Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der französische Hegel als Buch
PORTO-
FREI

Der französische Hegel

'Deutsche Zeitschrift für Philosophie'. HC runder Rücken kaschiert.
Buch (gebunden)
Hegel war in Frankreich von Anfang an einer eigenwilligen Rezeption ausgesetzt. Von Cousin bis Kojève und darüber hinaus fanden ,starke' Interpretationen statt, die im vorliegenden Band nachgezeichnet werden. Die Stationen der Präsenz Hegelschen Denk … weiterlesen
Buch

69,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der französische Hegel als Buch

Produktdetails

Titel: Der französische Hegel

ISBN: 3050041951
EAN: 9783050041957
'Deutsche Zeitschrift für Philosophie'.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Ulrich Johannes Schneider
De Gruyter

22. Oktober 2007 - gebunden - 252 Seiten

Beschreibung

Hegel war in Frankreich von Anfang an einer eigenwilligen Rezeption ausgesetzt. Von Cousin bis Kojève und darüber hinaus fanden ,starke' Interpretationen statt, die im vorliegenden Band nachgezeichnet werden. Die Stationen der Präsenz Hegelschen Denkens in Frankreich werden von namhaften Hegelforschern und Kennern der Rezeption zu einem abwechslungsreichen Bild verdichtet. Dabei geht es nicht so sehr um die Hegelsche Lehre, als vielmehr um das zündende bzw. provokatorische Moment seines Denkens, das nicht nur thematisiert wird, wo es auf fruchtbaren Boden fällt, sondern auch da, wo man es gewissermaßen abwehrt. Beleuchtet wird in diesem Band die französische Hegel-Rezeption u. a. von Louis Althusser, Maurice Blanchot, Victor Cousin, Gilles Deleuze, Jacques Derrida, Jacques d'Hondt, Michel Foucault, Jean Hyppolite, Luce Irigaray, Alexandre Kojève, Jean-Luc Nancy, Jean Wahl und Eric Weil.

Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG
Ulrich Johannes Schneider: Der französische Hegel
HEGEL IM RASTER DER GESCHICHTSPHILOSOPHIE
Jacques D'Hondt: Die populäre Hegel-Rezeption in Frankreich
Patrice Vermeren: Victor Cousins Hegel
Knut Ebeling: Alexandre Kojève. Ein Snobismus sans réserve
Andreas Gelhard: Abstraktion, Attraktion - Maurice Blanchot liest Hegel
EMPHATISCHE LEKTÜREN
Bernard Bourgeois: Jean Wahl als Leser von Hegel
Sabina Hoth: Jean Hyppolite: Logique et Existence
Pierre Aubenque: Eric Weil oder der letzte Hegelianer
ABARBEITEN AN HEGEL
Franck Fischbach: Der französische Neo- und Anti-Hegelianismus als Quietismus
Stéphane Douailler: Die Eroberung des Inhalts: Orte und Knoten Louis Althussers
Denis Kambouchner: Hegel unter Dekonstruktion
Catherine Malabou: Dialektik und Dekonstruktion: ein neues "Moment"
HEGEL ALS ABSTOßUNGSPUNKT
Brigitte Rauschenbach: Hegel und der französische Feminismus
Angelika Pillen: Michel Foucault oder der Versuch, Hegel zu entkommen
Jean-Pierre Cotten: Hegel als "Abstoßungspunkt" in der Denkgeschichte von Gilles Deleuze?
Warren Breckman: Die Rückkehr des Königs
HOMMAGE
Joachim Wilke: Freund Jacques D'Hondt
Anhang

Pressestimmen

"Eine bemerkenswerte Aufsatzsammlung zeichnet Hegels Spuren in Frankreich detailliert nach."
Stefan Dornuf in: Neue Zürcher Zeitung, 24. Juni 2008
Der Band "insgesamt vermittelt [...] einen gut lesbaren und informativen Überblick über den Facettenreichtum des 'französischen Hegel'."
Christian Danz in: Theologische Literaturzeitung, 134 (2009) 1
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.