Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kuli... weiterlesen
Taschenbuch

12,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Produktdetails
Titel: Taste of Love - Geheimzutat Liebe
Autor/en: Poppy J. Anderson

ISBN: 3404174682
EAN: 9783404174683
Lübbe

Januar 2017 - kartoniert - 380 Seiten

Beschreibung

Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.


Portrait

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur Auflagenmillionärin wurde.Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegenste Orte der Welt oder spielt zuhause in einer westdeutschen Großstadt mit ihren beiden Hunden Anton und Zipi.

Pressestimmen

"Poppy J. Anderson schafft es die perfekten Zutaten für ein wunderschön kitschiges Liebesbuch zu vereinen. Ihr Rezept: Essen und Liebe. Sie weckt in uns die Lust am Kochen und schenkt uns zudem noch warmherzige Liebesgefühle." fashion-insider.de, 16. Januar 2017 "Eine ebenso witzige wie romantische Liebesgeschichte, die ich regelrecht verschlungen habe." Miriam Sahli-Fülbeck, Merkur.de, 14.02.2017 "Romanze trifft Kulinarik!" Susanne Walsleben, Für Sie, 27.02.2017

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Taste of Love - Zart verführt
Taschenbuch
von Poppy J. Anderso…
Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
Taschenbuch
von Poppy J. Anderso…
vor
Bewertungen unserer Kunden
Liebesgeschichte mit kulinarischen Köstlichkeiten
von SummseBee - 19.01.2017
Andrew Knight ist der neue Sternekoch am Gastrohimmel in Boston und wenn es nach seiner Tante und Managerin gehen würde, würde er auch noch eine eigene TV-Kochshow bekommen. Doch Andrew fühlt sich ausgebrannt und selbst das Kochen macht ihm nicht mehr soviel Freude wie früher. Er beschließt sich eine Auszeit zu nehmen und fährt nach Maine. Dort trifft er auf Brooke Day, die ein kleines Restaurant leitet, dass noch ein Geheimtipp ist. Da er von ihren Gerichten begeistert ist beschließt er ihr zu helfen das Restaurant bekannter zu machen. Er verheimlicht ihr allerdings, dass er ein berühmter Sternekoch ist... Mir waren die Protagonisten von Anfang an symphatisch und vor allem der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir am meisten Spaß gemacht. Ab der ersten Begegnung der beiden war mir klar so beginnen die besten Liebesgeschichten. Brooke findet Andrews Art anfangs eher unsymphatisch und jedes Mal, wenn sie ihn Großstadtsnob genannt hat musste ich lächeln. Doch Andrew hat sich nicht beirren lassen und wollte Brooke mit ihrem Restaurant helfen. Und wie die beiden sich durchs kochen näher kamen und Andrew seine Begeisterung für seinen Job wieder gefunden hat war einfach toll mitzuerleben. Hungrig sollte man dieses Buch allerdings nicht lesen. Es kommen so viele lecker klingende Gerichte vor, dass ich mir gewünscht habe Brooke hätte ihr eigenes Kochbuch, wonach ich all ihre tollen Rezepte nachkochen könnte. Oder noch besser das Crab Inn gäbe es wirklich. Ich hatte nach dem lesen manchmal so Appetit, dass ich am liebsten sofort ins Restaurant gefahren wäre um diese Köstlichkeit zu probieren. :) Auf den Umschlagseiten des Buches sind allerdings immerhin 2 Rezepte abgedruckt, die man dann nachkochen kann. Noch lobenswert zu erwähnen ist hier natürlich das traumhafte Cover, dass wunderbar zu dieser Geschichte passt. Ich freue mich schon jetzt auf Teil 2 der Taste of Love -Reihe und hoffe auf ein Wiedersehen mit Brooke und Andrew.
Hatte mir ein wenig mehr versprochen
von Sabrina199 - 23.01.2017
