Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Konkurrierende Wahrheiten als Buch
PORTO-
FREI

Konkurrierende Wahrheiten

Malefizprozesse vor dem Landgericht Perchtoldsdorf im 18. Jahrhundert. 'Frühneuzeit-Studien / Neue Folge'. 3…
Buch (kartoniert)
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: NIKOLAUS12
 
Die Autorin spürt der Frage nach, welche Praktiken im Laufe des 18. Jahrhunderts als "Malefizverbrechen" verfolgt wurden und welche Rolle das Geschlecht der handelnden Personen dabei spielte. Dafür dient ihr das südwestlich von Wien gelegene Landgeri … weiterlesen
Buch

39,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Konkurrierende Wahrheiten als Buch

Produktdetails

Titel: Konkurrierende Wahrheiten
Autor/en: Andrea Griesebner

ISBN: 3205992962
EAN: 9783205992967
Malefizprozesse vor dem Landgericht Perchtoldsdorf im 18. Jahrhundert.
'Frühneuzeit-Studien / Neue Folge'.
3 Ktn.
Boehlau Verlag

Januar 2000 - kartoniert - 350 Seiten

Beschreibung

Die Autorin spürt der Frage nach, welche Praktiken im Laufe des 18. Jahrhunderts als "Malefizverbrechen" verfolgt wurden und welche Rolle das Geschlecht der handelnden Personen dabei spielte. Dafür dient ihr das südwestlich von Wien gelegene Landgericht Perchtoldsdorf als historisches Laboratorium. Durch ein Gegenlesen von Strafnormen (Ferdinandea und Theresiana) und Gerichtspraxis veranschaulicht sie, wie die im sozialen Raum eingenommene Position der AkteurInnen und die Beziehungskonstellation zwischen "Opfer und Täter" darüber mit entschied, ob eine konkrete Handlung als legal oder illegal, als bloßes Vergehen oder aber als Malefizverbrechen bewertet wurde. Wie konkurrierende Wahrheiten über den Tathergang im Laufe des gerichtlichen Ermittlungsverfahrens zunehmend vereindeutigt wurden, analysiert die Autorin in einer quellennahen Rekonstruktion einzelner Malefizprozesse. Besonders plastisch wird dieser "Vereindeutigungsprozess" in jenem Kapitel, wo sie mit dem methodischen Kunstgriff der szenischen Darstellung arbeitet. Ausgehend von dem Befund, dass die Relevanz, die dem Frau- oder Mannsein im jeweiligen Bewertungprozess zukam, untrennbar mit weiteren hierarchisch strukturierten Markierungen verwoben war, schließt die Autorin mit einem Vorschlag, wie Geschlecht als eine mehrfach relationale Kategorie gedacht werden könnte.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.