Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Suche

Kriminalroman.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ...

In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden. Kurze Zeit später wird ein weiteres ju … weiterlesen
Buch

24,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Die Suche als Buch

Produktdetails

Titel: Die Suche
Autor/en: Charlotte Link

ISBN: 3764504420
EAN: 9783764504427
Kriminalroman.
Blanvalet Verlag

1. Oktober 2018 - gebunden - 653 Seiten

Beschreibung

Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ...

In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden. Kurze Zeit später wird ein weiteres junges Mädchen vermisst, die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur ...




Portrait

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Die Betrogene« und zuletzt »Die Entscheidung« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 28,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Einfach gut, perfide, abgründig, vielschichtig." Stephan Bartels / Brigitte
Bewertungen unserer Kunden
Einfach großartig!
von Wencke - 14.11.2018
Die 14-jährige Amelie verschwindet, während ihre Mutter im Supermarkt einkauft. Rund 30 Minuten hat dieser Einkauf gedauert, Amelie wollte im Auto warten. Als die Mutter zurückkommt ist Amelie spurlos verschwunden. Detective Chief Inspector Caleb Hale ermittelt mit Hochdruck. Ebenso dürfen wir wieder von der mir sehr sympathischen Detective Sergeant Kate Linville lesen. Sie übernachtet zufällig im B&B von Amelies Eltern. Absolut überzeugend und gut gemacht, finde ich die Verknüpfungen der einzelnen Personen. Ich finde es sehr schön, auf bereits bekannte Ermittler aus vorherigen Fällen zu treffen, von deren Privatleben wir hier am Rande auch lesen dürfen. Charlotte Link lässt ihren Kriminalroman aus der Sicht von den unterschiedlichen Personen erzählen, das macht das Lesen besonders interessant und spannend. Und dann die Momente in denen der Leser meint, dem Täter auf der Spur zu sein. Die Autorin schafft es gleich ab den ersten Seiten eine Spannung aufzubauen, der sich der Leser nur schwer entziehen kann. Bereits nach knapp 60 gelesenen Seiten (von rund 650) war mir klar, dass dieses Buch eindeutig 5 Sterne verdient! Zum Ende des Buches überschlagen sich die Ereignisse. Ich konnte das Buch ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand legen, ich musste einfach wissen, wie es weitergeht. Klare Leseempfehlung für spannende Lesestunden!
Solider Krimi von Charlotte Link
von Xanaka - 04.11.2018
Als in den Hochmooren Englands die Leiche der seit über einem Jahr vermissten Saskia Morris gefunden wird, ist das Entsetzen der Einheimischen groß. Bei Untersuchungen wird festgestellt, dass das Mädchen noch lange Zeit in Gefangenschaft gelebt haben muss, bevor es gestorben ist. Dann wird erneut ein junges Mädchen Amelie Goldsby vermisst. Detective Sergeant Kate Linville befindet sich zufälligerweise im Haus der Goldsbys als das Verschwinden ihrer Tochter bemerkt wird. Eigentlich muss sie sich um das Haus ihrer Eltern kümmern, deren Mieter hatten das Haus völlig verwüstet hinterlassen und sie möchte dieses jetzt ausräumen und renovieren, um es verkaufen zu können. Noch überraschter ist Detective Chief Inspector Caleb Hale, als er Kate im Haus der Goldsbys vorfindet. Beide kennen sich bereits von einem vorhergehenden Fall (Die Betrogene). Von Caleb erfährt sie, dass Amelie bereits das dritte verschwundene Mädchen in der Gegend ist. Ist hier ein Serientäter am Werk? Gut gefallen hat mir, dass zwei Protagonisten aus einem vorherigen Buch auftauchen. Bei beiden hatte ich das Gefühl sie bereits gut zu kennen. Weniger gut haben mir die endlosen Gedanken z.B. von Caleb Hale zu seinem Alkoholproblem, oder von Kate Linville über ihre verzweifelte Suche nach dem Mann des Lebens, gefallen. Hier hätten es gut und gerne 100 Seiten weniger getan, ohne dass das Buch an Inhalt verliert. Das Buch nimmt ab der Mitte so richtig Fahrt auf und man möchte es kaum noch aus der Hand legen. Die Story ist hervorragend, unvorhersehbar mit vielen Ecken und Wendungen, mit denen sich so nicht gerechnet hätte. Aufgrund der nicht notwendigen Längen vergebe ich hierfür vier Lesesterne, empfehle das Buch aber sehr gerne allen Krimifans.
