Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Individualismus, Ökonomik und Naturerhalt als Buch
PORTO-
FREI

Individualismus, Ökonomik und Naturerhalt

Zu den normativen Grundlagen der Ökologischen Ökonomik. 1. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Die Arbeit untersucht die normativen Grundlagen des in den letzten 15 Jahren neu entstandenen transdisziplinären Forschungszweiges der "Ökologischen Ökonomie". Insbesondere wird der Frage nachgegangen, ob es angesichts der ökologischen Probleme, vor … weiterlesen
Buch

26,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Individualismus, Ökonomik und Naturerhalt als Buch

Produktdetails

Titel: Individualismus, Ökonomik und Naturerhalt
Autor/en: Achim Lerch

ISBN: 3895184284
EAN: 9783895184284
Zu den normativen Grundlagen der Ökologischen Ökonomik.
1. , Aufl.
Metropolis Verlag

Oktober 2003 - kartoniert - 248 Seiten

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die normativen Grundlagen des in den letzten 15 Jahren neu entstandenen transdisziplinären Forschungszweiges der "Ökologischen Ökonomie". Insbesondere wird der Frage nachgegangen, ob es angesichts der ökologischen Probleme, vor der die Menschheit zu Beginn des neuen Jahrtausends steht, einer Abkehr vom normativen Individualismus der Aufklärung bedarf, wie es einige prominente Vertreter der Ökologischen Ökonomie explizit oder implizit fordern. Im Gegensatz zu verbreiteten Ansichten wird in der vorliegenden Schrift ein ursächlicher Zusammenhang zwischen der ökologischen Rücksichtslosigkeit der heutigen Zivilisation und der ihr zugrunde liegenden individualistischen Gesellschaftsauffassung verneint.Richtig verstandener Individualismus, so die These, bedeutet nicht Egoismus und Rücksichtslosigkeit und ist insofern auch nicht die Ursache für Naturzerstörung. Individualismus bedeutet vielmehr die Überzeugung von der gleichen Freiheit aller Menschen, was nicht nur individuelle Rechte, sondern spiegelbildlich und notwendig auch individuelle Pflichten begründet. Gerade dies unterscheidet die individualistische Gesellschaft von der Despotie einerseits und von der Anarchie andererseits. Somit bedarf es zur Lösung der ökologischen Probleme keiner neuen (holistischen) Ethik, sondern der konsequenten Anwendung der bestehenden, individualistischen Aufklärungsethik, indem der Kategorische Imperativ auch auf künftige Generationen angewendet wird.Neben dieser allgemeinen Argumentation untersucht die Schrift insbesondere, wie der Aspekt der "gerechten Verteilung" als eines der konstituierenden Prinzipien der Ökologischen Ökonomie konkret ausgestaltet werden kann. Hierzu wird nach einer kurzen Diskussion der Gerechtigkeitstheorie der Vorschlag gemacht, Gerechtigkeit in der Ökologischen Ökonomie als Gewährleistung "ökologischer Grundrechte" zu begreifen, die allen Menschen den Zugang zu natürlichen Ressourcen in einem näher zu bestimmenden Mindestumfang garantieren.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
12 Jahre Europäischer Emissionshandel in Deutschland
Buch (kartoniert)
Schiefergas-Boom in den USA
Buch (kartoniert)
von Philipp Klippel,…
Klimaanpassungskapazität der Regionalplanung
Buch (kartoniert)
von Maik Winges
Was uns die Natur wert ist
Buch (kartoniert)
von Bernd Hansjürgen…
Regionale Klimaanpassung im Küstenraum
Buch (kartoniert)
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.