Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der Sängerstreit auf der Wartburg als Buch
PORTO-
FREI

Der Sängerstreit auf der Wartburg

Von der Manesseschen Handschrift bis zu Moritz von Schwind. 'Wolfgang Stammler Gastprofessur'. Reprint 2014.…
Buch (gebunden)
Die Arbeit behandelt die Entstehung der Sage vom Sängerstreit auf der Wartburg im 13. Jahrhundert aus drei konzeptionell verschiedenen Ansätzen: den Gedichten 'Fürstenlob' und 'Rätselspiel' und der Vita der heiligen Elisabeth von … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

109,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Der Sängerstreit auf der Wartburg als Buch

Produktdetails

Titel: Der Sängerstreit auf der Wartburg
Autor/en: Burghart Wachinger

ISBN: 3110179199
EAN: 9783110179194
Von der Manesseschen Handschrift bis zu Moritz von Schwind.
'Wolfgang Stammler Gastprofessur'.
Reprint 2014.
HC runder Rücken kaschiert.
De Gruyter

24. Juni 2004 - gebunden - 80 Seiten

Beschreibung

Die Arbeit behandelt die Entstehung der Sage vom Sängerstreit auf der Wartburg im 13. Jahrhundert aus drei konzeptionell verschiedenen Ansätzen: den Gedichten 'Fürstenlob' und 'Rätselspiel' und der Vita der heiligen Elisabeth von Dietrich von Apolda. Sie berichtetweiterhin über die literarische Rezeption und Variation der Sage bei Novalis und E. T. A. Hoffmann und bespricht ihre Verarbeitung in Bildern Moritz von Schwinds von frühen Skizzen bis hin zum großen Wartburgfresko. Das Interesse gilt dabei besonders den jeweils implizierten Anschauungen vom Verhältnis zwischen Kunst, Bildung, Religiosität und Gesellschaft. Im Anhang ist Schwinds wichtigste Quelle, die Nacherzählung Ludwig Bechsteins, synoptisch mit ihren schwer zugänglichen spätmittelalterlichen Vorlagen abgedruckt.

Portrait

Burghart Wachinger, geb. 1932 in München, studierte lateinische, griechische und deutsche Philologie in München. Promoviert wurde er 1958 ebenfalls in München. Seine Forschungsschwerpunkte sind Deutsche Literatur des Spätmittelalters, Lyrik und kleinere Formen, Überlieferungsgeschichte sowie Textkritik und Edition. 1969 übernahm er die Professur für Mediävistik am Deutschen Seminar an der Universität Tübingen.

Pressestimmen

"Die vorliegende souveräne Strukturierung der Materialfülle ist höchst anregend."
Tobias Bulang in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 2/2006
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.