Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Originaltitel: Ruined. 'Ruined'. Hardcover.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist s … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

16,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt als Buch

Produktdetails

Titel: Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt
Autor/en: Amy Tintera

ISBN: 3959671318
EAN: 9783959671316
Originaltitel: Ruined.
'Ruined'.
Hardcover.
Übersetzt von Milena Schilasky
HarperCollins

9. Oktober 2017 - gebunden - 352 Seiten

Beschreibung

Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Cas, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen - auch Cas. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln ...

"Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt ist so atemberaubend voller Action, Romantik und unerwarteter Wendungen, dass ich bis zur letzten Seite gefesselt war!"
SPIEGEL-Bestsellerautorin Kiera Cass

"Die perfekte Mischung aus Fantasy, Abenteuer und Liebesgeschichte. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen."
Amie Kaufman, Bestsellerautorin der "These Broken Stars"-Serie

"Das perfekte Buch für alle Fans spannender Fantasy-Epen mit starken weiblichen Charakteren."
School Library Journal

"Eine faszinierende Heldin, von der man mehr lesen möchte."
Booklist

Portrait

Nach ihrem Abschluss in Filmwissenschaft am renommierten Emerson College in Boston zog Amy Tintera nach Los Angeles, um in der Filmindustrie zu arbeiten. Doch das Schreiben von Drehbüchern fand sie lange nicht so spannend wie das Verfassen von Jugendromanen. Wenn sie nicht schreibt oder liest, verbringt sie Zeit mit ihrem Verlobten und macht Yoga oder Fitness.

Pressestimmen

"Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt ist so atemberaubend voller Action, Romantik und unerwarteter Wendungen, dass ich bis zur letzten Seite gefesselt war!"

Kiera Cass, Bestsellerautorin der Selection-Reihe

"Die perfekte Mischung aus Fantasy, Abenteuer und Liebesgeschichte. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen."

Amie Kaufman, Bestsellerautorin der "These Broken Stars"-Serie

"Das perfekte Buch für alle Fans spannender Fantasy-Epen mit starken weiblichen Charakteren."

School Library Journal

"Eine faszinierende Heldin, von der man mehr lesen möchte."

