Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement als Buch
PORTO-
FREI

Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement

Konzeptionalisierung, Operationalisierung und Gestaltungsempfehlungen für den Bekleidungseinzelhandel. 'Gabler…
Buch (kartoniert)
Marke und Kompetenz sind zentrale Bausteine eines erfolgreichen strategischen Managements. Einerseits ermöglicht die Marke eine Profilierung im Wettbewerb bei gleichzeitiger Bindung der Kunden, wobei sich die Marke nicht nur auf das einzelne Produkt, … weiterlesen
Buch

76,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement als Buch

Produktdetails

Titel: Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement
Autor/en: André Salfeld

ISBN: 3824479907
EAN: 9783824479900
Konzeptionalisierung, Operationalisierung und Gestaltungsempfehlungen für den Bekleidungseinzelhandel.
'Gabler Edition Wissenschaft'. 'Unternehmenskooperation und Netzwerkmanagement'.
2003. Auflage.
Book.
Gabler

12. Dezember 2003 - kartoniert - 276 Seiten

Beschreibung

Marke und Kompetenz sind zentrale Bausteine eines erfolgreichen strategischen Managements. Einerseits ermöglicht die Marke eine Profilierung im Wettbewerb bei gleichzeitiger Bindung der Kunden, wobei sich die Marke nicht nur auf das einzelne Produkt, sondern auch auf das ganze Unternehmen bezieht. Andererseits ist die Kompetenz bzw. Kernkompetenz des Unternehmens die zentrale Größe zur Schaffung von Wettbewerbsvorteilen.
André Salfeld entwickelt durch die Kombination von Marke und Kompetenz einen Ansatz der ressourcen- und marktorientierten Unternehmensführung, der sowohl für die ökonomische Forschung als auch für die unternehmerische Praxis eine hohe Relevanz besitzt. Fundiert beschreibt der Autor, wie starke Betriebstypenmarken auf- und auszubauen sind. Er erarbeitet theoretisch die Kompetenzstruktur und Kompetenzwirkung für Betriebstypenmarken und überprüft diese empirisch anhand des Bekleidungseinzelhandels.

