Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Städtebilder zwischen Literatur und Journalismus als Buch
PORTO-
FREI

Städtebilder zwischen Literatur und Journalismus

Wien, Berlin und das Feuilleton der Weimarer Republik. 'Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft'. Auflage…
Buch (kartoniert)
Die vorliegende Arbeit, deren Manuskript Ende 1997 abgeschlossen wurde, ist im Rahmen des trilateralen Forschungsprogramms ,Differenzierung und Integration' von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefordert worden. Dafiir haben wir ebenso zu danken … weiterlesen
Buch

79,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Städtebilder zwischen Literatur und Journalismus als Buch

Produktdetails

Titel: Städtebilder zwischen Literatur und Journalismus
Autor/en: Christian Jäger, Erhard Schütz

ISBN: 382444349X
EAN: 9783824443499
Wien, Berlin und das Feuilleton der Weimarer Republik.
'Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft'.
Auflage 1999.
Book.
Deutscher Universitätsverlag

23. November 1999 - kartoniert - 344 Seiten

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit, deren Manuskript Ende 1997 abgeschlossen wurde, ist im Rahmen des trilateralen Forschungsprogramms ,Differenzierung und Integration' von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefordert worden. Dafiir haben wir ebenso zu danken wie fUr die Anregungen wahrend der Ta­ gungen in Blaubeuren, Wien, Heidelberg, Stuttgart, ZUrich und Berlin. Namentlich danken mochten wir Prof. Michael Boehler (Zurich), Dr. Manfred Briegel (Bonn), Prof. Georg Jager (Miinchen), Christiane Schneider (Berlin), Prof. Peter Sprengel (Berlin), Dr. Gregor Streim (Berlin), Prof. Peter Utz (Lausanne), Thomas Wegmann (Berlin) und Prof. Werner Welzig (Wien), der Staatsbibliothek (Berlin), dem Mikrofilmarchiv des Otto­ Suhr-Institutes (Berlin), der Osterreichischen Nationalbibliothek in Wien, dem Pressearchiv Lankwitz sowie der Fachbibliothek Germanistik der Freien Universitat Berlin. Ein besonderer Dank fiir Unterstiitzung bei der Drucklegung gilt Yvonne Dietl fiir kritische Lektiire, David Kassner fUr Findigkeit und Ausdauer bei der Herstellung der Druckvorlage und der Preufiischen Seehandlung fiir ihren Zuschufi zu den Druckkosten. Berlin im Juni 1999 Christian Jager Erhard Schutz Vorwort Wien und Berlin, das sind nicht nur die Namen zweier Stadte, es sind dariiber hinaus Chiffren fUr Kulturen, eng verkniipft mit bestirnmten Zeiten. 1m einen Fall mit dem Fin de si6cle, einer iiberfeinerten Kultur und ihrer Dekadenz, zwischen Nervenkunst und Psychoanalyse, schwiilstigen Erotizismen und Zw6lftonmusik, im andem Fall die Zwanziger Jahre, zwischen Revolution und Machtergreifung, neuer Sachlichkeit und Tanz auf dem Vulkan.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort.- 1. Wien im Berliner Feuilleton der Weimarer Republik.- 1.1 Ende und Anfang. Zur historischen Konstellation.- 1.2 Vom Außen des Außen. Die Topographie Wiens im Berliner Feuilleton.- 1.3 Perfekt. Die Zeitlichkeit Wiens.- 1.4 Chronik, chronisch. Die Geschichte der (Be-)Deutungsmuster Wiens in der Weimarer Republik.- Exkurs 1: Weiblichkeit in und an Wien. Feminine Figurationen als Stereotypen der Wienwahrnehmung.- 1.4 Chronik chronisch (Fortsetzung).- Exkurs 2: Phänomenologie des Wieners.- 1. Wiener Mischung. Die Phylogenese des Wieners.- 2. Der Hausbesorger. Die Ontogenese des Wieners.- 1.4 Chronik, chronisch (Fortsetzung).- 1.5 Das zweite Wien. Die Stadt in Bild und Ton.- 2. Wien und Berlin. Konkurrenz, Differenz und Kongruenz im Metropolenvergleich.- 2.1 Verbindungen. Technisch-mediale Verknüpfungen der Metropolen.- 2.2 Kulturartikel.- 2.2.1 Theater.- 2.2.2 Bücher.- Exkurs: Musik (Wien).- 2.2.3 Fundamente.- Exkurs: Revue (Berlin).- 2.3 Wien und Wiener in Berlin.- 2.4 Arbeiten.- 3. Feuilleton im Feuilleton. Zur Geschichte des autoreflexiven Diskurses.- 3.1 Viennoiserien.- 3.2 Journalismus und Journalisten.- 3.3 Unter dem Strich. Der Meta-Diskurs des Feuilletons.- 3.3.1 Einleitung.- 3.3.2 Die Feuilletonisten und ihre Arbeiten.- 3.3.3 Kritik der Kritik.- 3.3.4 Feuilleton schreiben. Narration und Reflexion.- Nachwort.- Bibliographie.

Portrait

Erhard Schütz studierte von 1967 bis 1972 Germanistik, Wissenschaft von der Politik und Philosophie in Gießen und Würzburg. Heute ist er Professor am Institut für Deutsche Literatur an der Humboldt Universität Berlin. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Literatur- und Mediengeschichte, Berlin in der Literatur, Motivgeschichte.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.