Booklist

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Legende der vier Königreiche 3 - Besiegelt
Buch (gebunden)
von Amy Tintera
Die Legende der vier Königreiche 2 - Vereint
Buch (gebunden)
von Amy Tintera
vor
Bewertungen unserer Kunden
Sehr überzeugend!
von Little Cat - 09.02.2018
Rezension zu dem Buch "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.10.2017 Aktuelle Ausgabe : 09.10.2017 Verlag : HarperCollins ISBN: 9783959671316 Fester Einband 368 Seiten Sprache: Deutsch Zur Autorin: Nach ihrem Abschluss in Filmwissenschaft am renommierten Emerson College in Boston zog Amy Tintera nach Los Angeles, um in der Filmindustrie zu arbeiten. Doch das Schreiben von Drehbüchern fand sie lange nicht so spannend wie das Verfassen von Jugendromanen. Wenn sie nicht schreibt oder liest, verbringt sie Zeit mit ihrem Verlobten und macht Yoga oder Fitness. Quelle: Harper Collins Verlag Zum Inhalt: Em möchte Rache und Ihre Schwester zurück. Mit einem waghalsigen Plan schleust sie sich in den Palast von Lera ein. Doch wie weit wird Sie gehen um Ihre Schwester und Ihr Königreich zu retten? Meine Meinung: Das Cover finde ich nicht schlecht, allerdings ist es auch recht nichtssagend. Es hat meiner Meinung nach nichts mit dem Buchinhalt zu tun und wirkt auf mich eher langweilig. Die Geschichte hingegen hat mich richtig umgehauen. Die Handlung ist gut aufeinander aufgebaut und die Geschichte hat ein angenehmes Tempo. Es beginnt gleich mitten im Geschehen und die Autorin hält sich nicht lange damit auf Personen oder Handlungen vor zu stellen. Die Autorin überrascht mit immer neuen Handlungssträngen und so wird es einfach nicht langweilig. Die Autorin hat einen sehr angenehmen fesselnden Schreibstil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Durch Ihre detailreiche Beschreibung konnte ich mich gut ins Geschehen hienein versetzen. Die Charaktere sind sehr gelungen. Emelina ist für mich in diesem Buch die stärkste und wichtigste Person gewesen. Cas war für mich sehr überraschend. Ich hatte einen komplett anderen Charakter erwartet. Umso besser gefiel er mir. Die anderen Charaktere sind sehr vielschichtig und insgesamt kann mann sagen das die Charaktere sehr überzeugend wirken. Das Ende lässt mich als Leser befriedigt zurück, verlangt aber dennoch nach einer Fortsetzung. Mein Fazit: Wer Prinzessinnen Bücher, gepaart mit viel Spannung mag wird dieses Buch lieben. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Band! Rezension zu dem Buch "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.10.2017 Aktuelle Ausgabe : 09.10.2017 Verlag : HarperCollins ISBN: 9783959671316 Fester Einband 368 Seiten Sprache: Deutsch Zur Autorin: Nach ihrem Abschluss in Filmwissenschaft am renommierten Emerson College in Boston zog Amy Tintera nach Los Angeles, um in der Filmindustrie zu arbeiten. Doch das Schreiben von Drehbüchern fand sie lange nicht so spannend wie das Verfassen von Jugendromanen. Wenn sie nicht schreibt oder liest, verbringt sie Zeit mit ihrem Verlobten und macht Yoga oder Fitness. Quelle: Harper Collins Verlag Zum Inhalt: Em möchte Rache und Ihre Schwester zurück. Mit einem waghalsigen Plan schleust sie sich in den Palast von Lera ein. Doch wie weit wird Sie gehen um Ihre Schwester und Ihr Königreich zu retten? Meine Meinung: Das Cover finde ich nicht schlecht, allerdings ist es auch recht nichtssagend. Es hat meiner Meinung nach nichts mit dem Buchinhalt zu tun und wirkt auf mich eher langweilig. Die Geschichte hingegen hat mich richtig umgehauen. Die Handlung ist gut aufeinander aufgebaut und die Geschichte hat ein angenehmes Tempo. Es beginnt gleich mitten im Geschehen und die Autorin hält sich nicht lange damit auf Personen oder Handlungen vor zu stellen. Die Autorin überrascht mit immer neuen Handlungssträngen und so wird es einfach nicht langweilig. Die Autorin hat einen sehr angenehmen fesselnden Schreibstil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Durch Ihre detailreiche Beschreibung konnte ich mich gut ins Geschehen hienein versetzen. Die Charaktere sind sehr gelungen. Emelina ist für mich in diesem Buch die stärkste und wichtigste Person gewesen. Cas war für mich sehr überraschend. Ich hatte einen komplett anderen Charakter erwartet. Umso besser gefiel er mir. Die anderen Charaktere sind sehr vielschichtig und insgesamt kann mann sagen das die Charaktere sehr überzeugend wirken. Das Ende lässt mich als Leser befriedigt zurück, verlangt aber dennoch nach einer Fortsetzung. Mein Fazit: Wer Prinzessinnen Bücher, gepaart mit viel Spannung mag wird dieses Buch lieben. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Band!
