Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi. 'HAYMON TASCHENBUCH'.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
KÄTZCHEN, KRALLEN, SCHWERE KLUNKER: PAULINE MILLER IN DER BREDOUILLE!
Pauline Miller, ihres Zeichens Sängerin und Weltstar, probt den Aufstand: Die Polizei verdächtigt sie, einen überaus kostbaren Diamanten gestohlen zu habe... weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Schampus, Küsschen, Räuberjagd als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Schampus, Küsschen, Räuberjagd
Autor/en: Tatjana Kruse

ISBN: 3852189799
EAN: 9783852189796
Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi.
'HAYMON TASCHENBUCH'.
Haymon Verlag

11. Juli 2017 - kartoniert - 262 Seiten

Beschreibung

KÄTZCHEN, KRALLEN, SCHWERE KLUNKER: PAULINE MILLER IN DER BREDOUILLE!
Pauline Miller, ihres Zeichens Sängerin und Weltstar, probt den Aufstand: Die Polizei verdächtigt sie, einen überaus kostbaren Diamanten gestohlen zu haben. Skandal! So etwas kann eine wahre Diva natürlich nicht auf sich sitzen lassen - also wirft Pauly sich in ihr Vermummungs-Outfit und begibt sich über den Dächern der Stadt selbst auf nächtliche Ermittlung.
Pauly hat es nicht leicht: Ihr Liebster, seines Zeichens berühmter Dirigent, plant eine berufliche Weiterentwicklung in der russischen Einöde. Das schmeckt Pauly nun doch gar nicht, auch wenn sie Männer grundsätzlich lieber als Dessert denn als Hauptspeise genießt - als solche liegen sie ohnehin nur schwer im Magen.

CRIME-COMEDY-QUEEN TATJANA KRUSE IN IHREM ELEMENT
Pauline Miller ist ein Unikat: schillernd, exzentrisch, schrill - und unglaublich liebenswert. Mit ihrer Entourage - der kleinwüchsigen, aber dafür umso strengeren Agentin Bröcki, dem casanovakomplexbehafteten "Hausmädchen" Yves und ihrem heißgeliebten narkoleptischen Boston Terrier Radames sorgt sie überall für Furore und macht dabei selbst im Omaschlüpfer eine bella figura.
Wer die Pauline hat, braucht für das Drama nicht zu sorgen - Tatjana Kruse, "Queen der Krimi-Comedians" (Süddeutsche Zeitung, Tanja Kunesch), hält, was ihr Adelstitel verspricht, und präsentiert einen Kriminalroman, in dem nicht das Blut, sondern Lachtränen und Champagner in Strömen fließen!

********************************

Leserstimmen:

"Lachmuskelmäßig super! Wortgewandt komisch!"
MargaretRosen, lovelybooks.de

"Eine wunderbar heitere, unbeschwerte und doch spannende Krimigeschichte. Sehr lesens- und empfehlenswert."
LovelyMusic, lovelybooks.de


Krimödien von Tatjana Kruse bei Haymon
Grabt Opa aus!
Bei Zugabe Mord!
Glitzer, Glamour, Wasserleiche
Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Portrait

Tatjana Kruses Paradegenre sind "Krimödien": schräg-lustige Kriminalromane mit jeder Menge Slapstick und viel schwarzem Humor. Kruse gehört zu den beliebtesten Krimiautorinnen im deutschsprachigen Raum, besonders mit ihren Serien rund um den stickenden schwäbischen Ex-Kommissar Siggi Seifferheld und die schillernde Opern-Diva Pauline Miller. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Marlowe-Preis (1996) und dem Nordfälle-Preis (2005). Bei HAYMONtb erschienen "Grabt Opa aus! Ein rabenschwarzer Alpenkrimi" (2014), "Bei Zugabe Mord! Eine Diva ermittelt im Salzburger Festspielhaus" (2015), "Glitzer, Glamour, Wasserleiche. Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi" (2016) sowie zuletzt "Schampus, Küsschen, Räuberjagd" (2017).

