Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
” Verliebt in die deutsche Sprache - Die Odyssee des Edgar Hilsenrath " als Buch
PORTO-
FREI

” Verliebt in die deutsche Sprache - Die Odyssee des Edgar Hilsenrath "

Die Odyssee des Edgar Hilsenrath. Ausstellungsbegleitbuch. 80 Seiten Abbildungen.
Buch (gebunden)
Aus dem ca. 50 000 Blatt umfassenden Edgar -Hilsenrath-Archiv in der Akademie der Künste Berlin wurden für eine Wanderausstellung etwa 220 Exponate ausgewählt: Manuskripte, Briefe, Fotos und Rezensionen. Darunter sind viele bisher unbekannte und unve … weiterlesen
Buch

24,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
” Verliebt in die deutsche Sprache - Die Odyssee des Edgar Hilsenrath " als Buch

Produktdetails

Titel: ” Verliebt in die deutsche Sprache - Die Odyssee des Edgar Hilsenrath "

ISBN: 393771717X
EAN: 9783937717173
Die Odyssee des Edgar Hilsenrath.
Ausstellungsbegleitbuch.
80 Seiten Abbildungen.
Herausgegeben von Helmut Braun
Dittrich Verlag

Dezember 2005 - gebunden - 160 Seiten

Beschreibung

Aus dem ca. 50 000 Blatt umfassenden Edgar -Hilsenrath-Archiv in der Akademie der Künste Berlin wurden für eine Wanderausstellung etwa 220 Exponate ausgewählt: Manuskripte, Briefe, Fotos und Rezensionen. Darunter sind viele bisher unbekannte und unveröffentlichte Materialien, zum Beispiel frühe autobiografische Aufzeichnungen aus dem Ghetto, in Palästina 1945 geschriebene Texte, die schon thematische Bezüge zu seinem ersten, umstrittenen Roman »Nacht« (1964) aufweisen, eine Fassung des wohl berühmtesten Hilsenrath-Buches »Der Nazi & der Friseur« in Briefform. Der bisher unveröffentlichte Prolog ist in diesem Buch zu finden. Der Band enthält zahlreiche Fotos - von Familienbildern aus der Bukowina über Aufnahmen aus Palästina und Frankreich, Schnappschnüsse von der Uberfahrt nach Amerika auf demselben Schiff wie Rita Hayworth. Ein Brief an Max Brod, und dessen überraschende Antwort, und ein bewegender Brief an den Vater in Lyon, alle aus dem Jahr 1945. Dokumente zur Verlagspolitik und ein Brief von Nina Raven-Kindler an den Autor von »Nacht«, in dem sie den Rückzug des Verlages rechtfertigt. Die Wanderausstellung und das Begleitbuch zur Ausstellung würdigen einen großen Schriftsteller, der den Katastrophen des letzten Jahrhunderts literarische Gestalt gegeben hat. Beiträge von Jens Birkmeyer, Helmut Braun, Martin A. Hainz, Bettina Heyßl, Hans Otto Horch, Christina Möller und Klaus Werner zum Werk des Autors und eine sehr umfangreiche Bibliographie machen dieses Buch zusätzlich zu einem wichtigen Nachschlagewerk.

Portrait

Geboren 1926 in Leipzig. 1938 flüchtete er mit der Mutter und dem jüngeren Bruder nach Rumänien. 1941 kam die Familie in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine. Hilsenrath überlebte und wanderte 1945 nach Palästina, 1951 in die USA aus. Heute lebt er in Berlin.

Pressestimmen

"Dokumente eines bewegten Lebens und eines Schriftstellers von Weltrang (...) Hilsenraths wirkliche Heimat liegt in der deutschen Sprache. Zu ihr pflegt der Autor eine Liebesbeziehung, seit seiner Zeit in der Bukowina. Das Begleitbuch zur Ausstellung enthält zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos und Texte des Autors"Berliner Morgenpost
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.