Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Tabuisierte Liebe als Buch
PORTO-
FREI

Tabuisierte Liebe

Mythische Erzählschemata in Konrads von Würzburg 'Partonopier und Meliur' und im 'Friedrich von Schwaben'.
Buch (kartoniert)
Dem Erzählschema der »tabuisierten Liebe«, das in mythischen Vorläufern sowohl im indischen, griechisch-römischen wie im keltischen Kulturraum nachgewiesen ist, folgen eine ganze Reihe mittelhochdeutscher Romane. Im Kern geht es dabei stets um folgen … weiterlesen
Buch

40,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Tabuisierte Liebe als Buch

Produktdetails

Titel: Tabuisierte Liebe
Autor/en: Anne Wawer

ISBN: 3412070009
EAN: 9783412070007
Mythische Erzählschemata in Konrads von Würzburg 'Partonopier und Meliur' und im 'Friedrich von Schwaben'.
Böhlau-Verlag GmbH

Dezember 2000 - kartoniert - IX

Beschreibung

Dem Erzählschema der »tabuisierten Liebe«, das in mythischen Vorläufern sowohl im indischen, griechisch-römischen wie im keltischen Kulturraum nachgewiesen ist, folgen eine ganze Reihe mittelhochdeutscher Romane. Im Kern geht es dabei stets um folgendes Muster: Ein Mann verbindet sich mit einer Frau, die mit übernatürlichen Eigenschaften ausgestattet ist. Die Liebe des Paares unterliegt einem Tabu - etwa dem Verbot, die Geliebte anzuschauen. Trotz wiederholter Warnungen bricht der Liebhaber das Tabu, was zur Verstoßung des Mannes und zum Ende der Liebesbeziehung führt. A>Dieses Buch greift exemplarisch zwei Romane aus mittelhochdeutscher Zeit heraus und stellt sie in einer strukturanalogen Untersuchung den mythischen Vorläufern gegenüber. Gewählt wurden hierfür der Roman »Partonopier und Meliur« von Konrad von Würzburg sowie der »Friedrich von Schwaben«. Beide Texte formen die mythische Vorlage in signifikanter Weise um und gestalten Erzählungen von außerordentlich sozialer Bedeutung, die der Lebenswelt des Mittelalters in charakteristischer Weise angepasst sind. Diese Arbeit legt nicht nur die Bauformen der Romane frei, sie zeigt auch, welche kulturellen Konzepte und anthropologischen Grundmuster hier verarbeitet werden.

Besprechung

Dem Erzählschema der "tabuisierten Liebe", das in mythischen Vorläufern sowohl im indischen, griechisch-römischen wie im keltischen Kulturraum nachgewiesen ist, folgen eine ganze Reihe mittelhochdeutscher Romane. Im Kern geht es dabei stets um folgendes Muster: Ein Mann verbindet sich mit einer Frau, die mit übernatürlichen Eigenschaften ausgestattet ist. Die Liebe des Paares unterliegt einem Tabu - etwa dem Verbot, die Geliebte anzuschauen. Trotz wiederholter Warnungen bricht der Liebhaber das Tabu, was zur Verstoßung des Mannes und zum Ende der Liebesbeziehung führt. Dieses Buch greift exemplarisch zwei Romane aus mittelhochdeutscher Zeit heraus und stellt sie in einer strukturanalogen Untersuchung den mythischen Vorläufern gegenüber. Gewählt wurden hierfür der Roman "Partonopier und Meliur" von Konrad von Würzburg sowie der "Friedrich von Schwaben". Beide Texte formen die mythische Vorlage in signifikanter Weise um und gestalten Erzählungen von außerordentlich sozialer Bedeutung, die der Lebenswelt des Mittelalters in charakteristischer Weise angepasst sind. Diese Arbeit legt nicht nur die Bauformen der Romane frei, sie zeigt auch, welche kulturellen Konzepte und anthropologischen Grundmuster hier verarbeitet werden.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.