Andrew Knight hat seine Passion gefunden: Das Kochen. Er liebt seinen Beruf und führt mittlerweile sogar ein eigenes und auch ziemlich erfolgreiches Restaurant in Boston. Doch genau da liegt auch das Problem. Er hat so viel Stress auf der Arbeit, dass ihm nach und nach die Leidenschaft fürs Kochen abhanden kommt. Um das wieder zu ändern gönnt er sich spontan eine Auszeit und fährt mit seinem Auto nach Maine an die Küste. Aber an seinem Ziel kommt er nie an, da er in eine Autounfall verwickelt wird. Brooke Day ist stocksauer als dieser Möchtegerngroßstädter ihr fast den Wagen zu Schrott fährt. Mit seiner lapidaren Art kann sie überhaupt nichts anfangen und doch bietet sie ihm am Ende eine Unterkunft an, bis sein Auto repariert ist. Allerdings macht er sich über ihr Restaurant immer wieder lustig und dann bildet sich der Fremde auch noch ein, ihr Kochtipps geben zu können? Nein danke! Er hat doch keine Ahnung vom Kochen, so sagt er zumindest, deshalb kann sie auch nicht verstehen, was das immer wieder soll. Der Auftakt zur neuen Taste of Love -Serie von Poppy J. Anderson, der einem wirklich immer wieder den Mund wässrig macht, denn gekocht wird hier wirklich viel und es klingt alles wirklich wirklich lecker. Am liebsten würde man die beiden gerne direkt besuchen und aus ihren Töpfen naschen. Da das aber leider nicht möglich ist, müssen wir uns hier wohl auf unsere Fantasie verlassen oder aber die Rezepte nachkochen, die in den Buchdeckeln gedruckt wurden. Ihr merkt also schon, dieser Teil der Geschichte ist wirklich gut gelungen und auch die Story insgesamt hat mir gut gefallen, konnte mich am Ende aber nicht zu hundert Prozent überzeugen. Brooke ist anfangs ziemlich zickig und man hat fast das Gefühl, dass sie jedes von Drews Worten extra auf die Goldwaage legt und zu den falschen Schlüssen kommt, was ich ein wenig anstrengend fand, aber mit der Zeit wird sie dann auch sympathischer und man lernt sie besser zu verstehen. Drew dagegen konnte ich zum Ende hin nicht ganz verstehen, als plötzlich (man hat ja lange darauf gewartet) die Konsequenzen für sein Handeln kommen und er absolut nicht verstehen kann wieso Brooke so sauer und verletzt ist. Ich meine, wer wäre es an ihrer Stelle nicht?! Die Lösung aller Probleme war mir am Ende dann zu einfach und auch wenn sie schön und witzig war, hat sie für mich doch nicht ganz gepasst. Ihr seht also, ganz überzeugen konnte mich der Roman leider nicht, aber es gab auch genug Stellen, die ich mit Begeisterung gelesen habe.
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen...
von Jasmin - 13.01.2017
... und das nicht nur wegen den leckeren Gerichten, die in diesem Buch gekocht werden :) Taste of Love ist ein richtig schöner, schnulziger, natürlich auch etwas vorhersehbarer Roman, den man am besten liest, um gute Laune zu bekommen. Denn das Herz wird hier auf jeden Fall gut bedient. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Sternekoch Andrew Knight mit eigenem Edel-Restaurant in Boston und Brooke Day, die übergangsweise das Lokal ihrer Eltern in Maine führt - mit leckerem Essen, aber leider auch mit Abriss-Charme. Natürlich könnten diese beiden Charaktere unterschiedlicher nicht sein und genau das macht den Reiz dieses Buches aus. