Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Gesammelte Werke in sieben Bänden

Bd. 1: Gedichte 1. Bd. 2: Gedichte 2. Bd. 3: Gedichte 3. Prosa. Reden. Bd. 4: Übertragungen 1. Zweisprachig. Bd.…
Taschenbuch
Die Ausgabe versammelt Celans Gedichte, Prosa, Reden und Übertragungen gemeinsam mit dem Frühwerk und den Gedichten aus dem Nachlass im Taschenbuch. Die Bände 1 und 2 enthalten die acht Gedichtbände, die Celan zu Lebzeiten ver... weiterlesen
Taschenbuch

80,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Gesammelte Werke in sieben Bänden als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Gesammelte Werke in sieben Bänden
Autor/en: Paul Celan

ISBN: 351806598X
EAN: 9783518065983
Bd. 1: Gedichte 1. Bd. 2: Gedichte 2. Bd. 3: Gedichte 3. Prosa. Reden. Bd. 4: Übertragungen 1. Zweisprachig. Bd. 5: Übertragungen 2. Zweisprachig. Bd. 6: Das Frühwerk. Bd. 7: Die Gedichte aus dem Nachlaß.
'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Suhrkamp Verlag AG

Oktober 2000 - kartoniert - 3380 Seiten

Beschreibung

Die Ausgabe versammelt Celans Gedichte, Prosa, Reden und Übertragungen gemeinsam mit dem Frühwerk und den Gedichten aus dem Nachlass im Taschenbuch. Die Bände 1 und 2 enthalten die acht Gedichtbände, die Celan zu Lebzeiten veröffentlicht oder noch autorisiert hat. In Band 3 finden sich die Prosa und die Reden. Die Bände 4 und 5 machen Celans Übertragungen aus sieben Sprachen wieder zugänglich. Das Frühwerk (Band 6) fasst jene Gedichte und lyrischen Prosatexte der Jahre 1938 bis 1948 zusammen, die nur fragmentarisch aus verstreuten Publikationen bekannt waren. Fünfhundert Gedichte hat Celan zur Veröffentlichung bestimmt - fast noch einmal so viele fanden sich in seinem Nachlass. Den abgeschlossenen Gedichten dieses Nachlasses gilt Band 7 mit einem umfassenden Kommentar.

Portrait

Paul Celan wurde am 23. November 1920 als Paul Antschel als einziger Sohn deutschsprachiger, jüdischer Eltern im damals rumänischen Czernowitz geboren. Nach dem Abitur 1938 begann er ein Medizinstudium in Tours/Frankreich, kehrte jedoch ein Jahr später nach Rumänien, zurück, um dort Romanistik zu studieren. 1942 wurden Celans Eltern deportiert. Im Herbst desselben Jahres starb sein Vater in einem Lager an Typhus, seine Mutter wurde erschossen. Von 1942 bis 1944 musste Celan in verschiedenen rumänischen Arbeitslagern Zwangsarbeit leisten. Von 1945 bis 1947 arbeitete er als Lektor und Übersetzer in Bukarest, erste Gedichte wurden publiziert. Im Juli 1948 zog er nach Paris, wo er bis zum seinem Tod lebte. Im selben Jahr begegnete Celan Ingeborg Bachmann. Dass Ingeborg Bachmann und Paul Celan Ende der vierziger Jahre und Anfang der fünfziger Jahre ein Liebesverhältnis verband, das im Oktober 1957 bis Mai 1958 wieder aufgenommen wurde, wird durch den posthum veröffentlichten Briefwechsel Herzzeit zwischen den beiden bestätigt. Im November 1951 lernte Celan in Paris die Künstlerin Gisèle de Lestrange kennen, die er ein Jahr später heiratete. 1955 kam ihr gemeinsamer Sohn Eric zur Welt. Im Frühjahr 1970 nahm sich Celan in der Seine das Leben.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das erzählerische Werk: Sämtliche Jugendschriften, Romane, Erzählungen, Märchen und Gedichte
Taschenbuch
von Hermann Hesse
Das Ende des Totemismus
Taschenbuch
von Claude Lévi-Stra…
Windstriche
Taschenbuch
von Paul Valéry
Ein gewisser Plume
Taschenbuch
von Henri Michaux
Die Haut der Träume
Taschenbuch
von Raymond Queneau
vor

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.