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Muj und der Herzerlfresser von Kindberg
Taschenbuch
von Christoph Wagner
Herzfleischentartung
Taschenbuch
von Ludwig Laher
Sibirien
Taschenbuch
von Felix Mitterer
Trilogie der sexuellen Abhängigkeit
Taschenbuch
von Michael Köhlmeie…
Böse Samariter
Taschenbuch
von Constanze Dennig
vor
Bewertungen unserer Kunden
Über den Dächern von Bayreuth
von hasirasi2 - 09.08.2017
"Dauerkichersyndrom - tritt typischerweise beim Lesen eines Krusekrimis ein und kann zu Wangen- sowie Zwerchfellmuskelkater führen." (Zitat der Autorin) - auch "Schampus, Küsschen, Räuberjagd" hat dieses Syndrom wieder bei mir ausgelöst. Endlich hat es Pauline (für ihre Freunde Pauly) geschafft: Sie singt bei den Bayreuther Festspielen die Isolde. Leider ist auch ihre größte Konkurrentin und Zweitbesetzung, dass Hermännchen, mit von der Party und will Paulys Rolle unbedingt abgreifen. Während diese sich noch gegen Silke von Hermanns Attacken währt, wird plötzlich ein berühmter Diamant gestohlen und Pauly verdächtigt. Unterstützt von ihrem narkoleptischen Boston Terrier Radames, ihrem unerbittlichen Wachhund - äh ihrer Managerin - Bröcki und Yves, ihrem unqualifizierten "Mädchen für alles" (eigentlich ist er Opernsänger, aber zur Zeit ohne Anstellung) ermittelt sie also wieder auf eigene Faust. So wie Pauly stelle ich mir eine Operndiva vor: exzentrisch, leicht überkandidelt, leidenschaftlich und rubensfigürlich ("Hungerhaken sind nicht so meins. Wie heißt es so trefflich? Ich möchte mich morgens beim Frühstück mit meiner Liebhaberin ums Nutella prügeln." (S. 34)). Sie lässt sich die Designerkleidung auf den weiblich runden Leib schneidern (in Anlehnung an Beth Dito?), hat ein Herz aus Gold und kann ihre Neugier nicht zügeln. Auch Managerin Bröcki ist außergewöhnlich: nur 128,5 m groß, aber nicht zu übersehen oder -hören. Sie peitscht Pauly unerbittlich und konsequent durch alle Termine, wacht eisern über deren Alkoholkonsum und ist gleichzeitig die beste Freundin, die sich eine Frau nur wünschen kann. Yves hingegen: Liebhaber aller Frauen, Lebemann, chronisch pleite und irgendwie immer gerade dann unpässlich, wenn¿s drauf ankommt und mit nicht nur einem dunklen Geheimnis. "Ja ich mache Fehler - das Leben kommt ja auch ohne Gebrauchsanweisung!" (S. 82) und "Ich kann nicht in den Knast. Ich bin zu schön." (S. 90) Und dann ist da noch Arnaldur: isländischer Dirigent mit Sprachfehler und Paulys eifersüchtige Fernbeziehung. Ein Bär von einem Mann mit ganz besonderen Plänen ... Tatjana Kruse überzeugt auch bei dieser Krimödie wieder durch skurrile Figuren, extrem guten Humor, eine rasante Handlung mit pointierten Wendungen und interessante Einblicke hinter die Kulissen einer Opernproduktion. Ich habe von der ersten bis zur letzten Zeile u.a. über diverse Missgeschicke gelacht und mit Spannung die überraschende Aufklärung des Falls verfolgt. Außerdem bin ich gespannt, ob und wie Pauly die Frage "Hund oder Mann? Die Frage ist doch, will man sich nur den Teppich versauen lassen oder das ganze Leben?" (S. 247) im hoffentlich sehr bald erscheinenden nächsten Fall klärt.
Über den Dächern von Bayreuth
von sommerlese - 07.08.2017
