Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Sansibar oder der letzte Grund / Die Rote als Buch
PORTO-
FREI

Sansibar oder der letzte Grund / Die Rote

Gesammelte Werke 1.
Buch (gebunden)
A boy dreaming of Huckleberry Finn, a mortally ill Pastor, a disillusioned Communist, a young Jewish girl running for her life - meet in a half-derelict Baltic fishing village and are drawn into a daring plan of escape from Nazi Germany. At the cente… weiterlesen
Buch

45,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Sansibar oder der letzte Grund / Die Rote als Buch

Produktdetails

Titel: Sansibar oder der letzte Grund / Die Rote
Autor/en: Alfred Andersch

ISBN: 325706361X
EAN: 9783257063615
Gesammelte Werke 1.
Herausgegeben von Dieter Lamping
Diogenes Verlag AG

29. Oktober 2004 - gebunden - 548 Seiten

Beschreibung

A boy dreaming of Huckleberry Finn, a mortally ill Pastor, a disillusioned Communist, a young Jewish girl running for her life - meet in a half-derelict Baltic fishing village and are drawn into a daring plan of escape from Nazi Germany. At the center of their plan is a small statue in the Pastor's church, a statue which is to be confiscated because it is politically dangerous, a statue so beautiful and powerful that it welds together the strangely assorted band of refugees.This unusual novel - unusual in both form and content - is a masterpiece of condensed dramatic writing. Andersch investigates the many needs for flight and the strange loyalties which sometimes make escape impossible.

Portrait

Stationen eines Lebens: geboren 1914 in München; Funktionär im Kommunistischen Jugendverband; nach dem Reichstagsbrand 1933 im KZ Dachau; 1943 in die Wehrmacht eingezogen, 1944 Desertion, Kriegsgefangenschaft in den USA; 1945 Redaktionsassistent Erich Kästners bei der 'Neuen Zeitung' in München; zusammen mit Hans Werner Richter Herausgeber des 'Ruf', 1947 Teilnahme an den ersten Tagungen der Gruppe 47; 1948 'Deutsche Literatur in der Entscheidung' (erste Buchpublikation); Gründer und Leiter des Abendstudios Frankfurt; 1952 'Die Kirschen der Freiheit', Herausgeber der Buchreihe Studio Frankfurt, Texte u.a. von Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll, Wolfgang Hildesheimer, Arno Schmidt; ab 1955 Herausgeber der literarischen Zeitschrift 'Texte und Zeichen'; ab 1955 Leiter Radioessay des Senders Stuttgart, Assistenten Hans Magnus Enzensberger und Helmut Heißenbüttel; 1957 'Sansibar oder der letzte Grund'; 1958 Übersiedlung in die Schweiz; 1958 'Geister und Leute', 1960 'Die Rote', 1963 'Ein Liebhaber des Halbschattens'; 1967 'Efraim'; 1968 Nelly-Sachs-Preis, Prix Charles Veillon; wiederholte Reisen nach Italien, Skandinavien; 1972 Schweizer Staatsbürgerschaft; 1974 'Winterspelt'; 1976 'Artikel 3 (3)', gefolgt von heftigen Auseinandersetzungen; 1977 die gesammelten Gedichte 'empört euch der himmel ist blau'; 1980 gestorben in Berzona, posthum erschien die Schulgeschichte 'Der Vater eines Mörders'.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.