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden weiß man, es wird einiges schief laufen und der ein oder andere Schlagabtausch folgen. Die weitere Entwicklung... da möchte ich nicht spoilern, aber als Leser dieses Genres kann man es erahnen :) Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Andrew und Brooke, wobei die Er-Perspektive immer erhalten bleibt. Die Wechsel sind aber immer sehr deutlich, sodass man beim Lesen nicht durcheinander kommt. Besonders schön fand ich, dass das Buch zwar einen gewissen Kitsch inne hat, damit aber nicht übertrieben wird. Es gibt auch einige ernste Passagen, die dafür sorgen, dass die Geschichte etwas an Tiefe gewinnt und auch den Leser dazu anregen, mal darüber nachzudenken, was das Wichtigste im Leben sein sollte. Gekocht wird natürlich auch - und ich sage euch, da wird einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein Rezept habe ich sogar nachgekocht: Brookes Lieblingssandwich mit Hähnchenbrust, Avocado und Kürbis ist wirklich der Hammer. Der Schreibstil ist richtig schön - flüssig, witzig und einfach angenehm zu lesen. Man legt das Buch nur ungern zur Seite! Insgesamt hat mich das Buch wirklich überzeugt und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Teile der Taste of Love-Reihe! 4,5 Sterne von mir!
Liebe geht durch den Magen
von Lesemama - 11.01.2017
Rezension Liebe geht durch den Magen Taste of Love - Geheimzutat Liebe - Poppy J. Anderson Taste of Love - Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson Zum Inhalt: Der Sternekoch Andrew Knight hat es geschafft, er ist mit Mitte dreißig ein gefeierter Koch mit eigenem, gut gehendem Restaurant. Eigentlich könnte er zufrieden sein und sich entspannt zurücklehnen, aber Andrew ist erschöpft und müde. Nachdem seine Tante auch noch mit einer Fernsehkochshow ankommt, beschließt er erstmal eine Auszeit zu nehmen und fährt nach Maine um zu entspannen. Dort hat er einen Unfall mit der attraktiven, aber nicht sonderlich freundlichen Brooke. Mangels Fahrzeug kommt er erstmal in einem Gästezimmer in Brooks Landgasthof unter... Meine Meinung: Du es war mein erstes Buch der Autorin Poppy J. Anderen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch liest sich flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte war sehr schön mit sympathischen und lustigen Protagonisten. Teilweise war es schon sehr vorhersehbar, aber was anderes hätte ich auch nicht erwartet. Mich hat das Buch auf jeden Fall richtig gut unterhalten und mir hat es Spaß gemacht in die Story einzutauchen. Ein angenehmer, herzerwärmende Roman mit der richtigen Portion Romantik und Liebe um nicht unglaubwürdig zu sein. Fazit: Von mir gibt es die volle Leseempfehlung für ein paar unbeschwerte Lesestunden. Mein Dank geht noch an den Bastei-Lübbe-Verlag und die Lesejury, die es mir ermöglichten diese schöne Geschichte zu lesen.
Toller Auftakt zu einer gefühlvollen Reihe rund um *Die Köche von Boston*
von Sabana - www.buchjunkie.de - 21.04.2017
Zuerst möchte ich mich bei Netgalley und dem Bastei Lübbe Verlag für das Rezensions-Exemplar bedanken. Die hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst. Dies ist das erste Band der Reihe *Die Köche von Boston* und wie ich persönlich finde ein sehr guter Einstieg. Auf den ersten Blick eine Geschichte rund um einen gestressten Chefkoch. Die ganzen kleinen Verwirrungen machen dieses Buch lesenwert. Es ist zwar ein Liebesroman, aber auch das Genre Kochen kommt hier nicht zu kurz. Die Recherche zu den Gerichten ist wirklich gut gelungen und man merkt, dass die Autorin nicht einfach nur eine Liebegeschichte schreiben wollte. Es steckt mehr dahinter. Ob Brooke und Andrew dann wirklich zusammenkommen verrate ich euch natürlich auch nicht, aber es lohnt sich zu lesen und es hat sich sogar ein bisschen anders entwickelt als ich es erwartet habe. Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen. Es ist eine leichte Lektüre und doch keine reine Liebesgeschichte. Ich werde auf jeden Fall auch noch die weiteren Bücher der Reihe lesen.