Pauline Miller, ihres Zeichens Sängerin und Weltstar, probt den Aufstand: Die Polizei verdächtigt sie, einen überaus kostbaren Diamanten gestohlen zu haben. Skandal! So etwas kann eine wahre Diva natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Und Wagner konnte alles, nur keine Quickies. Zitat Seite 50 Pauline Miller, Hobbyermittlerin, Diva und gefeierte Opernsängerin in einer Person. Da ist ist wieder - die Wuchtbrumme mit der Kolloratur-Sopranstimme. Samt Hündchen Radames, Managerin Bröcki und diversen Koffern voller Designerkleider ist sie nach Bayreuth angereist. Sie schwebt im 7. Gesangshimmel, darf sie doch die Isolde der Wagneroper Tristan und Isolde vor illustrem Publikum singen. Wäre doch da nur nicht ein Haken an der Sache, denn auch ihre verhasste Kontrahentin Silke von Hermann ist ebenfalls engagiert. Die beiden Diven können sich nicht ausstehen und so kommt es auch zu damenunwürdigen Zickereien. Gleichzeitig treibt ein Juwelendieb sein Unwesen und findet beim juwelengeschmückten Bayreuther Publikum fette Beute. Schon das Lesen der eingangs im Buch befindlichen Steckbriefe verleitet mich zum Lachen. Von Anfang an wird schnell klar, dass dieser Krimi viel komödienhaften Humor bereit hält. Es liest sich mit ordentlich Schwung und lebhaft dargestellten Überraschungen der besonderen Art, der Schampus fliesst in Strömen und Pauline zeigt sich mit allerhand ausgefallenen Kleidungsstücken, wie man es von ihr gewohnt ist. Diese Krimödie ist mal wieder ein ausgesprochen gelungenes Exemplar, bei dem man nicht nur schmunzeln, sondern herzhaft lachen kann. Dabei ist der Hintergrund der Geschichte eher eine ernste Angelegenheit, denn Pauline hat ein Engagement in Bayreuth und singt die schwerste Partie aller Zeiten, die Hauptrolle in der Wagneroper Tristan und Isolde. Nebenbei muss sie noch eine geheime Diebesgutrücküberführung mit ihrer kleinwüchsigen Freundin Bröcki bestehen und gerät dabei immer wieder in brenzlige und gefährliche Situationen. Aber sie wäre nicht Pauline Miller, wenn sie das nicht mit einer ordentlichen Portion Glück im Unglück und natürlich mit Bravour schaffen würde. Eine Diva wie sie gibt einfach nicht auf. Zu diesen Taten wird sie nicht nur durch die Liebe zu ihrem isländischen Dirigenten angespornt, auch ihr schlafmütziger Boston-Terrier Radames verleiht ihrem Mut Flügel. Bei dieser Krimödie haben sich die Figuren seit dem letzten Fall sehr schön weiter entwickelt. Die privaten Beziehungen werden weitergesponnen und mit der Rolle der Isolde ist Pauline auch musikalisch weiter gereift. Der dritte Teil der Reihe hat mich mich mit der dargestellten Situationskomik erneut mitgerissen und ausgesprochen humorvoll unterhalten. Für Pauline ist diese Aufführung nicht nur von der Partitur her gesehen eine anstrengende Sache, nein, sie muss auch noch ein gestohlenes Prachtjuwel dem eigentlichen Besitzer zurückbringen. Erneut bringt Tatjana Kruse skurrile Ideen zu Papier, lässt ihre Figuren mit überraschenden, sowie skandalösen Taten überzeugen und lässt damit beim Leser die Lachmuskeln zucken. So muss eine tolle Krimödie sein!
der Krimödie dritter Teil
von bellis-perennis - 08.08.2017
Pauline Miller, Operndiva und Hobby-Kriminalistin, gibt ein Gastspiel in Bayreuth. Mit von der Partie sind wieder Boston-Terrier Radames, Managerin Bröcki, Mädchen-für-alles Yves sowie jede Menge Koffer und Designerklamotten. Vorab schwebt sie im 7. Wagner-Himmel, der dann durch zwei garstige Ereignisse getrübt werden: Erstens singt Intimfeindin Silke von Hermann ebenfalls in "Tristan und Isolde" und Zweitens wird Pauly von der Polizei verdächtigt, einen kostbaren Diamanten gestohlen zu haben. Seit einiger Zeit hat sich nämlich ein Juwelendieb auf Paulines Spuren geheftet. Überall dort wo die Diva auftritt, verschwinden