Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Klick ins Buch Kleine Politische Schriften als Buch
PORTO-
FREI

Kleine Politische Schriften

Herausgegeben von Harald Bluhm. 'Schriften zur europäischen Ideengeschichte'. HC runder Rücken kaschiert.
Buch (gebunden)
Alexis de Tocqueville

Kleine politische Schriften

Herausgegeben von Harald Bluhm

2006. 223 S., 1 schwarz-weiße Abbildung, gb.

ISBN 978-3-05-004175-9

Schriften zur europäischen Ideengeschichte, Bd. 1

Bislang ist von Alexis de Tocqueville, dem sozialwissensc … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

69,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Kleine Politische Schriften als Buch

Produktdetails

Titel: Kleine Politische Schriften
Autor/en: Alexis De Tocqueville

ISBN: 3050041757
EAN: 9783050041759
Herausgegeben von Harald Bluhm.
'Schriften zur europäischen Ideengeschichte'.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Harald Bluhm
Arvato DMR

25. Oktober 2006 - gebunden - 224 Seiten

Beschreibung

Bislang ist von Alexis de Tocqueville, dem sozialwissenschaftlichen Klassiker, nur ein Teil seiner großen und kleineren Schriften auf Deutsch zugänglich. Damit fehlen hierzulande wichtige Voraussetzungen für öffentlich-wissenschaftliche Debatten über die Aktualität seiner Gedankenwelt. Diese Situation wird durch die nunmehr vorliegende repräsentative Sammlung kleiner politischer Schriften, die die thematische Breite des republikanisch-liberalen Denkers und Analytikers der modernen Demokratie demonstrieren, grundlegend anders. Vollständig veröffentlicht werden der konzeptionell fundamentale Vortrag "Über die Politischen Wissenschaften" sowie die wegweisende frühe Schrift "Die gesellschaftlichen und politischen Zustände in Frankreich vor und nach 1789". Hinzu kommen bisher nur bruchstückhaft vorliegende Übertragungen von drei zentralen Reden aus der Zeit der 1848er Revolution, in denen sich Tocqueville mit der Verfassung, dem Sozialismus und mit der Frage des Rechts auf Arbeit auseinandersetzt. Darüber hinaus werden zwei international ausgiebig diskutierte Texte erstmals übersetzt - die Schrift über den Pauperismus und eine Studie über Algerien. Sie eröffnen Einblicke in Tocquevilles Verständnis der Problematik von demokratischer Sozial- und Kolonialpolitik. Die Übersetzung des eloquenten Berichts über die Demokratie in der Schweiz, er geht auf eine Akademie-Rede von 1848 zurück, enthält selten beachtete Analysen und resümiert zugleich Grundgedanken seines Hauptwerks zur Demokratie in Amerika.

