Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der Tod in der Literatur und seine filmische Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Rainer Werner Fassbinders als Buch
PORTO-
FREI

Der Tod in der Literatur und seine filmische Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Rainer Werner…

Buch (kartoniert)
Der Tod in der Literatur und seine Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Fassbinders ist angesichts der spezifischen Filmauswahl innerhalb eines medienliterarischen Diskurses noch nicht untersucht worden. Die Grundthese ist die, dass die … weiterlesen
Buch

65,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Tod in der Literatur und seine filmische Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Rainer Werner Fassbinders als Buch

Produktdetails

Titel: Der Tod in der Literatur und seine filmische Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Rainer Werner Fassbinders
Autor/en: Alexandra Söller

ISBN: 3631379587
EAN: 9783631379585
Lang, Peter GmbH

23. Juli 2001 - kartoniert - 264 Seiten

Beschreibung

Der Tod in der Literatur und seine Inszenierung am Beispiel der Literaturverfilmungen Fassbinders ist angesichts der spezifischen Filmauswahl innerhalb eines medienliterarischen Diskurses noch nicht untersucht worden. Die Grundthese ist die, dass die Todesproblematik und die Auseinandersetzung mit dem Tod zentrale Arbeiten Fassbinders bestimmt und strukturiert und dass von diesem Ansatz aus ein heuristischer Zugang zu seiner Filmsprache möglich wird. Es ist nicht die Hinwendung auf das Diesseits, die Fassbinder allein zum Thema macht, sondern die Einbeziehung des Jenseits als utopische Spiegelung des Diesseits. Gerade im Ineinandergreifen realer und irrealer Ebenen erscheint die Zwiespältigkeit der Rolle des Todes für die Menschen einerseits als Gegner und andererseits als Erlöser. Der Ansatz dieser Untersuchung ist interdisziplinär. Drei Untersuchungsschwerpunkte sind hier angelegt: neben den literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt treten ein medienliterarischer und gleichsam ein mentalitätsgeschichtlicher Schwerpunkt. Literarische und filmische Todesbilder sind nicht zuletzt in einen kulturgeschichtlichen Kontext eingebunden, religiöse und philosophische Denkweisen sind damit ebenso verflochten wie gesellschaftliche Tabusetzungen. Die Entwicklungslinie der Analysebeispiele zeigt die Radikalisierung der Position Fassbinders zum Tod. Es ist das Unverfügbare des Daseins und der Verweis darauf, der sich in seinen Filmen ausdrückt als Utopie einer immer radikaler werdenden Vorwärtsbewegung.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt : Vorbemerkungen zur Kulturgeschichte des Todes - Bemerkungen zum erkenntnistheoretischen Stand des Todes - Literaturadaptionen und ihre Probleme - Bemerkungen zur filmischen Inszenierung des Todes - Tod als Spiegel eines gesellschaftlichen Zustandes am Beispiel der Verfilmung "Fontane Effi Briest" - Isolation als Endstation in "Bolwieser" - Tod und Wahnsinn - Tod als Gewaltakt am Beispiel des Films "Despair" - Eros und Tod als Tabu am Beispiel des Films "Querelle".

Portrait

Die Autorin: Alexandra Söller, 1964 in Paderborn geboren. Abschluss des Germanistikstudiums 1992 mit dem Magister. 1992-1994 Freie Mitarbeiterin im Bereich Aus- und Weiterbildung in den Fächern Kommunikation und Rhetorik; 2000 Promotion.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Spuren der Andersheit in den Werken von Elias Canetti
Buch (gebunden)
von Arupon Natarajan
Bilder Indiens in der deutschen Literatur
Buch (gebunden)
Die Entwicklung von Friedrich Dürrenmatts dramentheoretischen Konzeptionen
Buch (kartoniert)
von Young-Jin Song
Augen- und Ohrenzeuge
Buch (kartoniert)
von Hyun Sook Shin
Interkulturell, international, intermedial
Buch (kartoniert)
von Maria E. Brunner
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.