Ungekrönt
von Mine_B - 28.01.2018
Die Autorin Amy Tintera hat mit ihrem Fantasy- Buch "Ungekrönt - Die Legende der vier Königreiche" den Auftakt zu einer geplanten Trilogie veröffentlicht. Amy Tintera hat einen leichten und einfachen Schreibstil, der dazu geführt hat, dass ich dieses Buch als flüssig und angenehm zu lesen empfand. Auch hat mir der Humor der Autorin sehr gefallen. Ihr gelingt es gekonnt, die Situation an gewollten Stellen komisch erscheinen zu lassen. Auch in den Dialogen wird dieser Humor gekonnt eingebaut, ohne dabei überladen zu wirken. Die Geschichte ist abwechslungsreich gehalten. Viele sehr unterschiedliche Situationen werden im Verlauf der Handlung eingebaut, die eine gewisse Vielseitigkeit erzeugen. Einige spannende Wendungen werden eingebaut, die ich so nicht erwartet hätte. Auch wird meiner Meinung nach der Spannungsbogen permanent aufrechterhalten. Und dies auf sehr vielseitige Art und Weise, sodass ich gebannt an den Seiten hing. Teilweise ist dieses Fantasywerk recht brutal und auch blutig gehalten. Einige Kampf- oder auch Folterszenen werden eingebaut. Diese werden teilweise detailiert erzählt, sodass man sich diese sehr gut vorstellen kann. Für schwache Gemüter ist dies eventuell zu viel. Da die einzelnen Länder jedoch im Krieg liegen, empfand ich diese brutale Darstellung jedoch sehr authentisch und hatte mit der Erzählweise dieser gewaltbereiten Szenen keine Probleme, da sie zum Inhalt des Buches gepasst haben. "Ungekrönt" wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Em und Cas erzählt. Dadurch bekommt der Leser einen besseren Einblick in dessen Gedanken, welches ich als sehr angenehm empfunden habe. Auch fand ich es gut umgesetzt, dass man in beide Protagonisten einen tieferen Einblick bekommen hat. Em ist eine junge und starke Protagonistin. Sie ist mutig und klug und trägt eine schwere Last auf ihren Schultern. Ihre Art hat mir sehr gut gefallen und sie war mir direkt sympathisch. Cas ist eher ein naiver Prinz, der bisher wenig hinterfragt hat oder sich auch nicht für das Geschehen und das Regieren interessiert hat. Dies fand ich etwas schade. Dafür hat es mir großen Spaß gemacht, seine Entwicklung mitzuverfolgen. Wobei ich mir gewünscht hätte. Dass er manchmal etwas weniger naiv gelebt hätte. Gut gefallen hat mir auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Cas und Em. Sie wirkte auf mich authentisch und ich konnte sie nachvollziehen. Auch hat sie sich gut in den Verlauf der Handlung eingefügt, ohne allzu aufdringlich zu wirken. Die Nebencharaktere haben mir ebenfalls gut gefallen. Hier sind tolle Ansätze gemacht wurden, jedoch sind sie noch ausbaufähig. Teilweise wirkten sie auf mich etwas blass. Besonders die beiden engsten Verbündeten von Cas und Em hätten so viel Potential gehabt, welches meiner Meinung nach nicht ausgenutzt wurde. Das Ende von "Ungekrönt" konnte mich ebenfalls überzeugen - ein fulminantes Finale mit einem bösen Cliffhanger. Die Vorfreude auf den zweiten Band wurde bei mir auf jeden Fall geweckt. Auch die Welt, die hier erschaffen wurde, konnte mich überzeugen. Jedoch ist dies zeitgleich auch ein großer Kritikpunkt dieses Werkes. Denn auf die Hintergründe der einzelnen Länder und auch Zivilisationen wird eigentlich gar nicht eingegangen. Dieses Buch hat so viel Potential, dennoch wird dieser wesentliche Faktor einfach ignoriert. Zu gerne hätte ich mehr über die Fähigkeiten oder auch die Geschichte der Ruined gehört. Doch leider sucht man diese Erklärungen oder auch die Ausführungen zu dieser Welt leider vergebens. Das fand ich wirklich sehr schade, denn ein paar zusätzliche Erklärungen zu dieser fiktiven