Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Brückenschlag. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst / Turboleben und neue Ausgrenzung als Buch
PORTO-
FREI

Brückenschlag. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst / Turboleben und neue Ausgrenzung

1. , Aufl. zahlreiche farbige Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Der "Br ckenschlag" erscheint im Paranus Verlag der Br cke Neum nster gGmbH.
Unser aller Leben ist zunehmend gepr durch Beschleunigung und wachsende Komplexit Forderungen nach Leistung, Mobilit Flexibilit h herer Geschwindigkeit sind im Berufsleben u … weiterlesen
Buch

15,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Brückenschlag. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst / Turboleben und neue Ausgrenzung als Buch

Produktdetails

Titel: Brückenschlag. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst / Turboleben und neue Ausgrenzung

ISBN: 3926200693
EAN: 9783926200693
1. , Aufl.
zahlreiche farbige Abbildungen.
Herausgegeben von Jürgen Blume, Fritz Bremer, Hartwig Hansen
Paranus Verlag

15. Mai 2006 - kartoniert - 224 Seiten

Beschreibung

Der "Br ckenschlag" erscheint im Paranus Verlag der Br cke Neum nster gGmbH.
Unser aller Leben ist zunehmend gepr durch Beschleunigung und wachsende Komplexit Forderungen nach Leistung, Mobilit Flexibilit h herer Geschwindigkeit sind im Berufsleben und in der ffentlichen Debatte st ig gegenw ig. Wer nicht mehr mitkommt, f t vom rasenden Karussell.
Nicht nur behinderte Menschen sind im Zuge der Sozialstaat- Reformen von K rzungen finanzieller Leistungen betroffen.
Greift da eine modernisierte Form von Ausgrenzung Ausgrenzung dadurch, dass der Zugang zu notwendigen Hilfen erschwert oder versperrt wird?
Bedeutet nachdem gemeindenahe Versorgung die Ausgrenzung durch das Leben in gro n Anstalten weitgehend abgel st hat Anderssein heute wirklich gleich g ltig oder wieder zunehmend gleichg ltig zu sein? Gibt es in Folge ausgrenzenden Verhaltens anderer, in Folge von Ausgrenzung durch andere so etwas wie Selbstausgrenzung? Leben in der st igen Erwartung, nicht erw nscht zu sein, nicht gebraucht zu werden?
Wie wirkt das alles eigentlich auf Menschen, die beeintr tigt sind? Bewirkt die Beeintr tigung, das Anderssein selbst die Ausgrenzung? Oder entsteht Ausgrenzung durch die Reaktionen anderer, durch die Anforderungen des sozialen, beruflichen, technischen Umfeldes?
Der neue Br ckenschlag versucht Antworten in Form von Essays, Berichten, Geschichten, Bildern und Gedichten.
Mit einem Abonnement unterst tzen Sie unsere Arbeit sehr.

