Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Apokalypse - Der Anfang im Ende als Buch
PORTO-
FREI

Apokalypse - Der Anfang im Ende

Der Anfang im Ende. 'Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft'. 22 schwarz-weiße…
Buch (gebunden)
'Apokalypse' ist eine basale Denk- und Argumentationsfigur der abendländischen Kultur. Im ästhetisch-literarischen Bereich erscheint seit der Spätantike, vermehrt seit der Frühen Neuzeit und a fortiori in der Moderne 'Apokalypse' vielfach als Thema, … weiterlesen
Buch

52,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Apokalypse - Der Anfang im Ende als Buch

Produktdetails

Titel: Apokalypse - Der Anfang im Ende

ISBN: 3825312933
EAN: 9783825312930
Der Anfang im Ende.
'Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft'.
22 schwarz-weiße Abbildungen.
Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald, Verena Olejniczak Lobsien
Universitätsverlag Winter

Mai 2003 - gebunden - XIV

Beschreibung

'Apokalypse' ist eine basale Denk- und Argumentationsfigur der abendländischen Kultur. Im ästhetisch-literarischen Bereich erscheint seit der Spätantike, vermehrt seit der Frühen Neuzeit und a fortiori in der Moderne 'Apokalypse' vielfach als Thema, Motiv und Topos, zugleich aber und vor allem auch als Struktur: die 'apokalyptische' Struktur ist gekennzeichnet von der Setzung des absolut Anderen, des radikal Neuen unter der Voraussetzung der Nichtung des Alten. Ihr Signum ist die 'Wendung' (Katastrophe) in ein Noch-Nicht auf dem Grund eines Nicht-Mehr. Modell ist die Apokalyptik, jene große und bis in früheste Zeiten reichende literarische Gattung der Apokalypsen, in denen Vorstellungen von den Ereignissen des Welt-Endes, näherhin des Weltgerichts und der neuen Welt, in mythisch-phantastischen Bildern zum Austrag kommen. Apokalypse meint - im Wortverständnis - nicht oder nicht nur 'Weltuntergang', sondern Enthüllung. Von Interesse ist nun, daß die Kunst und Literatur insbesondere der Moderne - verstanden als longue durée - sich die primär eschatologisch-geschichtsphilosophische Denkfigur zueigen gemacht hat in einer doppelten 'Wendung': vom Ethischen ins Ästhetische. Der 'apokalyptische' Modus wird reflektiert als Textstruktur, die ihrerseits motiviert sein kann durch das Thema resp. Den Topos der 'Apokalypse'.Die Beiträge des vorliegenden Bandes thematisieren 'Apokalypse' im Alten und Neuen Testament, sie weisen insbesondere 'Apokalypse' als Thema und Struktur in Texten der Spätantike, der Frühen Neuzeit und der Moderne aus, und sie zeigen, daß vornehmlich die Literatur der Moderne gekennzeichnet ist durch die ästhetische Reflexion der 'Apokalypse'.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Gelegenheit macht Dichter. L'Occasione fa il poeta
Buch (gebunden)
Der Zauberberg
Buch (gebunden)
von Andreas Kablitz
Kritisches historisches Erzählen im französischen Gegenwartsroman
Buch (gebunden)
von Johannes Dahlem
Unendlichkeit und Poiesis
Buch (gebunden)
von Susanna Hübschma…
Mittelalterliche Literatur als Retextualisierung
Buch (gebunden)
von Matthias Bode, S…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.