Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Tragödie als Buch
PORTO-
FREI

Die Tragödie

Eine Leitgattung der europäischen Literatur. 25 Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Die Tragödie - 'Königin der literarischen Gattungen', hat als eine dramatisch-theatralische Großform die abendländische Kultur seit zweieinhalb Jahrtausenden maßgeblich geprägt. In komparatistischer Perspektive wird den ... weiterlesen
Buch

28,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Tragödie als Buch
Produktdetails
Titel: Die Tragödie

ISBN: 3892446806
EAN: 9783892446804
Eine Leitgattung der europäischen Literatur.
25 Abbildungen.
Herausgegeben von Werner Frick
Wallstein Verlag GmbH

Oktober 2003 - kartoniert - 336 Seiten

Beschreibung

Die Tragödie - 'Königin der literarischen Gattungen', hat als eine dramatisch-theatralische Großform die abendländische Kultur seit zweieinhalb Jahrtausenden maßgeblich geprägt. In komparatistischer Perspektive wird den bedeutendsten Etappen der weltliterarischen Rezeptions- und Variationsgeschichte der Tragödie nachgegangen.

Inhalt:
Heinz-Günther Nesselrath: Die 'Orestie' des Aischylos - ein erster Höhepunkt des europäischen Theaters
Klaus Nickau: Tragische Helden bei Sophokles
Hans Bernsdorff: Euripides: Anbruch der Moderne
Günther Patzig: Antike Tragödienphilosophie: Platon und Aristoteles
Ulrich Schindel: Senecas Tragödien: Dissoziation des Dramenkörpers?
Heinz-Joachim Müllenbrock: Shakespeare und die elisabethanische Tragödie
Manfred Engelbert: Kann die 'comedia' tragisch sein? Überlegungen zum spanischen Welttheater des 'Siglo de Oro'
Dirk Niefanger: Barocke Vielfalt: Trauerspiele auf deutschen und niederländischen Bühnen des 17. Jahrhunderts
Hans-Günter Funke: Die französische 'tragédie classique': Racines 'Phèdre'
Irmela von der Lühe: Das bürgerliche Trauerspiel
Werner Frick: 'La Querelle des anciens et des anciens': Tragödienexperimente in der Ära der Weimarer Klassik
Reinhard Lauer: Die russische Tragödie
Horst Turk: Tragödienphilosophien der Neuzeit: Kant, Hegel, Nietzsche, Benjamin
Fritz Paul: Henrik Ibsens untragische Tragödien
Fred Lönker: Der Verfall des Tragischen

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

Heinz-Günther Nesselrath:
Aischylos, "Orestie": Ein erster Höhepunkt des europäischen Theaters

Klaus Nickau:
Tragische Helden bei Sophokles

Hans Bernsdorff:
Euripides: Anbruch der Moderne?

Günther Patzig:
Antike Tragödienphilosophie: Platon und Aristoteles

Ulrich Schindel:
Senecas Tragödien: Dissoziation des Dramenkörpers?

Heinz-Joachim Müllenbrock:
Shakespeare und die elisabethanische Tragödie

Manfred Engelbert:
Kann die comedia tragisch sein? Überlegungen zum spanischen Welttheater des siglo de Oro

Dirk Niefanger:
Barocke Vielfalt: Trauerspielformen auf deutschen Bühnen

Hans Günter Funke:
Die französische tragedie classique: Das bürgerliche Trauerspiel im 18. Jahrhundert

Werner Frick:
Tragödienexperimente um 1800: Die Weimarer Klassik und ihre Antipoden

Reinhard Lauer:
Die russische Tragödie

Horst Turk:
Tragödienphilosophien der Neuzeit: Kant, Hegel, Nietzsche, Benjamin

Fritz Paul:
Henrik Ibsens untragische Tragödien

Fred Lönker:
Der Verfall des Tragischen

Hellmut Flashar:
Das antike Drama auf der Bühne der Neuzeit

Portrait

Der Herausgeber Werner Frick ist ordentlicher Professor f r Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Georg-August-Universit G ttingen und Direktor des G ttinger Zentrums f r komparatistische Studien. Zahlreiche Ver ffentlichungen zur deutschen und europ chen Literaturgeschichte des 17. bis 20. Jahrhunderts.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.