Welt hätten dem Buch wirklich gut getan. Schade fand ich auch, dass dem Buch keine Karte beigefügt wurde. Da ich persönlich das eBook gelesen habe, kann es durchaus sein, dass im Print- Exemplar eine Karte enthalten ist. Dies habe ich leider nicht geprüft. Ich hätte mich sehr über eine Karte in diesem Buch gefreut, da diese zum besseren Verständnis beigetragen hätte. Ein paar kleine Logikfehler haben sich auch noch in die Geschichte eingeschlichen, welche ich jedoch guten Gewissens überlesen konnte, da für mich einfach das Setting gepasst hatte. Insgesamt hat mir "Ungekrönt - Die Legende der vier Königreiche" von Amy Tintera gut gefallen. Ein interessanter Reihenauftakt mit viel Potential und tollen Charakteren, welches jedoch vor allem im Bereich Worldbuilding noch ausbaufähig ist. Daher möchte ich 4 Sterne vergeben.
Gelungener Reihen-Auftakt - spannend, überraschend und düster
von www.selectionbooks.blogspot.de - 20.11.2017
Der Reihen-Auftakt "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera war mir bereits in der Verlagsvorschau aufgefallen. Natürlich landete das Buch daraufhin direkt auf meiner Wunschliste. Der Klappentext ließ auf eine spannende Geschichte hoffen und die Umsetzung hat mir wirklich gut gefallen. Emelina ist die Prinzessin des Königreiches Ruina, doch ihr Leben ist weit entfernt von Luxus und Glamour. Nachdem ihre Eltern ermordet wurden, führt sie ein Leben auf der Flucht. Der König des Nachbarreiches Lera ist der Auslöser für all ihr Leid. Dank ihm hat Emelina keine Eltern mehr und zudem hält er ihre Schwester gefangen, die zur Königin gekrönt werden sollte. Alles in Emelina schreit nach Rache. Als der Kronprinz heiraten soll, tötet Emelina dessen Verlobte auf ihrer Reise nach Lera und nimmt ihren Platz ein. Am Hof des Königs angekommen, arbeitet sie an einem Plan zur Auslöschung der Königsfamilie. Doch nicht alle am Hofe entsprechen Emelinas Feindbild. Prinz Casimir ist völlig anders als sein Vater und Emelina muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: das Leben ihrer Schwester oder ein fremder Mann, für den sie langsam Gefühle entwickelt. Der Einstieg in das Buch ist mir dank des anschaulichen Schreibstils von Amy Tintera sehr leicht gefallen. Direkt zu Beginn begleitet man Emelina bei dem Überfall auf die Verlobte von Prinz Casimir. Man landet dadurch zwar direkt mitten im Geschehen, kann sich aber gut orientieren. Der Leser wird sehr früh mit Emelinas Emotionen konfrontiert, die aus Wut und dem unbändigen Wunsch nach Rache bestehen. Nichts erscheint ihr wichtiger, als das Auslöschen der gesamten Königsfamilie von Lera. Selbst an die Befreiung ihrer Schwester denkt sie nicht so oft, wie an ihre Rache an der Königsfamilie. Im Palast von Lera angekommen, verwandelt sich Emelina in eine eiskalte Killerin, die ständig ans Töten denkt. Ehrlich gesagt war mir das schon ein wenig zu viel und ich war irgendwann genervt von ihren ständigen Tötungsfantasien. Diese lassen aber zum Glück stark nach, je länger sie sich im Palast aufhält. Ihre Gedanken und ihr Wunsch nach Rache lassen Emelina recht kalt erscheinen, doch auf der anderen Seite steht sie für die ein, die sie liebt und würde für ihre Familie und Freunde ihr eigenes Leben geben. Emelina ist eine unglaublich starke Protagonistin, die ich gerne auf ihrem Weg begleitet habe. Da sie den Platz von Casimirs Verlobten eingenommen hat, kommt sie dem Prinz im Laufe der Zeit immer näher. Doch Casimir ist ganz anders als sein grausamer Vater und Emelina beginnt langsam Gefühle für ihn zu entwickeln. Casimir war leider nicht so ganz mein Fall. Im Vergleich zu Emelina wirkt er weich und schwach. Auch seine gesamte Einstellung ist etwas naiv, denn als Prinz sollte er gute Einblicke in die politischen Ereignisse haben und in der Lage sein, sich auch ohne Emelinas Hilfe eine eigene Meinung zu bilden. Die Handlung ist spannend und punktet mit überraschenden Wendungen. Besonders gut hat mir die düstere Atmosphäre gefallen, da ich kein Fan von reinen romantischen Liebesgeschichten bin. Ein Teil der Handlung dreht sich um Krieg, Tod und politische Hintergründe. Die Liebesgeschichte