Inhaltsverzeichnis

A. Einleitung und Problemstellung.- 1. Mit Kompetenz zur Marke.- 2. Gang der Untersuchung.- B. Grundlagen der kompetenten Betriebstypenmarke.- 1. Begriffliche Grundlagen.- 1.1 Begriff der Betriebstypenmarke.- 1.1.1 Die Marke als unverwechselbares Vorstellungsbild.- 1.1.2 Betriebstyp als Marke.- 1.2 Kompetenzbegriff.- 1.2.1 Allgemeiner Kompetenzbegriff.- 1.2.2 Organisationale Kompetenzen in der strategischen und marktorientierten Unternehmensführung.- 1.2.3 Konstitutive Merkmale des Kompetenzbegriffes.- 1.3 Definition der Kompetenz der Betriebstypenmarke.- 2. Theoretische Erklärung der Kompetenzstruktur und -Wirkung auf die Bildung von Betriebstypenmarken.- 2.1 Schematheoretische Erklärung.- 2.1.1 Schematheoretische Herleitung des kognitiven Modells der Betriebstypenmarke.- 2.1.2 Schematheoretische Aussagen.- 2.1.3 Kognitives Modell von kompetenten Betriebstypenmarken.- 2.2 Konsumentenverhaltenstheoretische Fundierung des kognitiven Modells der kompetenten Betriebstypenmarke.- 2.2.1 Motivation als zentrale Kategorie des kognitiven Modells der kompetenten Betriebstypenmarke.- 2.2.1.1 Werte.- 2.2.1.2 Bedürfnisse und Motive.- 2.2.1.3 Motivation.- 2.2.1.4 Involvement.- 2.2.2 Kompetenzwahrnehmung und -bildung innerhalb des kognitiven Modells der kompetenten Betriebstypenmarke.- 2.2.2.1 Kompetenzwahrnehmung im engeren Sinne.- 2.2.2.2 Kompetenzbeurteilung.- 2.2.2.3 Kompetenzspeicherung und -lernen.- 2.2.3 Kognitives Modell der kompetenten Betriebstypenmarke und deren ökonomische Relevanz.- 3. Multiattributive Kompetenzmessung von Betriebstypenmarken.- 3.1 Anforderungen an die multiattributive Kompetenzmessung.- 3.2 Grundlagen der multiattributiven Kompetenzmessung.- 3.3 Multivariate Analysemethoden zur multiattributiven Kompetenzmessung.- 3.3.1 Überblick über die verwendeten Verfahren.- 3.3.2 Kausalanalyse zur multiattributiven Kompetenzmessung.- 3.3.3 Beurteilung und Güte von Kausalmodellen.- C. Empirische Untersuchung der Kompetenz von Betriebstypenmarken im Bekleidungseinzelhandel.- 1. Erhebung der relevanten Merkmale der Kompetenzwahrnehmung mittels einer explorativen Vorstudie.- 2. Hypothesen zur Kompetenzwahrnehmung und Kompetenz von Betriebstypenmarken im Bekleidungseinzelhandel.- 2.1 Basishypothese zur Motivation.- 2.2 Untersuchungshypothesen zu den Dimensionen der Kompetenzwahrnehmung.- 2.2.1 Strukturhypothese der Kompetenz.- 2.2.2 Wirkungshypothesen zwischen den Dimensionen der Kompetenzwahrnehmung und der Kompetenz.- 2.2.3 Strukturhypothesen zwischen den Dimensionen und den Faktoren der Kompetenzwahrnehmung.- 2.2.4 Intensitätshypothese.- 2.3 Untersuchungshypothesen zur Kompetenzwirkung.- 2.4 Messmodelle und Indikatoren.- 2.4.1 Exogenes Messmodell der Kompetenzwahrnehmung.- 2.4.2 Endogenes Messmodell der Kompetenz.- 2.4.3 Endogenes Messmodell der Kompetenzwirkung.- 3. Operationalisierung der Kompetenz.- 3.1 Datenerhebung.- 3.1.1 Design der empirischen Untersuchung.- 3.1.2 Kennzeichnung der Stichprobe.- 3.2 Quantitative Analyse zur Beurteilung und Optimierung des Messmodells.- 3.2.1 Optimierung der Indikatoren je Faktor des exogenen Messmodells.- 3.2.2 Optimierung der verbleibenden Indikatoren je Dimension des exogenen Messmodells.- 3.2.3 Beurteilung des exogenen Messmodells.- 3.2.4 Beurteilung des endogenen Messmodells.- 3.2.5 Beurteilung der nomologischen Validität.- 3.3 Modellvergleich.- D. Implikationen für das Betriebstypenmarkenmanagement.- 1. Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement im Bekleidungseinzelhandel.- 1.1 Servicekompetenzwahrnehmung.- 1.2 Preis-Leistungskompetenzwahrnehmung.- 1.3 Wohlfühl- und Kommunikationskompetenzwahrnehmung.- 1.4 Beratungskompetenzwahrnehmung.- 1.5 Sortimentskompetenzwahrnehmung.- 2. Betriebsformenspezifisches, kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement im Bekleidungseinzelhandel.- 2.1 Facheinzelhandel.- 2.2 Großfilialisten.- 2.3 Kauf-und Warenhäuser.- 3. Kompetenzorientiertes Betriebstypenmarkenmanagement.- 3.1 Aufgaben des Betriebstypenmarkenmanagements.- 3.1.1 Bekanntheit.- 3.1.2 Identität.- 3.1.3 Kompetenz.- 3.2 Ziele des Betriebstypenmarkenmanagements.- 3.2.1 Vertrauen.- 3.2.2 Kundenbindung und Treue.- E. Zusammenfassung und Ausblick.- Anhang A: Ergänzende Abbildungen.- Anhang B: Ergänzende Tabellen.- Anhang C: Fragebogen der empirischen Untersuchung.

Portrait

Dr. André Salfeld ist wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Dieter Ahlert am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Distribution und Handel der Universität Münster. Zugleich ist er Geschäftsführer des Marketinginstitutes für Textilwirtschaft (FATM) an der Universität Münster.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Erfolg von Dienstleistungsnetzwerken
Buch (kartoniert)
von Heiner Evanschit…
Innovationsmanagement in Franchisesystemen
Buch (kartoniert)
von Nils O. Ommen
Brand Community Management
Buch (kartoniert)
von Vivian Hartleb
Handelsmarkenmanagement
Buch (kartoniert)
von Johannes B. Bere…
Beschwerdeverhalten und Kundenbindung
Buch (kartoniert)
von Christian Brock
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.