Liebesgeschichte mit Würze
von Isaopera - 13.01.2017
Taste of Love ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, dass ich ihren humorvollen und flüssigen Schreibstil sehr mochte! Das Buch liest sich nicht nur sehr gut, sondern macht auch richtig Freude :) Die Figuren, hauptsächlich die fleißige und herzensgute Brooke (manchmal etwas zickig) und der humorvolle, aber in eine Sackgasse geratene Kochstar Drew, sind mir ans Herz gewonnen und ich habe beim Prickeln zwischen den beiden wirklich mitgefiebert ;) Mir hat gefallen, wie detailliert gerade die Schauplätze (hauptsächlich die beiden Restaurants) und die leckeren Rezepte geschildert wurden. Da hat man Lust, sofort aufzustehen und auch den Kochlöffel zu schwingen! Die etwas überkandidelte Küche in Andrews Spitzen-Restaurant trifft dabei auf die ländliche und deftige Küche bei Brooke, was ich sehr reizvoll finde. Schließlich kennt jeder von uns diesen Gegensatz und hat sich vielleicht schon oft gefragt, wie Köche aus beiden Welten die jeweils andere Küche sehen würden. Das Ende ist für mich persönlich insgesamt etwas zu plötzlich, zu kitschig...joa. Hier kommt halt das Genre ChickLit nochmal richtig zum Tragen. Ansonsten habe ich aber viel Spaß gehabt und kann das Buch in jedem Fall weiterempfehlen. 4 Sterne!
Ein Liebesroman zum Wohlfühlen
von Lilofee - 13.01.2017
Geheimzutat Liebe Taste of Love von Poppy J. Anderson erschienen im Januar 2017 im BasteiLübbe Verlage Andrew Knight besitzt ein eigenes Restaurant. Kochen ist seine Leidenschaft. Er war bis jetzt eigentlich recht glücklich. Drew hätte nie gedacht das er mal so viel Erfolg haben würde. Alles läuft gut bis eines Tages alles zusammen kommt. Seine Ex nervt mit einem Nachwuchskünstler und sein Souschef macht was er will. Drew beschließt mal eine Auszeit zu nehmen. Er setzt sich in sein Auto und fährt los. Auf der Landstraße nach Main kommt ihm Brooke entgegen. Sie haben einen Unfall und der Wagen von Drew muss abgeschleppt werden. Brooke hält nicht viel von Großstädter und schon gar nicht wenn sie so gut wie Andrew aussehen. Sie arbeitet in dem Restaurant ihrer Eltern. Eigentlich ist sie Journalistin aber da ihre Mutter schwer krank ist managt sie jetzt alles. Ein Geschlechterkampf der humorvollen Art beginnt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Die Dialoge sind pointiert und die im Buch erwähnten Gerichte machen Appetit auf mehr. Es macht Spaß zu verfolgen wie aus den anfänglichen Schwierigkeiten Liebe wird. Es kommt natürlich wie es kommen muss aber es ist trotz allem ein sehr unterhaltsames Buch. Ein Liebesroman zum Wohlfühlen.
So gut kann Liebe schmecken
von Bücherfreundin :-) - 19.01.2017
Das Buch lässt sich super lesen, der Schreibstil der Autorin ist erfrischend, spritzig und locker. Die Sätze sind gut verständlich und eine gute Portion Humor wurde dem Buch auch hinzugefügt. Klasse! Die Seiten sind nur so verflogen. Anfangs ist die Geschichte aus meiner Sicht leider etwas zu vorhersehbar, das ändert sich aber und die Geschichte macht dann doch noch die ein oder andere Wendung mit der ich nicht gerechnet habe. Die Hauptprotagonisten sind Brooke, die himmlisch kochen kann und verzweifelt versucht das Lokal ihrer Eltern zu retten, und Andrew, ein Sternekoch aus der