Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Der Krieg in den Medien als Buch
PORTO-
FREI

Der Krieg in den Medien

'Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung'.
Buch (kartoniert)
Das Verhältnis von Medien und Krieg ist spätestens seit dem Golfkrieg von 1991 zu einem viel diskutierten Thema geworden. Muss sich die Öffentlichkeit mit einem strategischen Informationsmanagement abfinden? Lässt sich umgekehrt ermessen, wie die Ber … weiterlesen
Buch

24,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Krieg in den Medien als Buch

Produktdetails

Titel: Der Krieg in den Medien

ISBN: 3593375168
EAN: 9783593375168
'Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung'.
Herausgegeben von Christian Büttner, Joachim von Gottberg, Verena Metze-Mangold
Campus Verlag GmbH

Mai 2004 - kartoniert - 217 Seiten

Beschreibung

Das Verhältnis von Medien und Krieg ist spätestens seit dem Golfkrieg von 1991 zu einem viel diskutierten Thema geworden. Muss sich die Öffentlichkeit mit einem strategischen Informationsmanagement abfinden? Lässt sich umgekehrt ermessen, wie die Berichterstattung der Medien politische und militärische Aktionen in Friedens- und Kriegszeiten beeinflusst? Die Autoren untersuchen in diesem Band Medienberichterstattungen, Dokumentationen und fiktionale Produktionen nach Aspekten des Verschweigens, der bewussten Falschdarstellung und der Denunziation, aber auch der Konfrontation mit den Strukturen der militärischen und politischen Macht.

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Demokratie und mediale Informationsstrategien

Demokratie, die Medien und der Irakkrieg
Harald Müller

Kriegsbilder oder Wandel des Entsetzlichen
Christian Hörburger

Kriegsnachrichten
Astrid Frohloff

Militärpolitische Perzeptionen und die Zukunftsperspektiven
des strategischen Informationsmanagements
Die Entwicklung der Krisenkommunikation von der
Kosovo Operation "Allied Force" 1999 zur Operation "Iraqi Freedom"
Walter Jertz und Carsten Bockstette

Die Bedeutung von fiktionalen Medieninhalten für
demokratisches Bewusstsein

Kriegsfilme in Demokratien
Christian Büttner

Rambo, der Jugendschutz und die demokratisch legitimierte Politik
Joachim von Gottberg

Die Stunde der Wahrheit für die Welt
Zum Problem des Antikriegsfilms
Georg Joachim Schmitt

Helden zwischen Kampfgetümmel und Selbstzweifel
Ästhetik der Gewaltdarstellung in Kriegsfilmen
Lothar Mikos

Strategien einer Demokratisierung der Medien

Entstehung globaler Medienstrukturen und
internationaler Kommunikationspolitik
Verena Metze-Mangold

Friedensoperationen im Kreuzfeuer:
Kommunikationsstrategien für die Vereinten Nationen
Ingrid Lehmann

Freiheit der Journalisten - eine schwierige Aufgabe,
nicht nur in den postkommunistischen Staaten
Freimut Duve

Friedensbewegung und Massenmedien
Kathrin Vogler

"Das erste Opfer ist die Wahrheit" - ein Resümee

Diskurse in Zeiten des Krieges
Die Kritik an der Kriegsberichterstattung braucht weitere Horizonte
Jörg Calließ und Stefan Raue

Die Autorinnen und Autoren
Stichwortregister


Portrait

Christian Büttner ist Projektleiter an der Hess. Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Joachim v. Gottberg ist Geschäftsführer der
Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen e.V. Verena Metze-Mangold arbeitet beim Hessischen Rundfunk.


Mehr aus dieser Reihe

zurück
Demokratisierung nach Bürgerkriegen
Buch (kartoniert)
von Thorsten Gromes
Schattenseiten des Demokratischen Friedens
Buch (kartoniert)
von Una Becker, Loth…
Die Transformation der Streitkräfte im 21. Jahrhundert
Buch (kartoniert)
Macht und Ohnmacht internationaler Institutionen
Buch (kartoniert)
von Joachim Betz, Ma…
Demokratisierung und Islamisches Recht
Buch (kartoniert)
von Johannes Harnisc…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.