Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Deutschlands sexuelle Tragödie als Buch
PORTO-
FREI

Deutschlands sexuelle Tragödie

Wenn Kinder nicht mehr lernen, was Liebe ist.
Buch (kartoniert)
"Ich hatte noch nie Sex. Bin ich normal?"
Diese Frage aus dem Mund eines elfjährigen Mädchens lässt tief blicken. Steht sie doch stellvertretend für einen besorgniserregenden Trend: Viele Mädchen und Jungen haben immer früher Sex. Beschleunigt wird diese Entwicklung durch die stark um sich greifende Pornografisierung unserer Gesellschaft. Mehr und mehr Jugendliche driften ab in die sexuelle Verwahrlosung.

Das Drehbuch zum Sex haben viele Kinder immer früher im Kopf. Geschrieben wurde es von Jugend-Magazinen, einschlägigen Internetseiten und oft auch von ihren Eltern. Sex als Ware, als Droge, als Ersatz für fehlende Liebe, Geborgenheit und Werte. Die körperliche Reife ist zwar da, aber die Seele stolpert hinterher. Die Jugendlichen wissen nicht mehr, was Liebe ist.

Welche Folgen hat diese Entwicklung für unser Land? Kann man einer solchen Hypersexualisierung überhaupt entgegentreten? Aufgrund vieler Gespräche mit Jugendlichen wissen Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher um das ganze Ausmaß. Sie bringen das Tabu-Thema zur Sprache und zeigen Wege aus dem gesellschaftlichen Dilemma auf.
weiterlesen
Buch

14,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Deutschlands sexuelle Tragödie als Buch

Produktdetails

Titel: Deutschlands sexuelle Tragödie
Autor/en: Bernd Siggelkow, Wolfgang Büscher

ISBN: 3865913466
EAN: 9783865913463
Wenn Kinder nicht mehr lernen, was Liebe ist.
Gerth Medien, Aßlar

9. September 2008 - kartoniert - 187 Seiten

Kurzbeschreibung

"Ich hatte noch nie Sex. Bin ich normal?"
Diese Frage aus dem Mund eines elfjährigen Mädchens lässt tief blicken. Steht sie doch stellvertretend für einen besorgniserregenden Trend: Viele Mädchen und Jungen haben immer früher Sex. Beschleunigt wird diese Entwicklung durch die stark um sich greifende Pornografisierung unserer Gesellschaft. Mehr und mehr Jugendliche driften ab in die sexuelle Verwahrlosung.

Das Drehbuch zum Sex haben viele Kinder immer früher im Kopf. Geschrieben wurde es von Jugend-Magazinen, einschlägigen Internetseiten und oft auch von ihren Eltern. Sex als Ware, als Droge, als Ersatz für fehlende Liebe, Geborgenheit und Werte. Die körperliche Reife ist zwar da, aber die Seele stolpert hinterher. Die Jugendlichen wissen nicht mehr, was Liebe ist.

Welche Folgen hat diese Entwicklung für unser Land? Kann man einer solchen Hypersexualisierung überhaupt entgegentreten? Aufgrund vieler Gespräche mit Jugendlichen wissen Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher um das ganze Ausmaß. Sie bringen das Tabu-Thema zur Sprache und zeigen Wege aus dem gesellschaftlichen Dilemma auf.

Portrait

Bernd Siggelkow ist Gründer des christlichen Kinder- und Jugendwerks "Die Arche". Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Zusammen mit seiner Familie lebt er in Berlin.

Wolfgang Büscher, geboren 1951 bei Kassel, hat lange Jahre für die "Zeit", die "Süddeutsche Zeitung", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und für "Geo" geschrieben. 2002 wurde Büscher für seine Reportagen mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet und 2006 mit dem Ludwig-Börne-Preis.

Pressestimmen

"Schockierend und anrührend."
(Stern)

"Traurig: Über Sex wissen sie viel, über Liebe nichts. Und dieses Wissen frisst sich unaufhaltsam in die Kinderseelen."
(Berliner Kurier)

"Das Buch ist gerade erst erschienen und sorgt bereits jetzt für Aufsehen."
(Hamburger Morgenpost)

"Ein neues Schock-Buch erschüttert die Gesellschaft. Unfassbare Geschichten haben die Autoren zusammengetragen. In 30 'wahren Geschichten' wird ein erschreckendes Bild unserer Teenager gezeichnet, das selbst die Autoren erschütterte."
(freenet.de)

"Das Buch hat schon vor seiner Veröffentlichung für Furore gesorgt. Es enthält nüchtern aufgeschriebene Berichte, ohne Voyeurismus. Geradezu alarmierend wirken einige Texte des Buches."
(Welt online)

"Es ist zu hoffen, dass dieses Buch Anfang einer Debatte wird, die nicht nur in den Boulevardblättern geführt wird."
(tagesblick.de)

"Erzählungen, die nicht nur überraschen, sondern schockieren. Dieses Buch über das Sexualleben von Berliner Jugendlichen wird erschüttern."
(Berliner Morgenpost)

"Siggelkow gibt einen ungeschminkten Einblick in Kinderseelen, die sexuell verwahrlost sind und bringt damit ein Tabuthema offen zur Sprache."
(ERF)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.