Spannung pur- der neue Bestseller einer Ausnahmeautorin
von Lovelytesting.wordpress.com - 26.10.2018
Die Suche von Charlotte Link Zum Inhalt In den Hochmooren von Scarborough in Nordengland wird die Leiche der 14-jährigen Saskia Morris gefunden, die ein Jahr zuvor spurlos verschwand. Alles deutet darauf hin, dass sie erst vor kurzem getötet worden ist. Wo wurde Saskia die ganze Zeit versteckt? Kurze Zeit später verschwindet die 14 jährige Amelie und sofort ist in den Medien von dem Hochmoor-Killer die Rede und die Polizei muss sich die Frage stellen, ob in beiden Fällen derselbe Täter zugeschlagen hat. Dies erhöht den Druck auf den ermittelnden Detective Chief Inspector Cale Hale. Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist aus privaten Gründen in der Gegend, um ihr Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie Bekanntschaft mit Amelies verzweifelter Familie und gerät unfreiwillig in die Ermittlungen eines Dramas, was weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt erneut von einem Mädchen jede Spur. Zum Buch Charlotte Link hat in ihrem neuen Roman die beliebten Charaktere Kate Linville und Caleb Hale wieder zusammengeführt. Beide verbindet bereits ein tragischer Fall, in dem der Tod von Kates Vater aufgeklärt wurde. Wer die Vorgeschichte der beiden Ermittler nicht kennt, hat keinen Nachteil, denn geschickt platzierte Rückblenden und Erklärungen tragen zum nötigen Hintergrund bei. Die Charaktere sind sympathisch und eigenwillig in ihrer eigenen Art. Zum einen ist dort Caleb Hale, dem Kate Linville aufgrund seiner Neigung zum Alkohol wenig Vertrauen in die Ermittlungen schenkt und mit dem sie bereits bei den Ermittlungen im Tod ihres Vaters aneinandergeraten ist. Kate Linville ist die graue Maus vom Scotland Yard, die trotz ihrer brillanten und erfolgreichen Ermittlungen kaum Selbstbewusstsein hat und jegliche Kontakte abgrenzt, obwohl sie eine heimliche Schwäche für Caleb Hale hegt. Die Mischung aus dem vertraut belasteten Verhältnis der Charaktere untereinander, den persönlichen Problemen der Ermittler und dem Handlungsfaden um die verschwundenen Mädchen, hält die Geschichte von Beginn bis Ende konstant spannend. Charlotte Link hat hier wieder ein Meisterwerk abgeliefert, was ich nicht aus der Hand legen konnte. Dies hat mir wenige Stunden Schlaf beschert und die Nächte ziemlich in die Länge gezogen, aber bei einer Seitenzahl von 654 und enormer Spannung fiel ein Abbruch recht schwer. Fazit Obwohl Charlotte Link immer ein Garant für einen Bestseller ist, möchte ich natürlich dennoch fünf Sterne und damit meine vollste Leseempfehlung vergeben. Erschienen beim Blanvalet Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe ISBN 978-3-7645-0442-7 654 Seiteb
Spannung pur
von ela58 - 22.10.2018
In den Hochmooren von Nordengland wird die Leiche der jungen Saskia Morris entdeckt und genau an diesem Tag verschwindet der Teenager Amelie Goldsberg. Das Ermittlerteam um Caleb Hale untersucht, ob es sich bei beiden Fällen um den gleichen Täter handelt und ob ein Zusammenhang mit der vor vier Jahren verschwundenen Hannah Caswell besteht. Die Scotland Yard Ermittlerin Kate Linville, die sich rein zufällig als B&B Gast bei den Goldsberg eingemietet hat, wird von der Familie um Unterstützung bei der Suche nach Amelie gebeten. Da sie aber vor Ort keine polizeilichen Befugnisse hat und Caleb