Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Elian und Lira - Das wilde Herz der See

Roman. Originaltitel: The Prince's Bane. Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
"Fantasy-Fans werden die Darstellung der Sirenen, der piratenhaften Prinzessin und die fantasievollen, ausgereiften Charaktere lieben." School Library Journal
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

18,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Elian und Lira - Das wilde Herz der See als Buch

Produktdetails

Titel: Elian und Lira - Das wilde Herz der See
Autor/en: Alexandra Christo

ISBN: 3423762209
EAN: 9783423762205
Roman.
Originaltitel: The Prince's Bane.
Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Übersetzt von Petra Koob-Pawis
dtv Verlagsgesellschaft

20. Juli 2018 - gebunden - 384 Seiten

Beschreibung

Eine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied - düster, romantisch und voller Sogkraft
Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut - einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht - die beiden verlieben sich ineinander.

Portrait

Alexandra Christo Als sie mit vier Jahren erfuhr, dass sie keine Fee werden kann, beschloss Alexandra Christo, statt dessen Autorin zu werden. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Kreativem Schreiben und arbeitet als Texterin in London.

Pressestimmen

"Ab der ersten Seite verschlägt es einem den Atem und sogar die Sprache. "
Susann Fleischer, literaturmarkt.info 20.08.2018
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Laura D.
von Laura D. - Hugendubel Buchhandlung Siegen Am Bahnhof - 22.10.2018
Eine Abenteuergeschichte voller Mythen und Legenden. Die See ist voller Geheimnisse und Schrecken. Wegen Ungehorsams gegenüber ihrer Mutter, der Meereskönigin, wird Lira alles genommen, was sie ausmacht. Ihre Flossen, ihr Gesang und das Leben im Meer. Als sie jedoch von dem Piratenprinzen Elian und seiner Mannschaft aus dem Meer gerettet wird, öffnet sich für Lira eine Welt voller Tapferkeit, Treue, Freundschaft und sogar Liebe. Eines meiner zwei Lieblingsbücher im August.
Andrea K.
von Andrea K. - Hugendubel Buchhandlung Würzburg Kürschnerhof - 22.10.2018
Dieses Buch ist einfach etwas ganz Besonderes, denn die Geschichte um Lira, eine gefürchtete Sirene, und Elian, dem Prinzen, der eher und viel lieber Pirat und berühmter Sirenenjäger ist, verschlägt einem einfach die Sprache. Spannend, düster, überraschend, toll!
Ellen S.
von Ellen S. - Hugendubel Buchhandlung München Riesstr. - 22.10.2018
Wow! Unbedingt lesen! Sensationell cool! Und definitiv eine Abwechslung! Elian ist der Kronprinz von Midas - aber er hasst das Leben am Hof. Und lieber macht er Jagd auf die gefürchteten Sirenen. Lira ist die Tochter der Sirenenkönigin - und sie soll ihn töten. Doch das ist schwieriger als gedacht. Hammer!
Bewertungen unserer Kunden
"Arielle, die kleine Meerjungfrau" mit Manon Blackbeak in der Hauptrolle
von LQ - 18.09.2018
Inhalt: Lira ist eine Prinzessin und Sirene, bekannt und gefürchtet als der Fluch der Prinzen. Jedes Jahr stiehlt sie einem Prinzen sein Herz, doch dann macht sie den großen Fehler Menschlichkeit zu zeigen, etwas Verbotenes im Reich Diavolos, deshalb wird sie von ihrer Mutter, der Meereskönigin bestraft und in einen Menschen verwandelt. Erlösung erringt sie nur durch das Herz von Prinz Elian, dem Thronerben des Königreichs Midas, der sein Leben der Sirenenjagd verschrieben hat und mit seinem Schiff, der Saad, und einer vertrauenswürdigen Crew ein Piratenleben genießt. Sein neuestes Ziel ist das sagenumwobene Auge der Göttin Keto, mit dem er die Sirenen ein für alle mal auslöschen kann. Doch das kann er nur mit Liras Hilfe, die er in ihrer Menschengestalt aus dem Ozean gefischt hat. Cover: Jedes Mal, wenn ich dieses Cover sehe, möchte ich meinen Kopf gegen die Wand hauen. Welcher Idiot hat bloß dieses Cover designt? Im Vergleich zum englischen wirkt es 0815 und sehr kindlich obendrein, genau wie der Titel. Würde man sich nicht die Mühe machen, den Klappentext zu lesen, würde niemand dieses Buch kaufen. Wer tauscht denn bitte den Titel "To kill a Kingdom" gegen "Elian und Lira - Das wilde Herz der See" aus? Das Cover ist genauso