Großstadt. Die Charaktere sind sehr ausführlich und plastisch beschrieben: Man kann Brookes Emotionen hautnah miterleben. Sie ist anfangs sehr kratzbürstig, aber unter ihrer rauen Schale ist ein weicher Kern verborgen. Auch Andrew ist sehr sympathisch dargestellt; er ist der Typ Mann den sich die Muttis als Schwiegersohn wünschen. So ist es natürlich auch bei Brookes Mama. Bei den Beschreibungen der Gerichte läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Besser nicht mit leerem Magen lesen, sonst gibt es Heißhungerattacken Fazit: Ich kann das Buch wärmstens empfehlen und bin schon auf die weiteren Bände der Reihe gespannt. Das Buch Geheimzutat Liebe ist nämlich der Auftakt einer Liebesroman-Reihe von Poppy J. Anderson.
Geheimzutat Liebe: Brooke & Andrew
von Anonym - 13.01.2017
"Taste of Love: Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson ist einfach nur toll geschrieben. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut. Ich war sofort in der Story drin und hab jede einzelne Seite genossen [3 Ich hab diese Geschichte inhaliert! Der Schreibstil ist humorvoll und fließend. Beide Hauptprotagonisten waren mir mega sympathisch. Aber auch die Nebencharaktere wurden wunderbar gezeichnet. Brooks Freundin Lauren ist einfach nur spitze! Brookes und Andrews Kennenlernen stand zunächst nicht unter einem glücklichen Stern - doch der Eindruck, den die beiden im ersten Moment voneinander gewonnen haben, veränderte sich langsam, aber stetig und es war sehr schön, den beiden dabei zuzuschauen ... ...es zwischen ihnen wie in einem überheizten Elektrizitätswerk geknistert hatte. Interessant und sehr gelungen fand ich, dass sich beide Charaktere so ähnelten: ob in ihrer Leidenschaft fürs Kochen, ob in ihrem Bestreben, etwas auf die Beine zu stellen und sich gegenüber den Vätern zu beweisen oder einfach in ihrem Wunsch, glücklich zu sein. Der Roman sprüht nur so vor Esprit und witzigen und frechen Dialogen, Fettnäpfchen, Neckereien und Klatsch der Bewohner. Die Liebe zum Kochen, die Wertschätzung der Familie, die Freundschaft, Kleinstadtleben auf der einen und Großstadtleben auf der anderen Seite, Sternekoch ohne Geldsorgen und eine Hobbyköchin, die mit Hingabe traditionelle Gerichte der Küche Neuenglands im Restaurant ihrer Eltern kocht, um das Überleben des Restaurants zu sichern und für die Behandlung ihrer Mutter aufkommen zu können. Das alles passt wunderbar ins Bild und ergibt ein stimmiges Bild. Die letzte Szene in Andrews Restaurant, als Brooke plötzlich aufkreuzt und ihn zur Schnecke macht, gehört zu meinen Lieblingsszenen dieses Buches. Der Vergleich der Brooke mit Terminator war zum Wegschießen. Das Cover ist ein absoluter Hingucker und deutet bereits ebenso wie der Titel auf das Buchthema hin, nämlich die Liebe zum Kochen. Beim Lesen hab ich mir gewünscht, vor Ort zu sein und Brooke und Andrew beim Kochen über die Schulter zu schauen ... ach was, ihre Speisen selbst zu kosten und sich von dem einzigartigen Geschmack zu überzeugen! Das Wasser lief nur so im Mund zusammen. Wer beim Lesen Appetit bekommt, findet Andrews und Brookes Lieblingsrezepte vorne und hinten in der Klappe des Buches. Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe! Humorvoll, leidenschaftlich und ... einfach nur lecker. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und das Wiedersehen mit den liebgewonnenen Charakteren. Von mir gibt es aber erstmal eine absolute Leseempfehlung und die vollen 5 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.