentiert.
Also Mädels, freuen wir uns doch auf¿s reifer-werden ; D
von Gudrun - 20.06.2016
Die beiden Autorinnen haben dem Älterwerden der Frauen auf den Zahn gefühlt und da kamen so einige super interessante und WICHTIGE Erkenntnisse dabei heraus. Mit viel Humor und Slapstick kann hier frau lernen, mit den Gebrechen , wie beispielsweise den Wechseljahren, Hitzewallungen, Zipperlein hier, Zwickerlein da und und und , die da so auf einen zukommen, mit mehr oder weniger heiterer Gelassenheit und Selbstironie, umzugehen. Der Schreibstil ist super locker und lässig und führt die Leserin oder auch den Leser, wenn er sich traut ; D, in die unterschiedlichen Geschichten, Erzählungen, Pointen ein. Für mich ist dieser etwas überzogene Humor genau richtig, denn da konnte ich mich häufig echt schlapp lachen. Die verschiedenen Themengebiete werden durch die Kurzgeschichten dargestellt. Sicherlich sind auch einige, durchaus wenige, Geschichten dabei, denen ich nicht sonderlich viel abgewinnen konnte. Aber, wie gesagt , in meinen Augen kaum erwähnenswert. So kann sich die ein oder andere sicherlich hier und da wiederfinden und sich sagen: Aha, so geht`s anderen ja auch, sehr beruhigend. Mein Fazit: Also Mädels, freuen wir uns doch auf¿s reifer-werden ; D
Et kütt wie et kütt
von leseratte1310 - 02.07.2016
Angekündigt wurde das Buch mit dem Hinweis "Lesebotox für die Frau ab 40". Natürlich erfreut einen der Blick in den Spiegel ab einem gewissen Alter nicht mehr so, aber dass die Fältchen und Falten irgendwann kommen, ist doch jedem bewusst. Auch dass die Männer lieber etwas jüngerem hinterherschauen, ist einem schon frühzeitig klar. Was also bietet dieses Buch Neues? Eigentlich nichts! Entweder man nimmt das, was da mit einem geschieht, wie es ist und lässt sich nicht verrückt machen oder man kann mit den Erscheinungen nicht umgehen und dann hilft einem das Buch auch nicht weiter. Also eher kein Botox. Das Buch bietet ein Sammelsurium von Episoden, die mehr oder weniger unterhaltsam sind und in denen man sich immer ein Stückchen wiederfindet. Wechseljahre, Männer, Diäten, Wehwehchen und vieles mehr werden hier mit einem Augenzwinkern betrachtet. Auch wenn einem das Buch bei all diesen Problemchen nicht weiterhilft, so ist es doch unterhaltsam und lässt sich schnell mal lesen. Am Ende bleibt die Erkenntnis: Es trifft uns alle und man sollte es nicht so eng sehen. Ein humorvoller Blick auf die Jahre jenseits der 40.
Richtig gute Schmunzel-Lektüre
von gaby2707 - 26.07.2016
Jede Frau, die die Lebensmitte hinter sich gebracht hat, kann ein Lied davon singen: Mann sieht einen nicht mehr, die Pinzette und die Antifaltencreme wird zur besten Freundin und ein Zipperlein jagt das andere. Monika Bittl und Silke Neumayer haben die kleinen und großen Katasttrophen, mit denen sich Frau ab 40+ rumschlagen muss, auf sehr humorvolle Weise auf Papier gebracht. Immer wieder habe ich mich erwischt, dass ich mit dem Kopf nicke, weil ich genau diese Situationen sehr gut kenne, oder mein Mann, nachdem sich mein Lachanfall wieder gelegt hatte, nachfragte, ob er das Buch auch mal lesen müsse. Ich bin schon 60+ und hatte bei der Lektüre wunderbar humorvolle Lesestunden, die ich jeder Frau, nicht erst ab 40, nur empfehlen kann.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.