Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Satyrische Selbstbehauptung als Buch
PORTO-
FREI

Satyrische Selbstbehauptung

Innovation und Tradition in Grimmelshausens 'Abentheurlichem Simplicissimus Teutsch'.
Buch (kartoniert)
Ob der "Simplicissimus" (erschienen 1668) mehr der alten oder der neuen Zeit zugeh¿re, ob die traditionellen oder die modernen Momente ¿berwiegen, z¿t seit der "Wiederentdeckung" des Romans in der Romantik zu den Grundfragen der Grimmelshausen-Rezept … weiterlesen
Buch

29,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Satyrische Selbstbehauptung als Buch

Produktdetails

Titel: Satyrische Selbstbehauptung
Autor/en: Andreas Merzhäuser

ISBN: 3892446199
EAN: 9783892446194
Innovation und Tradition in Grimmelshausens 'Abentheurlichem Simplicissimus Teutsch'.
Wallstein Verlag GmbH

September 2002 - kartoniert - 216 Seiten

Beschreibung

Ob der "Simplicissimus" (erschienen 1668) mehr der alten oder der neuen Zeit zugeh¿re, ob die traditionellen oder die modernen Momente ¿berwiegen, z¿t seit der "Wiederentdeckung" des Romans in der Romantik zu den Grundfragen der Grimmelshausen-Rezeption. Andreas Merzh¿er nimmt in dieser alten Streitfrage eine neue Position ein, indem er sein Augenmerk auf das eigent¿mliche Erz¿verfahren des "Simplicissimus" richtet und dessen Reflexionsproze¿rekonstruiert. Es wird dabei deutlich, da¿der "Simplicissimus" die Spannungen der epochalen ¿ergangszeit nicht blo¿reproduziert, sondern selbst bereits eine innovative Antwort auf die Krise der Fr¿hen Neuzeit bildet: die einer grenzg¿erischen literarischen Selbstbehauptung, die gerade ¿ber der spannungsgeladenen Verschr¿ung von Altem und Neuem einen eigenen Standpunkt findet. Merzh¿ers textgenaue Interpretationen zentraler Passagen und Episoden zeigen, wie Grimmelshausen in seinem "Simplicissimus" den satyrischen Roman aus den normativen Bindungen des poetisch-rhetorischen Systems l¿st und ihn zum privilegierten Ort einer ¿hetischen Reflexion eigenen Rechts erhebt. Die Darstellung widmet sich unter anderem folgenden Aspekten: Der Darstellung von Krieg und Gewalt, der Ausbildung moderner Subjektivit¿im simplicianischen Erz¿proze¿ dem Verh¿nis von Satyre und Roman, dem Zusammenhang von Autorkonstruktion und Werkstruktur in fr¿hneuzeitlicher Literatur sowie der Stellung Grimmelshausens im Kontext der europ¿chen Literaturen der Fr¿hen Neuzeit.

Portrait

Der Autor Andreas Merzh er, geb. 1960, Literaturwissenschaftler. Studium und Promotion an der Universit Bonn, Mitbegr nder und Leiter des Arbeitskreises Fr he Neuzeit am Germanistischen Seminar, Bonn. Ver ffentlichungen zur Literatur der Fr hen Neuzeit, zu Goethe, Benn und zur Gegenwartskunst.
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.