schlimm; das englische: mystisch, geheimnisvoll, gefährlich; das deutsche: ein Mädchengesicht und ein paar glitzernde, türkisfarbene Wellenverzierungen draufgeklatscht. Schreibstil: Alexandra Christos Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, sie beschreibt genug, damit der Leser sich alles gut vorstellen kann, sich aber nicht langweilt. Anfangs neigt die Autorin noch zu übermäßigen Wiederholungen, hauptsächlich von Elians Sehnsucht nach dem Ozean, aber das legt sich zum Glück bald darauf. Meinung: "Elian und Lira - Das wilde Herz der See" erinnert mich stark an den Disney-Film "Arielle, die Meerjungfrau", nur mit dem Unterschied, dass Lira sich nicht in den Prinzen verliebt, sondern ihn töten soll und "Eric" ein Sirenenjäger, kein unschuldiger Prinz ist. Sogar die Tentakel der Meereshexe/-königin wurden übernommen. Ich persönlich finde es nicht schlimm ein bereits bekanntes und bewährtes Grundgerüst, neu zu erzählen, so findet man sich leichter in der Geschichte zurecht und schließlich gibt es einen Grund, warum Märchen noch in der heutigen Zeit erzählt werden: sie faszinieren die Menschen, die klare Trennung von gut und böse. Das ist bei diesem Buch allerdings nicht der Fall, denn Lira ist nicht gerade eine süße, unschuldige, kleine Meerjungfrau, genau genommen ähnelt sie sehr Manon Blackbeak aus Sarah J. Maas "Throne of Glass" (die Meereskönigin und Liras Mutter nimmt in diesem Fall die Rolle von Großmutter Blackbeak ein). Grausam, diszipliniert, stark, äußerst loyal ihrem Oberhaupt gegenüber, aber auch sie macht eine Veränderung durch, die mir gut gefallen hat, sie beginnt, die Werte, die ihr von Klein auf eingetrichtert wurden, zu hinterfragen und eigene Werte und Ideale zu finden - mit Elians Hilfe. Er ist nämlich auch kein Unschuldslamm, er tötet Sirenen, auch wenn er keinen Spaß daran hat. Ich mochte den Piratenprinz sehr, obwohl er am Anfang sehr über sein Los als Thronerbe und seine Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer gejammert hat. Er nimmt die Sache in die Hand, wenn er etwas erreichen will, und geht dafür auch Risiken ein. Kurzum: er ist mehr Pirat als Prinz. Trotzdem war mir Lira etwas sympathischer, vielleicht auch, weil ich mich in sie besser hineinversetzen konnte. Aus Elians Mannschaft wuchs mir besonders Madrid ans Herz, die mich mit ihrer toughen Art begeistern konnte und dem Spruch: "Wir müssen versuchen, ihnen zahlenmäßig überlegen zu sein" (ungefähres Zitat). Die Geschichte wird aus Liras und Elians Sicht erzählt, ihnen wurde jeweils ein anderer Schrifttyp zugeordnet, was sehr dabei hilft, zu erkennen, welcher der beiden gerade Erzähler ist. Leider konnte ich Elians Schrift aus irgendeinem Grund nicht ausstehen, ich weiß auch nicht wieso, nur dass ich das Gefühl hatte, sie würde mir in den Augen wehtun. Den Namen desjenigen, der das nächste Kapitel erzählt, hätte meiner Meinung nach auch gereicht. Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, mich Elians Kapiteln zurechtzufinden, was vielleicht an Elians ständig wiederholten Gejammer über sein Fernweh lag, während mich Lira und die dunkle Unterwasserwelt Diavolos sofort begeistern konnte. Elians und Liras Beziehung wirkte unglaublich realistisch und süß. Sie verlieben sich nicht sofort, sondern Elian misstraut Lira anfangs und versucht sie loszuwerden, während sie mit sich selbst und ihrem Auftrag, ihn zu töten, kämpft. Sie zeigen sich gegenseitig, dass Menschlichkeit - auch Sirenen gegenüber - etwas Gutes ist. Sie beginnen sich zu vertrauen und entwickeln eine Faszination für den jeweils anderen, die sich zu einer zarten, aber starken Liebe entwickelt. Die Spannung fing gut in Liras Kapiteln an und eher mäßig in Elians. Das änderte sich aber, als die beiden sich auf die Suche nach dem Auge von Keto begaben, dann steigerte sich die Spannung stetig. Die Handlung an sich ist manchmal etwas vorhersehbar, was mich aber nicht gestört hat. Fazit: Ich würde "Elian und Lira - Das wilde Herz der See" jedem Romantasy-Fan, der vielleicht sogar etwas für Märchen übrig hat, empfehlen. Mir persönlich hat es gut gefallen und ich freue mich, es gelesen zu haben (trotz des fürchterlichen Covers).
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.