Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das Theater von Dea Loher: Brecht und (k)ein Ende als Buch
PORTO-
FREI

Das Theater von Dea Loher: Brecht und (k)ein Ende

1. , Aufl. Theatergänger + Theaterinteressierte + Studenten der Theater- und Literaturwissenschaft.
Buch (kartoniert)
Nach zwei Theaterjahrzehnten, die insbesondere in Deutschland von der postmodernen Ästhetik bestimmt waren, wendet sich Lohers Dramatik von dem ab, was sie als "postmodernes Orientierungslosigkeitgefasel" bezeichnet. Der vorliegende Band zeichnet in … weiterlesen
Buch

19,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Das Theater von Dea Loher: Brecht und (k)ein Ende als Buch

Produktdetails

Titel: Das Theater von Dea Loher: Brecht und (k)ein Ende
Autor/en: Birgit Haas

ISBN: 3895285293
EAN: 9783895285295
1. , Aufl.
Theatergänger + Theaterinteressierte + Studenten der Theater- und Literaturwissenschaft.
Aisthesis Verlag

18. November 2005 - kartoniert - 285 Seiten

Beschreibung

Nach zwei Theaterjahrzehnten, die insbesondere in Deutschland von der postmodernen Ästhetik bestimmt waren, wendet sich Lohers Dramatik von dem ab, was sie als "postmodernes Orientierungslosigkeitgefasel" bezeichnet. Der vorliegende Band zeichnet in genauen Analysen nach, auf welche Weise Loher in ihren Stücken die Moderne wiederbelebt. Dabei bezieht die Autorin sich vor allem auf die Theaterästhetik Brechts. Vor dem Hintergrund des politischen Theaters entwickelt sie eine "moderne" Dramatik, die erneut den Menschen und seine materiellen Lebensbedingungen im Spätkapitalismus behandelt. Das Buch untersucht die dramatischen Strukturen in Lohers Theaterstücken und zeigt dabei, auf welche Weise die Dramatikerin einerseits aus Brechts Werk schöpft, andererseits seine Theaterästhetik in ihren Stücken kritisch reflektiert.

Inhaltsverzeichnis

0. Vorwort
I. Der Begriff des politischen Theaters
II. Dea Lohers politische Theaterästhetik
III. Die Stücke
III.1. Oral History versus materielle Überlieferung
Erinnern und Vergessen: Olgas Raum (1990)
Auf der Suche nach der persönlichen Wahrheit: Fremdes Haus (1995)
III.2. Was ist der Mensch? - Im Spannungsfeld von Materialismus und Idealismus
Die Rote Armee Fraktion: Leviathan (1993)
Zwischen Auflehnung und Passionsgeschichte:

Adam Geist (1997)
Arbeitslosigkeit und Komödie: Klaras Verhältnisse (2000)
Verspätete Revolte: Der dritte Sektor (2001)
Magazin des Glücks: Licht. Hände. Deponie. Hund. Sanka. Samurai. Futuresong (2001)
Unschärferelationen: Unschuld (2003)
Stillstand und Unterdrückung: Das Leben auf der Praça Roosevelt (2004)
III.3. Spielarten eines feministischen Materialismus
Kindesmissbrauch: Tätowierung (1992)
Opfer und Täter: Blaubart - Hoffnung der Frauen (1997)
Argonauten in Amerika: Manhattan Medea (1999)
Fiktionalisiertes Ich: Schere (2001)
IV. Schlussnotiz
V. Literatur

Portrait

Birgit Haas, geboren 1966, lehrt Theaterwissenschaften an der University of Exeter.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.