Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Selbstzerstörer als Buch
PORTO-
FREI

Selbstzerstörer

Suizidale Prozesse im Werk Thomas Bernhards. Dissertation. 8 s/w-Abbildungen auf 8 Tafeln.
Buch (kartoniert)
Suizidale Handlungen und Absichten sind dominierende Themen im erzählerischen Werk Thomas Bernhards. Als Wortführer treten ausnahmslos selbstzerstörerische Akteure auf. Was von ihnen mündlich oder schriftlich als Text überliefert ist, ist ihr tatbegr … weiterlesen
Buch

34,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Selbstzerstörer als Buch

Produktdetails

Titel: Selbstzerstörer
Autor/en: Christian Katzschmann

ISBN: 341207103X
EAN: 9783412071035
Suizidale Prozesse im Werk Thomas Bernhards. Dissertation.
8 s/w-Abbildungen auf 8 Tafeln.
Böhlau-Verlag GmbH

Dezember 2003 - kartoniert - 329 Seiten

Beschreibung

Suizidale Handlungen und Absichten sind dominierende Themen im erzählerischen Werk Thomas Bernhards. Als Wortführer treten ausnahmslos selbstzerstörerische Akteure auf. Was von ihnen mündlich oder schriftlich als Text überliefert ist, ist ihr tatbegründender und subversiv nachwirkender 'Vernichtungsnachlass'. Das Buch zeigt Variantenreichtum, Motive und Merkmale dieser selbstdestruktiven Prozesse und des fiktionalisierten 'rationalen Suizids' auf. Eine detaillierte und umfassende Analyse des Gesamtwerks verdeutlicht Bernhards originäre Bewertung und Ausgestaltung der Suizidthematik in Metaphorik, Textstruktur und Figurencharakteristik. Christian Katzschmann legt die philosophischen, medizin-, kultur- und kunstgeschichtlichen Verweise und Theoreme offen, insbesondere die ideellen und allegorischen Anleihen aus der Melancholietheorie und ideenkritische und bildtheoretische Diskurse, anhand derer Bernhard seinen literarischen Typus des destruktiven Charakters ausprägt.

Besprechung

Suizidale Handlungen und Absichten sind dominierende Themen im erzählerischen Werk Thomas Bernhards. Als Wortführer treten ausnahmslos selbstzerstörerische Akteure auf. Was von ihnen mündlich oder schriftlich als Text überliefert ist, ist ihr tatbegründender und subversiv nachwirkender »Vernichtungsnachlass«. Das Buch zeigt Variantenreichtum, Motive und Merkmale dieser selbstdestruktiven Prozesse und des fiktionalisierten »rationalen Suizids« auf. Eine detaillierte und umfassende Analyse des Gesamtwerks verdeutlicht Bernhards originäre Bewertung und Ausgestaltung der Suizidthematik in Metaphorik, Textstruktur und Figurencharakteristik. Christian Katzschmann legt die philosophischen, medizin-, kultur- und kunstgeschichtlichen Verweise und Theoreme offen, insbesondere die ideellen und allegorischen Anleihen aus der Melancholietheorie und ideenkritische und bildtheoretische Diskurse, anhand derer Bernhard seinen literarischen Typus des destruktiven Charakters ausprägt.

Portrait

Christian Katzschmann wurde mit dieser Studie an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
artefrakte
Buch (kartoniert)
Der Mann in der Krise?
Buch (kartoniert)
von Sophie Junge, Ba…
Schnitzlers "Fräulein Else" und die Nackte Wahrheit
Buch (kartoniert)
von Alexandra Tacke
Der flexible Mr. Ripley
Buch (kartoniert)
von Wieland Schwaneb…
Komfortable Wüsten
Buch (kartoniert)
von Uta Schürmann
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.