Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Waldheimat 1

Erzählungen aus der Kindheit. 'Hamburger Lesehefte'.
Taschenbuch
Sein einfaches und ärmliches, aber doch geborgenes Leben als Bauernbub schildert Rosegger in diesen Erzählungen. Es ist mehr als der Bericht einer Welt, die vergangen ist. In diesen Schriften wird deutlich, wie wenig Zufriedenheit und Gebor... weiterlesen
Taschenbuch

1,30*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Waldheimat 1 als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Waldheimat 1
Autor/en: Peter Rosegger

ISBN: 3872910949
EAN: 9783872910943
Erzählungen aus der Kindheit.
'Hamburger Lesehefte'.
Hamburger Lesehefte

Januar 1989 - kartoniert - 64 Seiten

Beschreibung

Sein einfaches und ärmliches, aber doch geborgenes Leben als Bauernbub schildert Rosegger in diesen Erzählungen. Es ist mehr als der Bericht einer Welt, die vergangen ist. In diesen Schriften wird deutlich, wie wenig Zufriedenheit und Geborgenheit mit Reichtum zu tun haben. Die Liebe zur Heimat lässt hier die Bergwelt der Steiermark vor uns erstehen. Nr. 95, Waldheimat I, enthält: Als Großvater freien ging - Ums Väterwort - Vom Urgroßvater, der auf der Tanne saß - Von meiner blinden Führerin - Einer Weihnacht Lust und Gefahr - Als wir zur Schulprüfung geführt wurden - Weg nach Maria Zell. Dazu ein Nachwort und Anmerkungen.

Portrait

Der Erzähler, Lyriker, Publizist und Volksschriftsteller Peter Rosegger wurde am 31.7.1843 in Alpl bei Krieglach (Steiermark) geboren. Aus einer Bergbauernfamilie stammend, besuchte er nach ersten autodidaktischen Bildungsversuchen von 1865-69 die Akademie für Handel und Industrie in Graz. Stipendien ermöglichten ihm erste Versuche als Schriftsteller, die 1870 in den " Zither und Hackbrett"-Mundartgedichten ihren Ausdruck fanden. Große Popularität erlangte er mit den darauf folgenden Dorfgeschichten und ethnographischen Skizzen, 1870 erschienen die "Sittenbilder aus dem steierischen Oberlande", 1877 die Erzählung "Waldheimat". Einer der größten Bucherfolge der Zeit war Roseggers an die Jugend gerichtete Geschichte unter dem Titel "Als ich noch ein Waldbauernbub war". 1876 gründete er die Zeitschrift "Heimgarten", die bis 1935 auch nach seinem Tod am 26.6.1918 weiterverlegt wurde und sich zum Forum seiner literarischen und journalistischen Arbeit entwickelte. Gegen Ende des Jahrhunderts übernahm Rosegger für sein Schaffen zunehmend die Maximen der Heimatkunstbewegung ("Jakob der Letzte", 1889, "Erdsegen",1900), belegt durch die Erzählung "Mein Himmelreich" von 1900 traten in seinem Werk auch antimoderne, deutsch-nationale Züge hervor.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Hiob
Taschenbuch
von Joseph Roth
Ein Volksfeind
Taschenbuch
von Henrik Ibsen, Sa…
Der Geisterseher
Taschenbuch
von Friedrich von Sc…
Traumnovelle
Taschenbuch
von Arthur Schnitzle…
Penthesilea
Taschenbuch
von Heinrich von Kle…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.