Hale nicht in die Quere kommen möchte, ermittelt sie auf eigene Faust und gerät in gefährliches Abenteuer. Der Krimi Die Suche von Charlotte Link hat mich ab den ersten Seiten sofort gepackt und war spannend bis zur letzten Zeile. Es gibt einige dubiose Figuren in diesem Buch, hinter denen man den Täter vermutet, aber es gibt ständig neue überraschende Wendungen und der Leser erfährt erst gegen Ende, um wen es sich dabei handelt. Besonderst gut gefallen mir die Protagonisten Kate Linville und Caleb Hale. Diese Charaktere wirken sehr authentisch, denn beide haben ihre allzu menschlichen Probleme, Wünsche und Sehnsüchte, die sich teilweise auf ihre Ermittlungsarbeit auswirken. Die Suche ist ein fesselndes Buch, das man so schnell nicht aus der Hand legen kann und ich hoffe, es gibt eine Fortsetzung mit Kate und Caleb.
Gut durchdachter und spannender Krimi, jedoch etwas langatmig
von Anonym - 21.10.2018
Besteht zwischen dem Verschwinden von Hannah Caswell, der tot aufgefundenen Saskia Morris und der seit kurzem vermissten Amelie Goldsby ein Zusammenhang? Gibt es tatsächlich einen Hochmoor-Killer, der in Nordengland sein Unwesen treibt, der 14-jährige Mädchen von der Straße aufschnappt und dann grausam verhungern lässt? Diese Fragen und noch viele mehr stellt sich nicht nur Detective Chief Inspector Caleb Hale, sondern auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard, die eigentlich nicht für diese Gegend zuständig ist. Trotzdem versucht sie als angebliche Journalistin auf eigene Faust, dem Täter auf die Schliche zu kommen. Mit dieser sehr detailierten und gut durchdachten Geschichte hat Charlotte Link einen Kriminalroman wie nie zuvor geschaffen. Durch die unterschiedlichen Sichtweisen der Ermittler, Opfer und anderen Beteiligten erhält der Leser Einblicke in polizeiliche Ermittlungsarbeiten, erfährt von den Motiven des Täters und fühlt mit den Opfern und deren Familien mit. Leider ziehen sich die ersten 100 Seiten sehr in die Länge, die Handlung geht scheinbar nicht voran. Doch ist der Anfang dann endlich geschafft, hält die Spannung bis zum Ende an. Man wird auf falsche Fährten gelockt, zwischendurch auch mal mit den Gedanken des Täters konfrontiert, dessen Identität erst kurz vor Schluss enthüllt wird. Ich bewundere Charlotte Link für ihren fesselnden, wenn auch nicht ganz traditionellen Krimi mit sehr vielschichtigen Charakteren und kann dieses Werk daher nur weiterempfehlen.
sehr spannend und überraschend
von MissSophi - 20.10.2018
Ich war sehr gespannt auf die Neuerscheinung von Charlotte Link - hatte lange nichts von ihr gelesen. Der Klappentext hat mich angesprochen und die Geschichte verhieß spannend zu sein. Gleich zu Anfang hat sie mich gefesselt. Es sind nicht nur die verschiedenen Erzählebenen, die mich fasziniert haben, sondern all die Einschübe, Rückblicke und wie dann alle Fäden irgendwann zusammengeführt wurden. Die Scottland Yard Ermittlerin hat mir gut gefallen - ebenso die Mischung aus privatem und falltechnischen Dingen. Für mich war es genau das richtige Maß und ich fand die Protagonisten so bildlich geschildert, dass ich wirklich das Gefühl hatte, mir einen guten Eindruck zu verschaffen. Es wurde nie langatmig und ich hatte nie das Gefühl, dass die Autorin sich in Nichtigkeiten ergehen würde. Unglaublich spannend: immer wieder bekam man als Leser neue Fakten und Indizien und dann kam es doch meist anders, als ich mir das so zurecht gelegt hatte. Auch wenn sich manches Im Buch auf den Vorgänger von Charlotte Link bezieht, hatte ich nicht das Gefühl, den nun unbedingt vorher gelesen haben zu müssen, es wurde immer gut zusammengefasst. Es war mir ein äußerstes Vergnügen, dieses Buch zu lesen und das Ende hat mich mehr als überrascht. Sehr gelungen und sehr empfehlenswert.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.