verfügt über einige romantische Ansätze, drängt sich aber nicht zu sehr in den Vordergrund. Die Umsetzung ist insgesamt wirklich gut gelungen. Lediglich in Bezug auf die politischen Hintergründe und die verschiedenen Königreiche hat es mir ein wenig an Tiefe gefehlt. Man sollte an dieser Stelle aber nicht vergessen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt und sich Teenies wahrscheinlich eher weniger für Hintergrundinformationen interessieren. Fazit: Der Reihen-Auftakt "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera überzeugt trotz kleiner Schwächen. Die Autorin verbindet eine grausame Welt voller Brutalität mit einer Liebesgeschichte, die sich nachvollziehbar entwickelt und nicht zu sehr im Vordergrund steht. Der Geschichte fehlt es zwar mitunter an Tiefe, aber die düstere Atmosphäre und eine spannende Handlung konnten mich mitreißen. Am Ende konnte mich eine Protagonistin besonders überraschen und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.
Tolle Geschichte, die Lust auf mehr macht...
von Sabana - www.buchjunkie.de - 09.11.2017
Zuerst möchte ich mich bei Netgalley und dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst. Das Cover ist eher schlicht, aber elegant gehalten. Der Titel passt zum Bild. Der Klappentext passte dann auch zum Cover und ich finde ihn sehr interessant. Emelina nimmt den Platz einer Braut ein und will Rache. Hört sich nach gutem Lesestoff an. In die Geschichte selbst bin ich dank der Autorin sehr schnell reingekommen. Es war gut geschrieben, so dass ich es gerne gelesen habe, um zu wissen, wie es mit Emelina, genannt Em, weitergeht. Wird ihr Plan gelingen? Wird sie ihn aufgeben? Alle meine Fragen, die sich in meinem Kopf angesammelt haben, wurden beantwortet. Teilweise hätte die Autorin noch einiges besser ausführen können, wenn ich da an das Volk von Emelina denke, aber vielleicht kommt das noch im nächsten Teil. Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es weitergehen wird mit den Ruined. Als YA Buch finde ich es sehr gelungen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung.
Spannend und romantisch
von Sonjalein1985 - 24.10.2017
Inhalt: Die vier Königreiche befinden sich im Krieg. Und vorallem die sogenannten Ruined , die übernatürlich begabt sind, werden von den drei Nachbarreichen gnadenlos gejagt. Em ist eine Ruined, jedoch ohne Kräfte. Deswegen soll ihre jüngere Schwester Olivia statt ihrer den Thron besteigen. Doch es kommt alles anders, denn ihre Eltern werden ermordet und Olivia verschleppt. Dies geht auf das Konto des Königs von Lera. Um sich zu rechen und Olivia zu retten schleust sich Em als Braut des Prinzen in Lera ein. Allerdings hat sie nicht mit den Gefühlen gerechnet, die sie für den mitfühlenden und attraktiven Prinzen Casimir entwickelt. Meinung: Die Legende der vier Königreiche- Ungekrönt ist ein sehr spannendes, romantisches, wenn auch stellenweise recht brutales Buch, das mich von der ersten Minute an fesseln konnte. Der Leser wird in eine Art mittelalterliche Welt hineingezogen, die aus vier Königreichen besteht. Zwei davon sind Lera und Ruina, die höchst verfeindet sind. Oslo wird ebenfalls erwähnt. Hier lebt ein Volk aus Kriegern. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Cas und Em, aus deren Sichtweise der Leser das Buch erleben darf. Beide waren mir von der ersten Minute an sympathisch. Em besticht durch ihre Willensstärke und ihren Mut. Cas durch sein großes Herz und dadurch, eben nicht so zu sein wie sein brutaler Vater. Bei den Nebenfiguren war es vorallem Kriegerin Iria, die mich mit ihrer Art und ihrer Freundschaft zu Em überzeugen konnte. Das Buch lebt von seinen Emotionen. Da sind natürlich erstmal die aufkeimenden Gefühle von Em und Cas. Die beiden sind einfach süß zusammen und ich konnte stets nachvollziehen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Es ist keine Liebe auf den ersten Blick, eher ein langsames Kennenlernen und gerade das macht den Reiz des ganzen aus. Außerdem geht es stark um Krieg und um Rache. Alle Charaktere haben etwas verloren und man merkt Ihnen viel von ihrer Trauer, der Verzweiflung und teilweise der Wut an, die sie verspüren. Die Gefühle hat die Autorin im ganzen Buch nachvollziehbar und echt dargestellt, so dass die Figuren dementsprechend lebendig wirken. Stellenweise ist die Geschichte allerdings recht brutal. Es handelt sich eben um Krieg und in diesem gibt es Tote und Folter. Wer dies nicht lesen möchte, sollte von der Geschichte die Finger lassen. Allen anderen lege ich Die Legende der vier Königreiche jedoch wärmstens ans Herz, da es einfach ein spannendes und romantisches Buch mit tollen Charakteren ist. Fazit: Spannend und romantisch. Außerdem absolut lesenswert.
