Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen / National Prosecution of International Crimes 6 als Buch
PORTO-
FREI

Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen / National Prosecution of International Crimes 6

Australien, China, England/Wales, Russland /Weißrussland, Türkei. 'Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für…
Buch (kartoniert)
Dieser Band enthält die Landesberichte zu Australien von Anke Biehler und Christina Kerll, zu China von Thomas Richter, zu England und Wales von Christiane Rabenstein und Ralf Bahrenberg, zu Russland und Weißrussland von Siegfried Lammich sowie zur T … weiterlesen
Buch

39,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen / National Prosecution of International Crimes 6 als Buch

Produktdetails

Titel: Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen / National Prosecution of International Crimes 6
Autor/en: Anke Biehler, Christina Kerll, Thomas Richter, Christiane Rabenstein, Ralf Bahrenberg

ISBN: 3428118995
EAN: 9783428118991
Australien, China, England/Wales, Russland /Weißrussland, Türkei.
'Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht. Reihe S: Strafrechtliche Forschungsberichte'.
1. Auflage.
Mit Tabellen.
Sprachen: Deutsch Englisch.
Herausgegeben von Albin Eser, Ulrich Sieber, Helmut Kreicker
Duncker & Humblot GmbH

18. Juli 2005 - kartoniert - IX

Beschreibung

Dieser Band enthält die Landesberichte zu Australien von Anke Biehler und Christina Kerll, zu China von Thomas Richter, zu England und Wales von Christiane Rabenstein und Ralf Bahrenberg, zu Russland und Weißrussland von Siegfried Lammich sowie zur Türkei von Silvia Tellenbach. Erneut zeigt sich, dass die nationalen Grundlagen für eine Ahndung völkerrechtlicher Verbrechen sehr unterschiedlich sind: In China können Völkerstraftaten nur unter Anwendung des allgemeinen Strafrechts geahndet werden. Dagegen wurden in Australien und in England und Wales im Zuge der Ratifikation des Römischen Statuts neue und weitreichende Grundlagen für eine nationale Strafverfolgung derjenigen völkerrechtlichen Verbrechen geschaffen, die vom Römischen Statut erfasst werden. In den Strafgesetzbüchern von Russland und Weißrussland finden sich spezielle Strafnormen, mit denen Völkermordtaten und Kriegsverbrechen, zum Teil aber auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit pönalisiert werden. Und in der Türkei wurden mit dem 2004 verabschiedeten neuen Strafgesetzbuch erstmals Tatbestände zur Erfassung von Völkermordtaten und Verbrechen gegen die Menschlichkeit geschaffen, während zur Ahndung von Kriegsverbrechen weiterhin ein Rückgriff auf das allgemeine Strafrecht erforderlich ist.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: A. Eser / U. Sieber / H. Kreicker, Vorwort - A. Eser / H. Kreicker, Einführung in das Projekt - Fragenkatalog und Gliederungsschema - Grundlagen der Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen: A. Biehler / C. Kerll, Australien - T. Richter, China - C. Rabenstein / R. Bahrenberg, England und Wales - S. Lammich, Russland und Weißrussland - S. Tellenbach, Türkei - Anhang: Auszug aus dem Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Verteidigerkonsultation im Ermittlungsverfahren.
Buch (kartoniert)
von Mandy Vetter
Strafverfahren und Prozessverantwortung
Buch (kartoniert)
von Johannes Schäubl…
Das begehungsgleiche Unterlassungsdelikt.
Buch (kartoniert)
von Hannes Schrägle
Der Einsatz tödlicher Waffengewalt durch die deutsche auswärtige Gewalt
Buch (kartoniert)
von Carl-Wendelin Ne…
Die Aussagefreiheit des Beschuldigten in der polizeilichen Befragung.
Buch (kartoniert)
von Mehmet Arslan
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.