diverse Pretiosen. Als dann Yves den gestohlenen Klunker in seiner Tasche findet, ist Feuer auf dem Dach. Also plant Pauly eine Rückgabeaktion bei der sie und Bröcki auf dem Gerüst eines Hauses herumturnen, dabei dem echten Dieb in die Hände laufen und Bröcki von einer resoluten Dame eine Ladung Schrot in den Allerwertesten bekommt. Das Auftauchen von Arnaldur, ihrem isländischen Lover, sowie des Paulys Vater verheißen Spaß und Action für die Leser. Pauline selbst hat ein wenig Stress, denn einerseits gelingt die Rückgabe des Schmuckstücks nicht so einfach und zweitens will Arni ein Engagement an der Oper in Perm annehmen. Meine Meinung: Tatjana Kruse hat eine neue Gattung Krimis kreiert: Die KRIMÖDIE. Handfester Spaß, witzige Dialoge, kreative Wortschöpfung sowie Gedanken, die sich manche nicht aussprechen traut (wie z. B.: Und Wagner konnte alles, nur keine Quickies. Zitat Seite 50)  lassen ihre Fans Tränen lachen. Und ein Ende ist noch nicht abzusehen, denn Hermännchen und Paulys Vater kommen sich näher. Die werden doch wohl nicht  ¿? Doch das, liebe Leser, ist eine andere (neue??) Geschichte. Über die vielen Charaktere, die vielfältig und liebevoll ausgestaltet sind, muss ich regelmäßig herzlich lachen. Wortwitz und skurrile Gestalten begleiten uns Leser durch das Buch, das durchaus als neues Fitnessgerät - nämlich als Lachmuskeltrainer - gelten könnte. Ein Feuerwerk voll Gags sorgt für vergnügliche Stunden. Schade, dass die Seiten so schnell verflogen sind. Doch Paulines nächster Auftritt ist schon angedeutet: Auf ein Wiedersehen in WIEN. Fazit: Wer Spaß an schrägen Krimödien hat, ist hier richtig. Gerne gebe ich 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung.
Schampus, Küsschen, Räuberjagd
von nellsche - 14.08.2017
Wenns dicke kommt, kommts immer gleich ganz fett Pauline Miller, Opernsängerin und Diva, kann es nicht fassen: Die Polizei verdächtigt sie allen Ernstes des Diebstahls eines kostbaren Diamanten. Soetwas kann sie nicht auf sich sitzen lassen und macht sich auf die Suche nach dem wahren Dieb. Sie wird bald fündig und heftet sich an die Fersen des Übeltäters. Wäre doch gelacht, wenn Pauly ihn nicht dingfest machen kann ¿ Dieses Buch ist ein absolutes Lach-Highlight, ein Frontalangriff auf die Lachmuskeln. Es ist durchgängig gespickt mit Sätzen, die einen zum Lachen bringen - gerade weil sie manchmal sehr real sind, wie z.B. Das Sportlichste, was mein Jogginganzug je erlebt hat, ist der Schleudergang der Waschmaschine . Der Schreibstil ist gewohnt flott und leicht, so dass die Seiten nur so dahin fliegen. Toll gefallen haben mir die sehr bildhaften Erzählungen, wodurch ich alles super vor Augen hatte. Das ganze Buch lief wie ein Film in meinem Kopf ab. Und es gab unendlich viele Szenen, bei denen ich lauthals lachen musste. Herrlich! Pauline ist wieder ein Hochgenuss. Ihre lockere Art und ihre frechen Gedanken, die sehr häufig den Weg aus ihrem Mund schaffen, sind einfach grandios. Sie manövriert sich in die verrücktesten Situationen, aus denen sie aber immer mit Bravour wieder herauskommt. Und immer mit dabei ihr narkoleptischer Boston Terrier Radames. Auch der Kriminalfall hat mir sehr gut gefallen. Der Täter blieb bis zum Schluss unentdeckt, so dass das Ende eine Überraschung für mich parat hatte. Ich fiebere schon dem nächsten Krimi um Pauline entgegen. Dieser Krimi ist ein echtes Highlight und bekommt daher von mir 5 von 5 Sternen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.