Inhaltsverzeichnis

1;Inhaltsverzeichnis;8
2;Vorwort;10
3;Einleitung Tocqueville der klassische Analytiker der modernen Demokratie;12
3.1;I. Republikanisches Denken und stereoskopischer Blick;12
3.2;II. Leben und Werk im Zeitalter der Revolution;14
3.3;III. Analytiker der Demokratie;18
3.4;IV. Themen und Texte;25
3.5;V. Konzeptuelle Fragen der Übersetzung;41
3.6;VI. Literatur;43
3.6.1;1. Werke von Alexis de Tocqueville;43
3.6.1.1;1.1. Gesamtausgaben;43
3.6.1.2;1.2. Ausgewählte Einzelschriften;43
3.6.1.3;1.3. Ausgaben, Übersetzungen und Reader (für ausgewählte Länder);43
3.6.2;2. Sekundärliteratur;45
4;Über die politischen Wissenschaften [1852] ;50
5;Denkschrift über den Pauperismus [1835] ;62
5.1;Erster Teil;62
5.2;Zweiter Teil;70
6;Die sozialen und politischen Verhältnisse Frankreichs vor und nach 1789 [1836];82
6.1;Erster Teil;82
6.2;Zweiter Teil;99
7;Gedanken über Algerien [Oktober 1841] ;110
7.1;Herrschaft und Kolonisation sind nicht zu trennen;112
7.2;Totale Beherrschung und partielle Besiedlung;113
7.3;[I. Herrschaft und Mittel, diese zu etablieren];116
7.3.1;Es bleibt keine Zeit zu verlieren, wenn Abd el-Kader entmachtet werden soll;116
7.3.2;Man darf nicht die Hoffnung aufgeben, dass Abd el-Kader zu stürzen ist;118
7.3.3;Welche Art Krieg kann und muss man gegen die Araber führen?;120
7.3.4;Mittel, die anzuwenden sind, um den Krieg ökonomischer und mit weniger Verlusten zu führen;123
7.3.5;Welchen Offizieren müssen Kommandostellen anvertraut werden?;129
7.4;II. Kolonisierung;130
7.4.1;In welchen Teilen der Regentschaft soll man mit der Kolonisation beginnen?;131
7.4.2;Die materiellen Voraussetzungen für den Erfolg;134
7.4.3;Entwässerung der Ebene;135
7.4.4;Konsolidierung des Eigentums;136
7.4.5;Errichtung der Dörfer;138
7.4.6;Es muss eine goldene Brücke für jene gebaut werden, die nach Afrika gehen;141
7.4.7;Von den sozialen und politischen Institutionen sowie dem Regierungsstil, die sich am besten dazu eignen, die Kolonisierung einzuleiten und abzusichern;142
7.4.8;Sicherheiten, die den Bürgern zu gewähren sind;145
7.5;[III. Notwendige Reformen];153
7.5.1;Veränderungen in der Gesetzgebung;153
7.5.2;Sicherheiten, die den Bürgern einzuräumen sind;157
8;Bericht über die Demokratie in der Schweiz [1848];164
9;Rede vor der Deputiertenkammer [27. Januar 1848];180
10;Rede zur Frage des Rechts auf Arbeit [12. September 1848];192
10.1;(Vorgetragen vor der Verfassungsgebenden Versammlung während der Diskussion des Verfassungsentwurfes) ;192
11;Bericht der Antragskommission zur Verfassungsänderung [8. Juli 1851];204
11.1;Erster Teil;204
11.2;Zweiter Teil;217
12;Personenverzeichnis;222

Portrait

Alexis de Tocqueville war einer der wichtigsten politischen Denker seiner Zeit. Seine Schriften, allen voran sein Hauptwerk "Über die Demokratie in Amerika", werden bis heute in Politikwissenschaft und Soziologie intensiv rezipiert. Mit seinen Reiseberichten aus Amerika und Algerien begründete er die vergleichende Politikwissenschaft.

Pressestimmen

Diese Ausgabe ist "eine Fundgrube mit diversen Erstübersetzungen. ... Erleichtert wird der Zugang zu ihnen durch die souveräne Einleitung Harald Bluhms; seine Querverweise zu Tocquevilles Buch 'Über die Demokratie in Amerika' ... sind treffsicher." Dieter Thomä in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (23. Oktober 2006)

Tocquevilles kleine Abhandlungen "sind nicht überholt. Harald Bluhm hat diese 'Kleinen politischen Schriften' nun, wohlkommentiert, in einem Band zugänglich gemacht." Neue Zürcher Zeitung (9. Dezember 2006)

"Die hier sorgfältig edierten Schriften verändern unser Verständnis des Werkes von Tocqueville nicht im ganzen, aber sie vertiefen es und machen seine Entstehung durchsichtiger." Siegfried Weichlein in: Süddeutsche Zeitung (12.Februar 2007)

"Seine vor einigen Monaten von Harald Bluhm unter dem Titel 'Kleine politische Schriften' präsentierten Reden und Aufsätze zeigen [...] einen bisher eher unbekannten [...] und darüber hinaus höchst aktuellen Autor. [...] Die jetzt vorliegende Ausgabe der Reden und Aufsätze Tocquevilles zeichnet die Entwicklung seines Denkens nach und lässt uns neben dem Autor der beiden Hauptwerke über die Demokratie in Amerika und das Erbe des Absolutismus im revolutionären Frankreich den skeptischen Betrachter und kritischen Kommentator seiner Gegenwart entdecken, deren Erbe unsere Gegenwart noch lange beschäftigt." Clemens Klünemann in: Dokumente (1/2007)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.