Guter Reihenauftakt über die vier Königreiche mit Drama, Verrat, Mord und mehr
von Franziska Rosenfeld - 20.10.2017
Das Cover: Auf dem braun-beigen Cover, das wie Papier oder ein Vorhang aussieht, ist eine Blumenranke zu sehen, die leicht verschwimmt. In der Mitte sticht der Titel hervor. Das Cover sagt jedoch nichts über die Geschichte aus, ist ziemlich schlicht, aber auch mal eine Abwechslung zu all den Covern mit Gesichtern. Die Geschichte: Die Thronerbin der Ruina, Emelina (genannt Em) tötet gleich zu Beginn mit Hilfe ihrer Freunde Damian und Aren Prinzessin Mary von Vallos. Denn deren Familie hat Ems Eltern auf grausame Art umgebracht und sich damit gebrüstet. Ems Schwester Olivia wurde vom König des Königreiches Lera entführt, da sie magische Kräfte besitzt, die sie wertvoll, aber auch gefährlich machen. Em ist nun auf dem Weg nach Lera, um dort als Mary den Prinzen Casimir zu heiraten und ihn und das ganze Königreich Lera zu vernichten. Doch Casimir ist wider Erwarten nicht so grausam wie sein Vater, sondern sogar recht sympathisch ... Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf die Geschichte über die vier Königreiche Lera, Vallos, Olso und Ruina. Schon am Anfang geht es ziemlich brutal zu, denn die Protagonistin Em töten aus Rache Prinzessin Mary, um sich dann als sie auszugeben. Em ist die Tochter eines starken Königspaars und wurde sehr gut für den Kampf ausgebildet. Interessant ist, dass nur die Bewohner der Ruina, die Ruined, magische Kräfte haben. Aus Angst werden die Ruined gejagt und meist getötet oder gefangen genommen. Em hat jedoch keine magischen Kräfte, dafür aber ihre Schwester Olivia, die vom König von Lera entführt wurde. Em sucht nun ihre Schwester und gibt sich deshalb als Prinzessin Mary aus. Auch wenn sie nicht den königlichen Erwartungen von Prinzessin Mary entspricht, freundet sie sich mit Casimir und heiratet ihn vereinbarungsgemäß. Em ist ein sehr interessanter Charakter mit einem sehr starken Tötungsdrang, der mich häufig zum Schmunzeln gebracht hat. Meiner Meinung nach ist sie nicht dieser typische unschuldige und super sympathische Hauptcharakter, sondern sie ist stark und manchmal auch nervig und unsympathisch, was ich ganz gut fand. Casimir ist, im Gegensatz zu seinem Vater, sehr mitfühlend, dankbar und mir sehr sympathisch. Er ist freundliche zu Em, tröstet sie in einer besonders traurigen Situation. Die Beziehung der Beiden ist irgendwie schön, gerade dass man als Leser mitbekommt, wie sich das ganze entwickelt. Ich glaube ich nehme nichts vorweg, wenn ich sage, dass die große Lüge auffliegt und es besonders ab dann sehr spannend wird. Denn wie Casimir auf das Geheimnis reagiert, was mit ihm und mit Em geschieht, ist schon überraschend. Geschrieben ist die Geschichte übrigens aus der Erzählersicht, also der dritten Person, jedoch je über Em und über Casimir. Das Ende fand ich etwas ... schnell, unbefriedigend und offen, also ein Cliffhanger, wie er im Buch steht (ha ha). Band 2 wird Die Legende der vier Königreiche: Vereint heißen und am 03.04.2018 erscheinen. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, denn ich bin gespannt, wie es mit Em und ihrer Schwester weitergeht. Meine Bewertung: Ich fand diesen Reihenauftakt über die Ruinaprinzessin Emelina, die sich als eine andere Prinzessin ausgibt, und dem Leraprinzen Casimir gut gelungen. Die Geschichte beinhaltet Drama, Verrat, Mord, Brutalität, aber auch leichten (schwarzen) Humor, Liebe und Treue. Vier Sterne vergebe ich hier.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.