Inhaltsverzeichnis

Berichte · Aufsätze · Stellungnahmen

Petra Urbaniak: Hallo, Brückenschlag!. 9
Fritz Bremer: 'Du bist Deutschland' und die Radikalisierung von Ausgrenzung. 11
Petra Alice Berg: Extegrierte Persona non grata. 21
Christoph Butterwegge: Ausgrenzung im Sozialstaat - Sozialstaat im Abbruch?. 27
Friedhelm Hengsbach: 'Mehr Markt' erzeugt gesellschaftlichen Ausschluss. 33
Gundula Kayser: Hartz IV und die Folgen. 41
Sisy Phos: Kein Mensch mehr. 50
Gabriele Goettle: Produktion von Parias. 53
Maria Thies: Wünsche. 67
Hep Krekel: Briefe aus der Arbeitslosigkeit. 69
Renate Schernus: Tyrannei des Gelingens. 81
Arnhild Köpcke: Vom MAN. 89
Julie Tränkle: Mut zum Anderssein. 93
Manfred Dechert: Getrieben. 97
Sigismund Oheim: Diagnose als Ausgrenzung?. 99
Frank Dahmen: Ungleichbehandlung in der Psychiatrie und in der Betreuung. 100
Gert Springmann: Einblick in die Tagesstätte. 103
Gabriele Löffler: Erfahrungen mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst. 107
Sibylle Prins: Ausgerechnet vom Staat ... 109
Ilja Ruhl: Psychiatrie-Erfahrenen-Presse als Instrument der Anti-Stigma-Arbeit. 113
Charlotte Koning: ... und raus bist du!. 118
Heinrich Kupffer: Selbstausgrenzung - Chance und Risiko. 122
Klaus Dörner: Medizin als Menschendienst statt als Marktdienstleistung. 127
Sibylle Prins: Behinderung. 136
Kerstin Rodenwald: Randgruppenkultur. 140
Christine Morgenroth/Oskar Negt: Eine Bleibe in der Psychiatrie?. 143
Tanja Afflerbach: Verordnete Schizophrenie. 153
Irene Hoppe: Gespräche statt Spritzen. 158
Michaela Schröder: Engelschöre. 162
Jürgen Blume: Ausgegrenzt. 166
Bettina: Da sein dürfen. 170
Gerald Köhn: Uuuiiiii!. 172
Thomas Hecht: Waldesruh. 175

Gedichte · Bilder · Texte

Detlef Schulte: Auf der Suche nach mir. 5
Regina Siedler: Foto. 10
Thomas Kirschstein: Bilder. 26/92
Alfons Satz: Bilder. 34/112
Arnhild Köpcke: Bilder. 40/98
Sabine Heimann: Bilder. 63/198
Thomas Riesner: Radierung. 75
Helmut Silbermann: Bild. 83
Christian 'BOB' Born: Comic. 139
Henschel/Atac-Geiger/Beller/Naruszewicz: Arbeiten aus Speckstein.148/149
Irene Hoppe: Bild. 159
Franko Soric: Schizophren. 160
Bodo-Engelhard Rokosch: Visite. 168
Bettina: Bild. 171
Thomas Bachert: Bild. 181
Joachim Harry Müller: Träume/Das Fenster. 182
Joachim Harry Müller: Bilder. 183/186
Alfons Satz: Gedicht. 184
Klaus Mattern: Gedichte. 185
Alexander Kurfürst: Bild. 189
Hartmut Selle: Die andere Seite. 190
Harthold Hammer-Holle: Grenzgänger im Rollenkonflikt. 191
Harthold Hammer-Holle: Tarot-Karten. 193

Kurzgeschichten & kurze Geschichten

Manfred Weinert: Erobert die Marktplätze!. 76
Eva Quick: Faul Schnell / Ich, das Mädchen Moses und deutsche Regeln. 80/142
Lena Grünberg: Kaltes Kreuzberg. 187
Sabine Prigge: Halt dich fern von dem Haus. 194
Richard Wolf: Ich erzähle dir ... 199

Buchbesprechungen · Anhang

Christiane Wiedstruck zu T. Bock/A. Koesler: 'Bipolare Störunge - Manie und Depression
verstehen und behandeln'. 202
Anja Musculus-Viehöfer zu Matthias Krisor: 'Aufgehoben in der Gemeinde, Entwicklung
und Verankerung einer offenen Psychiatrie'. 203
Gerald Köhn zu Erich Wulff: 'Das Unglück der kleinen Giftmischerin'. 206
Gerald Köhn zu Ronald Mundhenk: 'Der geteilte Mantel'. 207
Sabine Marya zu Didi Lindewald: 'Schritte zurück ins Leben'. 209
Sibylle Prins zu Susanne Konrad: 'Camilles Schatten'. 211

Herzlichen Dank an die Autorinnen und Autoren. 213
Schreibaufruf: Brückenschlag Band 23. 220
Aufruf für das BPE-Kulturnetzwerk. 221
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.